Wer geht die nächsten Wochen nach Sendenhorst oder war kürzlich dort?

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Binemaja, 22. Oktober 2017.

Schlagworte:
  1. Binemaja

    Binemaja Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Ihr Alle,

    ich habe akut starke Schmerzen in der Hüfte und hatte erst vor 2 Wochen einen heftigen Schub dort und konnte keinen Schritt gehen. Nach 1 Woche hochdosiert Kortison (MTX und Benepali nehme ich eh) ging es wieder. Nun baut es sich schon wieder auf.
    Ich habe mit meinem Hausarzt besprochen, bei der nächsten akut Entzündung in die Klinik zu gehen. Nun überlege ich nach Sendenhorst zu fahren, Ich war dort im September zu Sprechstunde (weil ich eine zweite Meinung wollte) bei Prof Hammer. Von mir aus sind das 3,5 h Fahrt. Also nicht gerade um die Ecke. Mit Besuch wäre da wohl nix. Aber die Klink hat einen super Eindruck gemacht und bei uns in der Gegend hatte ich bisher nur schreckliche Erfahrungen in der Klinik und auch mein Rheumatologe und ich werden nicht warm miteinander.

    Ich weiß zwar noch nicht, wie ich nach dem Klinikaufenthalt wieder von meinem Rheumatologen betreut werden soll (der ist bestimmt sauer, dass ich in die Klinik so weit weg gegangen bin), aber ich hätte so gerne endlich mal einen Arzt/Klinik, bei dem ich mich gut aufgehoben fühle und der mich richtig einstellt.

    War jemand kürzlich in Sendenhorst oder geht die nächsten Wochen sogar und kann mir was zu der Klinik sagen? Kommt noch jemand von so weit her und geht dorthin?

    Liebe Grüße
    Bine
     
  2. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Bine,

    Ich kann dir nichts zu Sendenhorst sagen, aber ich verstehe deinen Wunsch nach einer Therapie die dir endlich hilft.
    Ich selbst gehe nächste Woche auch in die Rheumaklinik, konnte ja den Zeitpunkt selbst mitbestimmen und bin dankbar mich wohl wissend für die Zeit jetzt im Herbst entschieden zu haben. Ich werde in die Klinik an der Weißenburg gehen, hat mein Rheumatologe vorgeschlagen und mache dort eine rheumatologische Komplextherapie. Vielleicht hilft dir das ja auch mal, oder kommst auch mit in die Klinik...Die ich allerdings nicht kenne, also lass ich mich überraschen...
     
  3. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ich war schon vor Längerem in Sendenhorst und war damals sehr zufrieden, mit allem, rundum. Vor allem auch mit der Menge an Therapien, die dort angeboten wurden.
     
  4. anthologie

    anthologie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Guten Abend, Sendenhorst ist die beste Adresse für Rheumatiker. Die Ärzte/innen sind alle freundlich, den Patienten zugewandt und kompetent. Sie haben es gar nicht nötig, den Patienten mit Arroganz gegenüber zu treten; ihr Wissen überzeugt. Danach sieht man klarer. Viel Erfolg!
     
  5. Binemaja

    Binemaja Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke, das macht mir Mut :)
    Leider habe ich bisher sehr viel Erfahrungen mit Halbgöttern in Kitteln sammeln dürfen...
     
  6. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    451
    Liebe Binemaja,
    ichl war letztes Jahr in Sendenhorst und mein erster üositiver Eindruck der Klinik hat sich bei zwei Aufenthalten bestätigt. Ich war allerdings in ser Rheumaorthopädie.
    Bei Prof. Hammer bist du sicher gut aufgehoben. Ich empfand, dass in der Klinik eine ganz ander Stimmung herrscht, als in anderen Krankenhäusern. Natürlich hat das Personal dort auch Stress, aber es ist trotzdem anders. Ich habe nur freundliches und hilfsbereites Personal erlebt. Das Essen war gut. Die Physiotherapeutin kompetent.

    Die Ärzte konnte ich alles fragen was ich wissen wollte. Ich habe mich dort gut aufgehoben gefühlt und meine Situation hat sich nach der OP auch eindeutig verbessert (ich hatte schon mal eine OP in einer anderen Klinik, die mir nicht geholfen hat, bzw. hatte ich danach noch mehr Schmerzen).

    Ich wünsche dir einen erfolgreichen Aufenthalt.
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.866
    Zustimmungen:
    4.877

    Ach weißt Du, manchmal ist das auch eine Frage der eigenen Einstellung....es gibt immer zwei Seiten der Medaille.

    Es gibt Ärztinnen und Ärzte, die sich schlecht ihren Anvertrauten gegenüber benehmen, aber es gibt auch eine pessimistische Grundhaltung mit entsprechenden Vorurteilen auf Seiten der zu Behandelnden.
    Ich kann Dir nur raten, "offen" nach Sendenhorst zu gehen - ist einfach erfolgversprechender!
     
    #7 25. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2017
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden