Welcher Fisch???

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Havin, 10. Mai 2005.

  1. KU

    KU Guest

    Das ist auch mein Lieblingsfisch (auch Kabeljau genannt). ABER: Leider ist er durch Überfischung vom Aussterben bedroht, wie so viele andere Seefische. Wie oben schon gesagt, sind heute noch "essbar" (unter Umweltschutzgesichtspunkten): Seelachs, Makrele, Hering.

    Guckst Du hier .
     
  2. lexxus

    lexxus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.971
    Zustimmungen:
    1
    zu juice plus

    hi ihr lieben,

    muss jetzt hier auch noch mal eben meinen kommentar loswerden:

    @susi: hast du dir eigentlich mal die zusammensetzung von juice plus angeschaut? ich glaube kaum daß 300% der empfohlenen tagesdosis bei einzelnen vitaminen sinnvoll sind, wogegen andere mit eher zu wenig in die zusammensetzung eingehen.und selbst 100% wären noch zuviel, wenn man bedenkt,daß sich kein mensch komplett vitaminlos durch den tag futtert. ich gehöre zu denen, die dank einer dussligen schwester, die das zeugs kaufte, in den genuss kamen es vier monate lag ausprobieren zu dürfen. meine meinungdazu wird ja oben denke ich schon deutlich.

    @havin: falls du mehr zum thema juice plus wissen willst, gib mal bei suchen "juice plus" ein. dort findest du einige threats die sich mit jp und nahrungsergänzungsmitteln befassen.

    liebe grüße und nen schönen dienstagabend
    lexxus
     
    #22 17. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2005
  3. SusiHH

    SusiHH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir die Zusammensetzung sehr wohl angesehen. Allerdings ist das, was auf der Liste steht, ja nur das, was zwecks Standardisierung gem. dt. Lebensmittelgesetz zugesetzt werden musste. In den USA z.B. stehen auf den Dosen keine Mengenangaben. Es stehen ja z.B. auch keinerlei sekundäre Pflanzenstoffe auf der Dose, obwohl sie alle enthalten sind. Und selbst wenn in diesem Fall das Vit. E mit 300 % angegeben ist, ist eine Überdosierung unmöglich, weil das Vit. E in seinem natürlichen Umfeld vorhanden ist und nicht isoliert, wie in anderen Präparaten. Das ist ein ganz wichtiger Faktor. Die die zu gering erscheinenden Nährstoffe sind ja noch zusätzlich zu den zugefügten in den Originalfrüchten enthalten gewesen und somit auch in JP.

    Das du nichts davon hälst, weiß ich und akzeptiere ich durchaus. Und trotzdem ist wichtig zu wissen, dass in den 2 x 2 empf. Kapseln tgl. ungefähr die Menge an Mikronährstoffen steckt, die in ca. 1 kg Obst und 1 kg Gemüse enthalten sind. Ob das für alle Rheumtaiker zu empfehlen ist, weiß ich nicht. Ich kenne aber viele (andere) Autoimmunerkrankte, die damit gut zurecht kommen.
     
  4. poldi

    poldi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.648
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Liebe Susi

    Wenn Du nicht weißt, ob etwas für Rheumatiker gut ist,
    dann empfehle es auch nicht den Rheumatikern.
    Gruß Poldi
     
  5. SusiHH

    SusiHH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Offensichtlich scheint sich die Fachwelt auch nicht so ganz einig zu sein, ob eine vermehrte Zufuhr von Mikronährstoffen für Rheumatiker wichtig und richtig ist, oder nicht (siehe Link oben zu dem Rheuma-Artikel). Das muss vermutlich jeder für sich ausprobieren, oder? Vielleicht hängt es auch mit der Art des Rheumas zusammen.
     
  6. klaraklarissa

    klaraklarissa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo susi,

    ist schon komisch, deine mitgliedschaft hier bei rheuma - online begann direkt nach der eröffnung dieses threads und umfasst bisher 7 einträge, alle zu diesem thema. havin hat nur mal eben nach einem allgemeinen diätprogramm gefragt und schwupps, schon ist das thema wieder "nahrungsergänzungsmittel". nach dem, was du hier schreibst, was in den pillen alles drin ist, scheint es auszureichen vier von den dingern einzuwerfen und schon ist man versorgt für den ganzen tag . wohl mit ziemlich allem was der mensch so braucht ... habe hier jetzt keinerlei weiterführenden link oder hompage gelesen <---- habe einfach keine lust mehr, mich mit derartigen themen mehr als oberflächlich zu befassen, weil sie mir, gelinde gesagt "zum hals raushängen".
    in meiner verwandtschaft wird herbalife vertrieben :eek: ..was auch kein schneeballsystem sein soll ....pah das ich nicht lache, .....weshalb hängen denn dann dieverse urkunden ....vertriebsstufe sowieso und sowieso erreicht.... an der wand?????? im ort nebenan vertreibt jemand ein produkt, was "das mittel" sein soll. vorher hat er versicherungen, vermögenswirksame leistungen, finanzierungen ... undundund verkauft, viele gutgläubige leute um ihr geld gebracht, pleite gemacht, eine firma nach der anderen angemeldet ... jetzt will er wieder als "saubermann und retter der menschlichen gesundheit" dastehen. ich finde es schamlos, wie den oftmals verzweifelten leuten nun auch noch der letzte cent aus der tasche gezogen wird ... dies mußte ich mal einfach loswerden ....
     
  7. SusiHH

    SusiHH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann deinen Frust durchaus verstehen. Ich kenne auch solche Leute, die alles machen und ohne Skrupel Leuten den letzten Cent aus der Tasche ziehen. Ich habe früher mal versucht, neben meiner Ausbildung bei der OVB zu jobben. Aber das war auch so eine Firma und deswegen habe ich dort schnell aufgehört. Meine Motivation ist eine andere - und ich schwatze niemandem was auf noch versuche ich sie zu überreden.

    Meine Meinung über Herbalife-Produkte und deren System gehört nicht hierher.

    Da ich bereits sagte, dass ich nicht Rheumatiker bin, kann ich auch zu anderen Themen nicht viel beitragen. Allerdings kann ich im Bereich Ernährung und Gesundheit einiges beitragen. Und wenn über (nicht von mir) genannte Produkte falsch informiert wird, muss man das doch richtig stellen können und dürfen, oder?

    Die "Pillen" stellen im übrigen lediglich eine Basisversorgung mit den Nährstoffen sicher, die man täglich zu sich nehmen sollte. Sie sind selbstverständlich kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung.
     
  8. devlin

    devlin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Über Google kann man diese Site im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungsmitteln recht gut finden, und wenn eine Diskussion interessant ist, meldet man sich halt mal an.

    Das erklärt, warum bei einem bestimmten Thema neue Mitglieder auftauchen.
     
  9. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Mandy,
    die Arachidonsäure ist in allen tierischen Produkten. In Fisch ganz besonders. Dort macht sie aber nichts, da der Fisch auch die Eicosapentaensäure enthält, die die Arachidonsäure "ausschaltet".
     
  10. weissecallas

    weissecallas Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Tag an ALLE,

    wie gehts euch ?

    Mareen, hätte doch gereicht wenn du nur den entsprechenden Artikel zitiert hättest oder?
    Ich hoffe nur, alle anderen, die das mit der Säure bemerkten, lesen auch diesen Beitrag. Man lernt bekanntlich nicht aus.

    SusiHH: Darf ich bitte ohne Hintergedanken und ich hoffe mit dem richtigen Ton, so wie er rüberkommen soll, fragen: Wenn du keine Rheumatikerin bist, warum beteiligst du dich hier bei Rheuma-Online? Bist Du avisiert als Krankenschwester oder als Apothekerin oder gar als Ärztin? Wenn nicht fühle ich mich ziemlich verschaukelt und werde wohl darüber nachdenken hier auszutreten, was ich sehr schade fände.

    Übrigens Harvin, wie war doch gleich deine Frage...?;)
     
  11. SusiHH

    SusiHH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Eine Freundin meiner Mutter ist schwer an Rheuma erkrankt (musste schon Daumen versteifen lassen) und meine beiden Eltern leiden an Arthrose/Arthritis. Darum bin ich immer auf der Suche nach Infos und Tipps. Reicht das als Motivation??
     
  12. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo susi,

    zuerst einmal herzlich willkommen hier im r-o forum...wo viele betroffene und angehörige rat und zuspruch erhalten....was hoffentlich auch für dich gelten mag.

    du schreibst in einem beitrag s.o., das es deiner familie mit JP bestens geht,was mich wirklich sehr freuen würde.:) ..jedoch irritiert mich ein wenig, das deine eltern in deinem letzten beitrag an arthrose/arthritis leiden..:confused: .!

    jeder muß für sich was ausprobieren..und ein absolut richtig oder absolut falsch gibt es nicht.jedoch bin auch ich skeptisch, wenn eine neue userin hier von tollen sachen schreibt....und sich dann noch widerspricht...was jedoch nur zufall sein kann....;)

    nichts für ungut, ist mir gerade nur aufgefallen.....

    wünsche dir hier eine gute zeit und hoffe, das es deinen eltern und der freundin deiner mutter bald recht gut gehen mag mit der NE.

    alles gute
    liebi
     
  13. SusiHH

    SusiHH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Tja, Arthrose ist eine Knorpelabnutzung, die sie bereits seit vielen Jahren haben. JP nehmen sie erst seit 2 Jahren. Meine Familie und ich ist in diesem Fall auch mein (Ex-) Mann und Sohn und das "bestens" bezog sich da auf Infekte, Abgeschlagenheit etc. Es widerspricht sich also nicht wirklich, aber du hast recht, es hörte sich so an.

    Danke für die guten Wünsche, ich glaube die können alle hier gut gebrauchen. Eine neue Bekannte von mir leidet schon seit 20 Jahren an Morbus Bechterew. Ist ja wohl auch eine Art Rheuma. Sie tut mir immer so leid, wenn Sie erzählt, wie es ihr geht, dass sie schon wieder Cortison nehmen muss etc.

    Ich wünsche euch allen alles Gute.
     
  14. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo susiHH,

    morbus bechterew wie auch arthrose und gicht und vieles mehr gehört zu rheuma. rheuma hat an die 400 arten....und das arthrose eine knorpelabnutzung ist weiß ich sehr gut....aber eine arthritis wiederum ist eine entzündliche rheumaform...und arthrose in aller regel "ohne entzündlichen hintergrund".
    aber auch eine arthrose kann entzündliche zeiten haben....

    in diesem sinne hoffen wir, das allen so geholfen wird,das sie einigermaßén schmerzfrei leben können.

    einen sonnigen tag wünscht

    liebi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden