1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat das auch ?Wurzeltaschenzysten usw

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von tanjaks, 28. November 2014.

  1. tanjaks

    tanjaks Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Ihr Lieben
    Jo....also Aussage aufgrund der MRTbilder von 2013 hab ich entzündete Wirbelgelenke,dafür spricht auch mein jahrelanger erhöhter CRPwert wo sich kein Arzt drum gekümmert hat(hat gestern mir mein nuer Neurochirug mitgeteilt).Ob man je die Rheumatische Erkrankung die ich wahrscheinlich habe finden wird ist fraglich meint der Neurochirug.Hab ihm dann gesagt,dass ich abends noch MRTtermin hab wegen meiner massiven Schmerzen in LWS und Beine,da wollte er erstmal mit Therapiebesprechung warten bis Befund da ist.

    Den hab ich heut nun abgeholt.
    zum einen ventrale Lipomatose in Höhe LWK5
    Spondylarthrosen
    Sakrale Wurzeltaschenzysten
    Bandscheibendegeneration und im Ovariallager auch eine Zyste.


    Seit Wochen quälen mich nun zusätzlich Schmerzen in der LWS,ISG ,Hinterseite Oberschenkel.Heut Nachmittag MRTbericht abgeholt und natürlich kein Arzt mehr zu kriegen....

    Wer hat das auch und wie wurde es behandelt?
    Liebe Grüße



    NACHTRAG:
    War heute bei einem anderen Neurochirug.Die wurzeltaschenzysten machen meine Schmerzen nicht und für ihn wäre ich auch kein Fall.Soll zum Schmerztherapeuten gehen.Ich hab in seinen Augen ein Facettengelenksyndrom(wieder was neues hurraaa)hat mir einmalig Therapie nach mAitland verschrieben und ne Bandage.Das war es und hat mir doch noch ne Klinik gesat,die Facettengelenke operiert.....
    Danch hab ich dann nochmal im Wirbelsäulenzentrum angerufen,ob denn mein Fax vom Freitag angekommen wäre.Jep und doc hätte nur NEIN drauf geschrieben,hatte gefragt ob meine Schmerzen schuld an den Schmerzen wären und ob ich mir sorgen machen muss wegen zysten......nun warte ich bis Januar ab...hab die Nase gestrichen voll.....
     
    #1 28. November 2014
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2014
  2. SteffiLi

    SteffiLi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hi, das hört sich ja alles gar nicht gut an, leider hab ich von alle dem noch nie was gehört...schade das hier noch keiner was geschrieben hat =o/

    Alles gute!
     
  3. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo,

    tanjaks bandscheibe habe ich wie viele hier auch, auch gesamte ws mit arthrose, aber von den wurzeltaschenzysten hab ich bisher noch nix gehört und hier auch noch nicht gelesen...
    tjaaaa und das wird wohl der grund sein warum hier in diesem thread keiner antwortet....
    aber vielleicht gibt es doch noch wen, einfach abwarten...
    schönen 4. advent allen
     
  4. tanjaks

    tanjaks Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Nachtrag

    Hallöschen

    mich hat es nun vor 10 TAgen komplett zerrissen......LWS...nix ging mehr.....hatte angst Bandscheibenvorfall...aber nee...
    Wieder mal meine Facettengelenke zudem ein Spongiosaödem in der LWs,Wurzeltaschenzysten weiterhin da,auch einige Zysten im Unterleib....nun soll eine Facetteninfiltration gemacht werden aber ob es hilft kann mir keiner sagen...klasse

    wurzeltaschenzysten entstehen durch Entzündungen,meine sind zu klein um diese massiven Probleme zu machen
     
  5. magdalena1256

    magdalena1256 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2011
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33***
    Hallo Tanjaks,
    ich habe Deinen Beitrag erst heute gelesen.
    Bei mir wurden vor ca. 4 Jahren bei einem MRT unter anderem Bandscheibenvorfälle und Wurzeltaschenzysten diagnostiziert.
    Ich hatte sehr starke Schmerzen, Ausstrahlung in beide Beine. Konnte kaum laufen, Treppen steigen fast unmöglich.
    Zur Behandlung war ich dann bei einem Neurochirurg.
    Dort wurde unter Bildwandlerkontrolle (hoffentlich habe ich das richtig geschrieben) mit einer dünnen Nadel spezielle Medikamente an die erkrankten Stellen gespritzt. Die Spritze war nicht schmerzhaft. Ich konnte nach der Spritze die ersten 2 bis 3 Stunden schlecht laufen. Ungefähr nach der 4 Spritze habe ich eine Besserung festgestellt.Die Behandlung wurde in regelmäßigen Abständen wiederholt. Ich habe gleichzeitig ein Rezept für Krankengymnastik bekommen (der Aufbau der Rückenmuskulatur ist wichtig)
    Nach ca. 2 Monaten war die Behandlung erst mal abgeschlossen, es ging mir tatsächlich besser. Natürlich habe ich immer wieder mal Rückenschmerzen, aber nie mehr in der alten Stärke.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du Hilfe bekommst.
    Lieben Gruß
    Magdalena