1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Vitamine bei Metex Spritzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Edith92, 21. Mai 2013.

  1. Edith92

    Edith92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,
    ich bin neu hier im Forum (56, weiblich) und habe mir gestern Abend nach langem Zögern die 1. Metex Spritze 15 mg gegeben, zusammen mit Cortisonbegleittherapie wegen RA in den Händen. Ich habe große Angst speziell vor Haarausfall und würde gerne von Euch wissen, mit welchen Zusatvitaminen , die sich nicht mit Metex beißen, entgegenwirken kann. Wie haltet Ihr das mit Selen, Zink, B-Vitaminen und Vitamin E? Die Meinungen sind da so unterschiedlich, von überflüssig bis dringend notwendig, dass man ganz konfus wird. Wann nehmt Ihr Euere Folsäure? 24 oder 48 Stnden nach der Spitze.?
    wie haltet Ihr es mit der Sonne und dem Ouzo beim Griechen? Ich bin total verunsichert und hoffe sehr auf Euere Hilfe. Wie schön, dass es dieses Forum gibt und man nicht alleine ist.liebe Grüsse an alle Leidensgenossen
     
  2. herzibobberl

    herzibobberl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südbayern
    hallo !!!

    also ich bin genau so dran wie du....spritze seit 4 wochen...nach zweimonatigem Überlegen ;-)nehme magnesium,dann vitamin D vigantoletten wichtig bei cortison das ich auch nehme,und fischölkapseln weil man sollte ja viel omega3 fettsäuren zu sich nehmen.

    ernährung hab ich festgestellt ist ziemlich wichtig...esse kaum noch fleisch keine wurst oder schinken weil mir das einfach nicht guttut.
    musst du aber selber rausfinden!!

    und auch ich trinke ab und an mal ein bier ausser das meine leberwerte leicht erhöht waren(ich weiß nicht ob das vom alkohol war)
    ist alles gut.
    ja der haarausfall war auch bei mir ein thema aber ich bin ehrlichgesagt lieber schmerzfrei und das regelt sich auch irgendwann.habe aber "noch" keinen.

    wünsche dir alles gute und positiv denken und keinen stress !!!:vb_cool:
     
  3. Edith92

    Edith92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Herzibobberl

    Ich danke Dir für Deine Aufmunterung, ja man nimmt da ja doch ein starkes Medikament zu sich und muss Nutzen und Risiko für sich selber abwägen.Das mit der Ernährung halte ich genauso, auch das Calcium, Fischölkapseln,, Vitamin D3 und Magnesium. aber was können wir sonst noch tun? Das Immunsystem dürfen wir ja nicht stärken, das ist das Problem.
    ich wünsche Dir auch alles Gute
    schöne Grüsse ins schöne Oberbayern aus Nürnberg
     
  4. herzibobberl

    herzibobberl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südbayern
    hallo edith,

    hm das ist die frage? ich wusste das gar nicht!

    ich habe aber heute abend einen termin beim rheumatologen...ich werde mich mal erkundigen

    ich versuche auch rauszugehen an die luft,egal wie das wetter ist und.....ich bin zwar immer schon eine robuste natur gewesen,seltenst krank und jetzt halt alles auf einmal...
    ich leg mich in die sonne mtx hin oder her! das ist vitamin pur,wenn du sie verträgst.

    ein beispiel: habe eine freundin mit lupus, die spritzt embrel, die liegt in der türkei und das mindestens dreimal im jahr,in der prallen sonne,trink mittags schon wein...dann ich" sag mal verträgst du das denn? sie: ich spritze,denk nicht drüber nach und freu mich das es mir gut geht! wow denk ich so mach ich das auch und bisher toitoitoi...

    liebe grüße zu dir nach nürnberg

    ps.: ich habe vor drei wochen eine reha beantragt,tut doch gut mal drei wochen weg?
     
  5. Edith92

    Edith92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Au ja, lieber Herzibuberl,
    frag doch bitte heute mal deinen Rheuma Doc, bei meinem stehst Du nach nicht mal 5 Minuten wieder auf der Strasse.i Ich drück Dir die Daumen, dass Deine Reha genehmigt wird, die Kassen stellen sich da ja ziemlich an und lehnen jedenAntrag erstmal ab.

    Grüsse von Edith
     
  6. Britta P

    Britta P Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenfeld
    Hallo,

    ich selber nehme seit ca. 3 Jahren MTX und hatte am Anfang auch Haarausfall. Ich habe dann Zink und Biotin genommen und meine Haare sind wieder mehr geworden. Mittlerweile ist alles wieder ok.

    Folsäure soll ich 24 Stunden nach MTX nehmen.

    Ansonsten achte ich auf meine Ernährung: kein Schweinefleisch mehr, am liebsten Geflügel.
    Ich spritze MTX dienstags; von Sonntagabend bis Freitagnachmittag gibt es keinerlei Alkohol, auch keine mon cherie o.ä. Absolut enthaltsam.
    Am Wochenende trinke ich gerne Wein; harte Sachen wie z.B. Grappa vertrage ich nicht mehr so gut.
    Meine Leberwerte sind seit MTX gleichbleibend leicht erhöht. Der Doc ist zufrieden.

    Sonne macht mir auch nichts aus. Bin aber eh nicht der absolute Sonnenanbeter. Ich liege lieber im Schatten, unterm Baum oder Schirm.

    Ich war am Anfang auch sehr durch den Wind. Mit der Zeit kommt ein bißchen mehr Gelassenheit; man lernt damit zu leben.
    Bleib dran, mir hilft MTX sehr gut.

    Viele Grüße
    Britta
     
  7. muck

    muck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Edith92,

    das:

    ... kann ich so aus eigener Erfahrung auch bestätigen.
    Ich habe insgesamt auf ausgewogene Vitamin- und Mineralzufuhr geachtet. (Ich glaube allerdings, dass die Folsäure für die Haare mehr gebracht hat als alles andere).

    Alles Gute für dich,
    Jeannette
     
  8. Edith92

    Edith92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Britta,
    danke für Deinen Bericht, er klingt sehr ermutigend. Ich werde es mit dem Wein und derSonne genauso halten. KannstDumir noch sagen, in welcherDosis Du Zink und Biotin genommen hast und ob Apotheke oder Supermarkt.?
    Das mit derFolsäure ist auch so eine Sache. Mein Doc sagt auch nach 24 Std. Aber hier in Rheuma Online wird einem sehr seriös 48 Std. Empfohlen.
    ich bin sonst ein sehr gut organisierter Mensch, aber zur Zeit komplett verunsichert und durch den Wind.
     
  9. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
  10. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Edith,
    herzlich willkommen hier im Forum!
    Ich habe seit 1 1/2 Jahren MTX und bekam sehr bald Haarausfall, deshalb nehme ich Deacura (Biotin) und natura-fit Haut- und Haarkapseln (Vitamine und Spurenelemente) aus der Apotheke ein. Der Haarausfall konnte nur gestoppt werden, aber darüber bin ich schon froh. Ansonsten Fischölkapseln und Vigantoletten. Von extra Vit. E rät meine Ärztin ab. Calcium und sonstiges Gesundes soll ich durch die Nahrung zu mir nehmen. Folsäure 48 Std. nach MTX. Meine Ärztin sagte zwar 24 Std., aber 48 ist besser.
    Die Sonne tut mir nichts, Alkohol trinke ich selten, weil er mir nicht gut tut, an MTX-Tagen soll man ja gar keinen Alkohol trinken, das macht mir nichts aus.
     
  11. herzibobberl

    herzibobberl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südbayern
    hallo liebe edith,

    also ich bin eine frau und 52 ;-) war gestern bei einem neuen rheumatologen weil mich meiner auch abgefertigt hat...
    so ein unsympath war das...gestern hatte ich eine andere erfahrung wie es gehen kann.hab auch ziemlich schnell nen termin bekommen. irgendwie glaub ich auch das ich glück hatte.muss zwar fast ne stunde fahren aber egal!!

    sehr freundlich der hat mich mal untersucht,stell dir das mal vor!!!!ich soll jetzt das cortison reduzieren ,davor graut mir aber auch das schaffe ich!!! :top: beim ersten hab ich nicht mal meine röntgenbilder zu gesicht bekommen.musste mir echt alles auf dem forum lesen...

    vitamine wie ich sie jetzt nehme reicht sagt er.....haarausfall hab ich nicht,aber auch da werde ich auf biotin zurückgreifen..
    was ich auch nicht empfehlen könnte ist "orthomolar" gibts in der apotheke und da ist alles drin...von selen über alle vitamine.
    ich weiß das von einer chemopatientin der das sehr geholfen hat.
    also edith hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
    schönen schmerzfreien tag :vb_redface:
     
  12. Edith92

    Edith92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Nachtigall,
    herzlichen Dank für Deinen Bericht, ich habe mir alles aufgeschrieben. Die Natura-Fit haarkapseln enthalten halt auch Folsäure, aber nur ein bisschen.
    ich hab gerade mit dem Team meiner Rheumatologin telefoniert und die haben mir nochmal ganz ausdrücklich nur die exakten 24 Std.angeraten.
    ist das nicht merkwürdig? Da haben wir die allermodernste Technik und können bald zum Mars fliegen, aber so eine einfache Frage wie 24 Std. Oder 48 Std.kann nicht klar und eindeutig geklärt werden. Und mit der Vitaminzufuhr ist es dasselbe. Auf keinem Gebiet herrscht so ein Wirrwarr und so eine Unklarheit.
    liebe Grüsse und alles Gute
    edith92
     
  13. Britta P

    Britta P Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenfeld
    Hallo Edith,

    ich weiß die Dosierung für Zink und Biotin nicht mehr. Ich hatte allerdings die Variante aus dem Supermarkt. Allerdings eine Markenvariante (Kneipp o.ä.) und keine no name.
    Vielleicht finde ich zuhause noch die Packung. Dann schreibe ich noch mal.

    Vigantoletten musste ich übrigens unter Cortison auch nehmen. Aber das ist glaube ich Standard wegen der Gefahr von Osteoporose unter Cortison. Da würde ich mir aber keine Gedanken machen: selbst Neugeborene bekommen Vigantoletten.

    Ich nehme die Folsäure nach 24 Stunden wegen der Empfehlung meines Arztes aber auch weil ich es sonst vergessen würde. 48 Stunden nach Spritze: da ist die Spritze schon so weit weg.

    Ich habe mir übrigens jetzt den Pen verschreiben lassen. Die Spritzen sind so eine Fummelei (ich bekam Lantarel Spritzen 7,5mg).

    Mal schaun wie das funktioniert.

    Viele Grüße
    Britta
     
  14. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Es sieht aus, als waere ich die einzige , die MTX nimmt und damit der Haarausfall aufhoert. Ich habe Lupus SLE, RA und Sjoegrens und habe ganz schrecklichen Haarausfall, aber jetzt, wo ich wieder MTX spritze, ist der Haarausfall wesentlich zurueckgegangen.Ich muss Folsaeure taeglich nehmen, ausser am Tag der Spritze. Debby
     
  15. Edith92

    Edith92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,
    bei diesem scheußlichen Wetter hat man ja jede MengeZeit zum Recherchieren und das Thema Vitamine treibt mich immer noch um.
    Was haltet Ihr von einem B -Vitaminkomplex und evtl Biotin 5 mg ???
     
  16. Björk

    Björk Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Vitamine zu Mtx

    Ich nehme seit 1 Jahr Mtx, erst als Spritze inzwischen als Tablette mit sinkender Dosierung, jetzt 10mg. Dazu 5mg Cortison und nach 48 Stunden 5mg Folsäure.

    Dazu nehme ich ein Kalzium/D3 Medikament, was bei mir die Krankenkasse bezahlt, da ich auch Osteoporose habe.

    Außerdem nehme ich jeden Tag einen Magenschutz.

    Mir geht es gut und inzwischen ist vieles zur Gewohnheit geworden.

    Viele Grüße
    Björk
     
  17. sexyhimpelchen

    sexyhimpelchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    hallo!

    ihr schreibt hier die einnahme von fischölkapseln! welche nehmt ihr denn...spezielle od.die aus dem drogeriemarkt?
    ist reines leinöl nicht besser?

    danke für eure antwort
     
  18. herzibobberl

    herzibobberl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südbayern
    guten morgen zusammen,

    ich nehme die fischölkapseln aus der apotheke ,man gönnt sich ja sonst nix:vb_cool:,von doppelherz...
     
  19. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Meine Rheumatologin hat mir extra die Fischölkapseln angeraten, da der Seefisch gute entzündungshemmende Säuren hat. In Absprache mit dem Apotheker nehme ich nun schon seit längerem die guten von Doppelherz. Die von den Drogeriemärkten haben einen viel geringeren Anteil der entzündungshemmenden Säuren, denn sie fallen noch unter das Lebensmittelgesetz. Die mit den höheren Dosierungen dürfen nur von den Apotheken verkauft werden.
    Leinöl ist sehr hochwertig, gerade in der Ernährung bei Rheuma (ich nehme da Rapsöl), aber Fischöl ist halt zusätzlich sehr empfehlenswert, man soll ja auch viel Seefisch essen.
    https://www.sanicare.de/produkte/sortiment/Herz_Kreislauf_und_Gefaesse/Freie_Arterien/4506947-detail.html
     
  20. Edith92

    Edith92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leute,
    ich nehme auch Fischölkapseln "Omega 3", 1000 mg Seefischöl, 12 mg Vitamin E von Doppelherz, hab ich allerdings im Supermarkt gekauft. Ist da einUnterschied zu Eueren aus der Apotheke?
    Leinöl nehm ich auch, täglich einen Esslöffel voll ins Müsli.