1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat ein eBook?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Reisemaus, 2. Januar 2012.

  1. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Hallo meine Lieben,

    Weihnachten ist lange vorbei und man hört, dass so mancher ein eBook unter dem Weihnachtsbaum gefunden hat.

    Wie ist das Euch, wer hat so ein Teil und welches, wie ist die Handhabung, Display etc. und ist das für unsere Rheumafingerchen? :)
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo reisemaus,

    hab mir auch schon überlegt, eines anzuschaffen, aber ich bin zu altmodisch dafür- geht halt nix über ein echtes buch in händen, und billger sind se auch, die bücher, wenn man sie gebraucht ersteht....

    und dann die verschiedenen systeme- kindle und andere...downloads sind nicht grade billig..

    im urlaub wär so ein teil sicher praktisch- aber wie ist es mit der technik? wie lange hält der akku etc??? würde mich auch interessieren.

    sicher meldet sich noch wer, denk ich mal...

    viele grüße von mni
     
  3. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    mein Mann hat sich eins zu Weihnachten geschenkt. Er war es leid, immer die dicken Handbücher für PC-Programme zu lesen und hat sich jetzt alles aufs E-Book gezogen. Das findet er viel besser.

    Wenn ich im Februar nach Sendenhorst gehe, werde ich mir wohl vorher ein paar Bücher darauf ziehen, denn für 2 - 3 Wochen Wäsche mitnehmen und noch Bücher, ich glaube, das wird zu schwer.
     
  4. evje

    evje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in einer kleinen Stadt im Ruhrgebiet
    iPad für E-Books?

    Ich hab auch kein E-Book, weil ich ein Verfechter von Duft und Konsistenz herkömmlicher Bücher bin. :vb_cool: Aber um Gewicht und Platz zu sparen, gerade im Urlaub ist das schon interessant. Zu Weihnachten war mein Bruder da und hat sein neues iPad mitgebracht. Nur wischen und auf das Display patschen fand ich auch interessant für meine Rheuma-Händchen. Hat jemand da schon Erfahrungen mit? Kann das für herkömmliche Sachen wie E-Mail und RO mithalten? Und kann man das evtl. auch für E-Books nutzen?

    Liebe Grüße,
    Evje
     
  5. Valentina

    Valentina Valentina

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im sonnigen Süden
    E-book

    Ich hab mir vor Weihnachten, als es beim Weltbild Verlag um 59.90 angeboten wurde, ein´E-book gekauft.
    3 Bücher hab ich mir schon in dieser Woche draufgeladen....wenn ich weiter richtige Bücher kaufen würde,müßte ich wohl anbauen.
    Leider mußte ich feststellen dass der Akku nicht so lange hält.. vielleicht auch weil ich herumprobiern mußte. Heute hab ich mir ein Festnetzteil dazugekauft, das geht jetzt gut.
    Ich mußte heute bei einem Termin lange warten....hätt mir einen 600 Seitenwälzer nie mitgenommen, aber das war fein heut.....
    Mir tun die Finger immer mehr oder weniger weh.. hab kein touch sondern Tasten...für mich ist es besser wenn ich spüre was ich drücke. Es hat ein gutes Gewicht für meine Hände, rutscht auch nicht aus der Hand.
    Ich würds nimmer missen wollen, es hat für mich noch einen großen Vorteil: im Bett lese ich gerne, brauche kein Nachtlicht dazu, und das Umblättern hört man auch nicht.
    Ja und die E-books sind günstiger, Musik kann ich auch hören, mehr hab ich noch nicht ausprobiert.
    Liebe Grüße,
    Valentina
     
  6. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Schreibe gerade mit einem iPad. ; Ist eine tolle Sache und leicht zu händeln. Damit surfe ich im Netz und shreibe E - Mails. Kann man auch Bücher mit runterladen, hat aber ein DIN A 5 Format und ist schwerer als ein eBook. Gehört außerdem meinem Mann. Schon mal vielen Dank für die Antworten.
     
  7. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    wer hat ein e-bock

    hallo reise-maus,

    das ding funktioniert gut. als e-bock , hat meine s-tochter es in benutzung.
    brauchst eben die jeweiligen apps und das musste über den normalen pc wohl runterladen.

    ich hab mir ein e-bock zugelegt und tue mich nun schwer wegen der benutzung, weil ich nicht weiss, wo ich e-bock's herbekomme und wie
    ich diese auf das e-bok bekomme.

    viel. finden wir so gemeinsam jemanden der uns hilft!:top:

    liebe grüsse

    sauri
     
    #7 2. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2013
  8. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    wer hat ein e-bock

    @hallo valentina,

    fein dass du auch eins hast! ich habe das selbe....

    vill. können wir dann auch mal tauschen und du kannst mir mal helfen????:vb_redface::vb_redface::vb_redface:

    wo haste das netzteil gekauft und kannst du mir die bezeichnung dazu schreiben, dann kaufe ich mir auch eins?

    gute idee.

    liebe knuddelgrüsse vom sauri:vb_redface::vb_redface::vb_redface:
     
  9. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen,
    ich habe auch so einen E-Book Reader zum Geburtstag bekommen. Das klappt gut. Schließe es mit dem mitgeliefertem USB Stick an den PC an. Dann läd es sich auf.
    Nach jedem Laden hält es länger.
    E-Bücher beziehe ich dann entw. von Weltbild oder Büecher.der oder auch von Amazon. Da gibt es einen Tool, das heißt Adobe Digital Edition und schwupp habe ich es auf dem Reader drauf. Ist super für unterwegs, aber auch für zu Hause, wenn ich abends bei Licht lesen muß. Ist für meine Augen besser.
    Meine Tochter hat ein Table PC bekommen und kann da auch Bücher lesen, bzw. direkt per WLan runterziehen. Ist auch eine feine Sache.
    Ach ja, die E-Bücher sind günstiger als gebundene Ausgaben.
    Viel Spass
    Gruß Anbar
     
  10. florenceHB

    florenceHB Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    e-book reader

    Moin,

    ich oute mich mal als Technikfreak. Wenn ich was zu kompliziert erkläre, sagt es mir einfach, ich versuche es dann noch mal einfacher.

    Ich hab seit gut einem Jahr einen e-book reader von Sony, den mir damals der Weihnachtsmann gebracht hat.
    Vorteile:
    - ziemlich leicht etwa so viel wie ein normales Taschenbuch (ca. 200g)
    - es passen hunderte/tausende Bücher drauf
    - reflexfreies Display, man kann auch in direkter Sonne lesen
    - man kann es fast überall mit hinnehmen
    - Eselsohren bzw. Lesezeichen kann man in beliebig vielen Büchern setzen
    - Wörterbücher dabei (falls man Fremdsprachen liest)
    - auch Bettlesetauglich
    - Touchscreen oder Tastenbedienung
    - Bequem und schnell zu Hause neues Lesefutter online einkaufen (auch Sonntags ;-))
    - Onleihe möglich (öffentliche Bibliotheken mit Internetzugang)
    - lange Akkulaufzeit (ich lade bei täglichem Lesen, alle paar Wochen auf)
    - kann MP3 (z.B. für Hörbücher) abspielen
    - e-Books meist etwas günstiger als Papierbücher
    - Es gibt hunderte e-Books die nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen und damit kostenlos downzuloaden sind.

    Nachteile:
    - relativ teuer, man muss schon drauf aufpassen
    - Nicht Badewannen und Strandtauglich
    - benötigt im Dunkeln zuätzlich Licht (kleine Leselampe reicht)
    - Büchern können können nicht gebraucht gekauft/verkauft werden
    - sog. DRM notwendig
    - man muß sich ein wenig mit dem Drumherum beschäftigen (DRM, ggf. zusätzliche Software etc)
    - nicht alle Titel gibt es digital
    - momentan gibt es noch mindestens 2 verschiedene Formate: Amazon mit den Kindles und der Rest der Welt
    - nur Schwarz/Weiß Darstellung, also nicht für Fotos/Videos o.ä. zu gebrauchen
    - nicht oder nur sehr begrenzt für e-Mail und Internet zu gebrauchen

    Dann gibt es noch die Tablet-PCs also zum Beispiel das Ipad. Die sind meiner Meinung nach als Lesegeräte nicht wirklich zu gebrauchen, da sie zu schwer sind und die Displays meist spiegeln. Auch die Akkulaufzeit ist viel zu kurz. Dafür kann man damit auch Surfen, Mailen, Videos und Fotos gucken usw. usw.

    Wer mehr wissen will kann sich auch mal bei www.lesen.net umschauen. Vor allem das Forum ist dort interessant. Da gibt es auch Tipps und Hinweise wo man legal kostenlos e-Books herunterladen kann.

    Leider gibt es auch in diesem Bereich schwarze Schafe, also passt beim herunterladen der angeblich kostenlosen Angebote auf! Ein seriöses Portal verlangt keine Adress-, Konto- oder Kreditkartendaten.

    Ich möchte meinen Reader inzwischen nicht mehr hergeben. Er begleitet mich auf Reisen und ist auch fast immer in meinem Wartezimmer-Überlebenspaket enthalten. Zuhause gehe ich ohne ihn sowieso nicht mehr ins Bett. Trotzdem lese ich aber immer noch ab und zu Papierbücher. Machmal ist das einfach praktischer.

    Wer noch mehr wissen möchte frage mich einfach.

    Gruß

    florenceHB
     
  11. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    wer hat ein e-bock

    @florenceHB

    danke sehr-sehr anschaulich beschrieben.
    hilft mir auf alle fälle schon mal bissl weiter.

    mein e-bock hat inzwischen farbdisplay

    danke sauri:)
     
    #11 3. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2013
  12. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Das von Weltbild habe ich auch, aber schon länger, da hat es noch 79,99 gekostet.
    Mir sind die Bücher leider zu schwer zu halten.
     
  13. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Viele, vielen Dank Euch allen! :top:
     
  14. evje

    evje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in einer kleinen Stadt im Ruhrgebiet
    Kann mich nur anschließen!!! Vielen Dank für die tollen Tipps. Habe E-Books eigentlich nie so als Alternative gesehen, aber nachdem ich mir neulich fast ein blaues Auge mit meinem Buch verpasst habe (ist mir halt so weggerutscht), denke ich doch ein wenig anders...
    Liebe Grüße,
    evje
     
  15. florenceHB

    florenceHB Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    e-book reader

    Nachtrag zu meinem Posting von gestern
    Vorteile:
    - man kann bei einigen Readern Notizen machen, bei meinem ist dafür extra ein Stift dabei, mit dem man auf dem Touchscreen schreiben bzw. zeichnen kann
    - mit der sogenannten e-Ink (das sind die Reader mit schwarz/weiß Display) kann man sehr lange ermüdungsfrei lesen, da es nicht von sich aus leuchtet (ist meine persönliche Erfahrung aus mehreren schlaflosen Nächten dank Cortison)
    - man kann die Schriftgrösse verändern, so dass normalerweise eng geschriebene Texte auch für die nicht mehr so guten Augen wieder lesbar sind


    Anmerkung zu den Farbdisplays:
    Dies sind keine e-Ink Displays sondern TFT bzw. LCD. Leider haben diese wohl noch einen höheren Stromverbrauch und sind wohl auf Dauer nicht so gut für die Augen

    Gruß
    florence
     
  16. BlaueBlume

    BlaueBlume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ein Tipp für preisgünstige Elektronik ist das hier: www.rebuy.de. Ich habe da schon mehrfach gekauft.

    Ich habe das Vorgänger-Modell vom Tolino. Der wird zur Zeit bei Weltbild zum Sonderpreis verkauft. Ich bin begeistert und lese wo ich gehe und stehe. Ein Tablett habe seit kurzem auch, aber das spiegelt beim Lesen, das mag ich nicht.

    Man kann Ebooks in den Büchereien ausleihen, und zwar online. Und untereinander tauschen. Aber das geht nicht mit Kindle, weil dort keine Kopien erlaubt sind. Ich tausche immer mit zwei Freundinnen. Wir haben unsere Geräte gegenseitig authorisiert, das geht kostenfrei mit bis zu fünf Lizenzen.
     
  17. LiLo85

    LiLo85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein kindle von meinem Freund bekommen, aber schon älter... das hat eine Tastatur aber ist sehr leicht und lässt sich gut lesen. Ich nutze häufig die Angebote auf amazon und wenn die ebooks so viel kosten wie Taschenbücher, kauf ich sie mir auch, ist ja auch ziemlich praktisch. :top:
     
  18. MonaAnjali

    MonaAnjali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich lese auch nur noch ebooks, weil ich ein wahnsinniges Platzproblem bei der Aufbewahrung von richtigen Büchern habe (ich knn mich nämlich von gar keinen Buch trennen). Zuerst hatte ich auch einen Kindle, den ich dann zugunsten eines Minitabletts wieder verkauft habe. Dort habe ich die Kindle-App installiert. Seit dem ich aber mein Samsung Galaxy Note 3 habe, habe ich das Tablett auch wieder vertickt, weil ich so bequem nur mit nem leichten Fingerwackeln weiterblättern kann, und es ist trotzdem schön groß. Als Vielleserin habe ich seit knapp nen Jahr ein Abo bei skoobe.de, das ist ne onlinebibliothek, Da zahle ich für die Flat 10 € im Monat, und kann soviel lesen, wei ich will. Und die sind immer auf dem neuesten Stand!!!
     
  19. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Ich lese die ebooks am PC, aufrecht sitzend, Stuhl drehend, Rückenlehne wippend, Kaffeetasse daneben und Buchstabengröße, wie ich sie brauche .....:D.

    Akrobadreader und kindle ( http://www.amazon.de/gp/feature.html/ref=dp_kinw_kcpapp_1?ie=UTF8&docId=1000482783 ) kann man sich auch kostenlos auf den PC holen. Das hab sogar ich geschafft.

    "ebooks kostenlos" in die Suchmaschine eingeben und dann durchklicken. ( http://allesebook.de/kostenlose-ebooks/ )

    Heute hatte ich einen Treffer. Ich brauchte einen Titel, der ziemlich teuer ist. In den Büchereien kriegt man den nur noch im Lesesaal vor Ort. Das bei über 500 Seiten :(. Geb ich ihn bei amzon ein und BINGO!, heute für 0,00 EURO! :D

    Glück braucht der Mensch.