1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat einen Tipp gegen frierende Füsse nachts (habe RA)

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von pemo, 28. März 2011.

  1. pemo

    pemo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    als junges Mädel war das eher so, dass ich Hitzewallungen bekommen habe mir wurde oft "heiss", hochrot im gesicht , Heizungen ausgedreht (vielleicht Vorsignale?)

    Na ja, seit 2009 habe ich nun die Diagnose RA aufgrund auftretender Schmerzen.

    Auf jeden Fall hat sich bei mir das Blatt gedreht, ich friere jetzt öfter auch mehr als andere, die Heizung bleibt jetzt AN!
    Nachts kann ich oft schlecht schlafen, trotz Socken (früher undenkbar..) weil ich kalte Füsse habe.

    Kennt jemand dies und hat einen Tipp? Auf tägliche Fussbäder abends hätte ich jetzt nicht so Lust. Ich habe mal gehört dass es Cremes gibt die die Durchblutung ankurbeln beispielsweise.

    Bin schon gespannt auf eure Antworten.

    Danke.Viele Grüße
     
  2. e3190

    e3190 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    w'roth
    hallo
    das problem mit den kalten füßen kenne ich nur zu gut...
    früher habe ich mir eine wärmflasche gemacht, bevor ich ins bett gegangen bin und sie mir dann an die füße gelegt.
    anfang des jahres habe ich dann sogenannte "hot sox" geschenkt bekommen. das sind wie eine art schuh oder socke mit körner gefüllt. man kann sie ganz einfach in der mikrowelle warm machen, drüber über die füße und ins bett kuscheln :D:D:D
    das ist viel praktischer als die wärmflasche, denn die wärme ist genau da wo sie sein soll ;)
    aber eine wärmflasche tuts doch auch für den anfang...hauptsache warme füße und einen ruhigen schlaf oder?:p:p

    liebe grüße

    eva
     
  3. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.782
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich mache mir abends immer ein schönes Kornkissen für die Füße. Das hält schon recht lange warm.
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    war da nicht irgendwas mit feuchten socken an und dicke warme socken drüber...
     
  5. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    selber gestrickte, dicke Sochen, Abends an der Heizung warm gemacht und dann ab ins Bett - so machts meine Tochter, wenn sie kalte Füsse hat!

    Aber ich bräuchte eher ein Rezept gegen heisse Füsse, meine kochen
    immer so sehr, muss Abend auf den Badfliesen laufen, dass sie erst mal
    eiskalt sind und dann ins Bett und hoffentlich schnell einschlafen!
    Mit so heissen Füssen schläft man auch schlecht - ich zumindest:rolleyes:

    Ist schon komisch, oder!!!!

    lg Sieglinde
     
  6. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Pemo,
    ich hab seit mehrern Jahren ein Schaffell, das bei besonders kalten Füßen einfach ans Fußende meines Bettes kommt. Mit Socken hab ich mich nie so wohl gefühlt und von der Wärmflasche dreht man sich ja im Schlaf durchaus auch mal weg. Mit dem Fell bleiben die Füße warm, egal, wie ich mich im Bett drehe und wende.
    viele Grüße von der kleinen Eule
     
    #6 28. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2011
  7. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo zusammen,

    ich habe zu weihnachten bettschuhe aus schafsfell bekommen:) die haben kaum sohle, aber ausreichend um damit doch kleine strecken wie ins bad gehen zu können ohne schuhe zuwechseln oder auszurutschen....
    diese trage ich oft auch tagsüber solange ich nicht viel gehen möchte/muß....
    es gibt diese art schuhe auch als reine hausschuhe mit anderer sohle.

    ein schafsfell habe ich im winter immer im bett , heizdecke griffbereit und selber gestrickte socken fast das ganze jahr an....eigentl. bekommt mir wärme wg. der hohen entzündungsaktivität nicht gut, aber besser als bibbernd einschlafen zu wollen;)
    meine schuhe und schafsfell und kleines kissen sind inzwischen von einem schäferladen. mein 1.schafsfell war aus seinem großem schwedischem möbelhaus, leider war die qualität in sehr kurzerzeit extrem minderwertig:(
    da lohnt sich die ausgabe von 20 eur mehr enorm.....

    liebe grüße und allen schön warme füße...;)
    bine
     
  8. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.198
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    es gibt von wala die kupfersalbe,die ist durchblutungsfördernd,kytta hatte auch mal eine wärmende salbe und ansonsten 1,2,3 wärmebalsam...... gibt es alles in der apotheke.(ich persönlich finde zb die abc-salbe zu heftig)

    das optimalste wäre wirklich ein fußbad.........................aber da bin ich auch zu faul für bzw. schaff das auch nicht mehr.
    ich habe ein schaffell und eine wärmflasche mit schaffellbezug,alles zusammen hält mich das die ganze nacht warm..................und ich hab noch eine bettdecke mit übergröße,da kann ich meine füße und die schultern drin einwickeln.
    mein problem sind kalte schultern:),dagegen habe ich mir jetzt so ein angora teil gekauft + wärmesalbe,damit geht es ................
    liebe grüße
    katjes

     
  9. pemo

    pemo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Vielen Dank für die zahlreichen Tipps!

    Seht ihr, ich bin gar nicht auf Kälte "ausgerüstet" :)
    Auf die stinknormale Wärmflasche bin ich nicht gekommen, muss ich mir erstmal anschaffen!

    Mikrowelle habe ich nicht , so dass ich mit den Socken zum aufheizen leider nicht machen kann!

    Ich werde auf jeden Fall die Salbe auch austesten, und meinem Baby wenn er aus dem Alter raus ist, das Schafsfell klauen :vb_zunge:

    Viele Grüße und Alles Gute,haltet euch tapfer!
    Petra
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    fußbad vor dem heia machen.

    oder barfuß durch den schnee. wirkt wunder bei kalten füßen. bei heißen übrigens auch.:D
     
  11. pemo

    pemo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Frieren typisch für RA?

    Hallo, ich nochmal.
    Wisst ihr zufällig, ob die ursprünglichen Hitzewallungen und das jetzige Frieren mit der RA zu tun haben könnten, oder typisch dafür sind?

    Ich dachte zunächst, dass mit den Hitzewallungen hätte sich nach der ersten Schwangerschaft gelegt (vor 9 Jahren), damals wusste ich nichts von der RA.

    Aber mit dem Frieren ist doch jetzt auch nicht normal ?

    Danke. LG
     
  12. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    naja. diese wärmenden cremes sind auch nicht ohne.

    ich reagiere da hochallergisch drauf...

    nur mal sagen!
     
  13. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln

    Hallo,
    Es kann durchaus sein, dass du so etwas bei einem akuten Schub erlebst, dein Körper versucht ja mit den Entzündungen fertig zu werden und "arbeitet" an einigen Ecken besonders heftig. Hast du mal Fieber gemessen wenn du eine Hitzeattacke hast? Hast du deinen Arzt mal auf das Raynaud Syndrom hin befragt? Das betrifft häufig die Extremitäten wie Hände und Füße.

    Als Hilfe hab ich auch nur das übliche, dicke Socken, Durchblutung anregen.
    Gruß Kuki
     
  14. Mira-Anne

    Mira-Anne Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich "kämpfe" auch immer mit kalten Händen und Füßen. (Momentan Diagnose: V.a.cP)

    Da helfen nachts nur dicke Kuschelsocken (die trage ich auch im Hochsommer :vb_redface:), Wärmflasche (ganz wichtig, anders kommen meine Füße kaum "auf Temperatur") und noch eine extra-Kuscheldecke über die Bettdecke (vor allem über die Füße). -- Ach ja: Und "Herr Mira-Anne" muss auch mithelfen zu wärmen. ;))
     
  15. pemo

    pemo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank für eure zahlreichen Antworten, also habe ich auch bestätigt bekommen dass es was mit dem Rheuma zu tun hat, da viele das gleiche Problem haben..

    Hattet ihr früher (evtl. vor der Diagnose) auch eher Hitzewallungen?

    Wisst ihr was das zu bedeuten hat mit der Kälte, hat man die dann ständig oder nur wenn der Körper sich gerade gegen etwas aufbäumt?

    Hat jemand ein Tipp gegen Müdigkeit? Ich nehme keine Medikamente hat also damit schonmal nichts zu tun.
    Es nervt, ich habs schon seit Jahren, manche Omi fühlt sich bestimmt fitter als ich :(

    Danke. Freue mich auf eure Tipps!:)
     
  16. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    bei mir wechseln sich frieren und schwitzen immer ab.

    ich friere. jacke über. dann schwitz ich. jacke wieder aus. dann frier ich wieder...
     
  17. pemo

    pemo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    aha................:o

     
  18. roco

    roco Guest

    stimmt... im mom jedenfalls....

    ich pöser raucher... meine letzte kippe abends, barfus auf dem balkon, dann ab ins bett mit kuschelsocken... spart das fussbad und wirkt... leider nur bei kaltem wetter...;)