1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

welche Verhütungsmethode verwendet ihr?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Eleyne, 1. März 2006.

?

Welche Verhütungsmethode verwendet Ihr?

  1. Minipille (östrogenfrei) "östrogenfreie Pille"

    11 Stimme(n)
    10,8%
  2. Dreimonatsspritze (östrogenfrei)

    7 Stimme(n)
    6,9%
  3. Hormonspirale (östrogenfrei)

    6 Stimme(n)
    5,9%
  4. Verhütungsstäbchen (östrogenfrei)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Pille (östrogenhaltig)

    20 Stimme(n)
    19,6%
  6. Spirale (Kupfer) (mechanische Verhütung)

    4 Stimme(n)
    3,9%
  7. Diaphragma (mechanische Verhütung)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Lea Contraceptivum (mechanische Verhütung)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Sterilisation

    20 Stimme(n)
    19,6%
  10. Vaginalring (östrogenhaltig)

    7 Stimme(n)
    6,9%
  11. Verhütungspflaster (östrogenhaltig)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  12. nur Kondom

    22 Stimme(n)
    21,6%
  13. natürliche Familienplanung (Basaltemperaturmethode)/Verhütungscomputer

    5 Stimme(n)
    4,9%
  1. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    da ich mal wieder vor der Frage stehe "welche Verhütungsmethode soll ich demnächst verwenden"... hier mal die Frage an Euch:

    Welche Verhütungsmethode verwendet ihr?
    Was verträgt sich mit Krankheiten (PSA), Medis und evtl. Allergien am Besten?

    Bin gespannt und das hilft mir ja vielleicht auch bei meiner eigenen Entscheidung ...

    Danke schonmal fürs Mitmachen ...:D
     
    #1 1. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2006
  2. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ich hab die Pille genommen als ich MTX genommen habe. Aber da wir grad mitten in der Familienplanung stecken nehm ich nix mehr!

    Weiterhelfen konnt ich dir jetzt auch nicht wirklich:)

    LG, sonnenliebe
     
  3. rheumi67

    rheumi67 Meer u- Strandsüchtig

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ich bekomme diese Woche die Hormonspirale Mirena eingesetzt, habe bis jetzt seit 20 Jahren die Pille genommen ,ohne Probleme.
    Habe mit der Spirale 5 Jahre Ruhe , brauche nur einmal im Jahr zum Gyn.,die Regel soll nach ca. 1/2 Jahr fast bzw. ganz wegbleiben , kein Vergessen mehr oder Probleme wg . Magen-Darm-Infekten und die Sicherheit ist wesentlich höher als mit der normalen Pille, trotz weniger Hormone.
    Der Preis mit 337 € ist nicht so heiß, aber für mich überwiegen die Vorteile und mit der Kinderplanung ( 2 Ki 14+11)bin ich eh durch.
    Und ich brauche ein Pillchen täglich weniger einnehmen und dran denken !

    LG rheumi67
     

    Anhänge:

  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo eleyne,

    hab jahrelang die pille genommen, vor 1 1/2 jahren wurde dann im kh bei einer sono festgestellt, dass ich eine sogenannte FNH (fokalnoduläre hyperplasie), kurz einen gutartigen knoten in der leber habe, welcher mit sehr wahrscheinlich durch die pille verursacht wurde. seitdem darf ich die pille nicht mehr nehmen und bin auf die 3-moantsspritze umgestiegen, da diese wohl nicht über die leber abgebaut wird. praktischer vorteil, man muss nicht mehr jeden tag dran denken was einzunehmen und die "sauerei" jeden monat fällt auch weg :D . preismässig liegt die spritze bei 25-30 euro, je nach hersteller.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  5. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Eleyne,

    früher nahm ich die Pille. Irgendwann meinte der Arzt, ich sei zu alt, würde rauchen und zu dick, das sei ungesund.

    Daraufhin habe ich dann Temperatur gemesenn. Schwanger wurde ich nciht, scheint funktioniert zu haben. Allerdings war zu der Zeit meine Körpertemperatur wie aus dem Lehrbuch.

    Inzwischen bin ich wegen jahrelanger heftiger Unterleibsschmerzen bei der Drei-Monats-Spritze gelandet.

    Prima Sache. Keine Beshwerden und keine Blutung mehr. Auch keine Nebenwirkungen.

    Die 25.-€ zahle ich gerne. Spar ja inzwischen an OB und Schmerztabletten.

    Gruß Claudia
     
  6. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,


    was mir bis jetzt auffällt ist, dass die östrogenfreien Verhütungsmittel deutlich häufiger genommen werden als östrogenhaltige... und dass diejenigen, die noch gepostet haben und zufrieden sind mit ihrer Methode auch östrogenfreie Verhütungsmittel nehmen.

    Bin gespannt, obs so bleibt ... oder ob die östrogenhaltigen Medis noch aufholen...

    Ich habe vor 20 Jahren mal die Pille probiert (östrogenhaltig) und hab sie überhaupt nicht vertragen,hatte dann jahrelang die Kupferspirale, bis ich sie wegen Allergien und Entzündungen der Gebärmutter nicht mehr vertragen habe. Zuletzt hatte ich den Nuvaring (auch östrogenhaltig) und hatte den Eindruck, dass der Blutdruck angestiegen ist und die Pulsrate ... und noch ein paar kleine Nebenwirkungen hab ich gespürt ...:rolleyes:
    Seither verhüte ich nur mit Kondom aber das ist mir auf Dauer zu "gefährlich", zu unsicher ...

    Nur so als Info, falls sich einige fragen, warum ich so neugierig bin :D

    Am Freitag hab ich Gyn-Termin und werde mal nach östrogenfreien Verhütungsmitteln fragen ... bsp. Cerazette ...vielleicht vertrag ich diese ja auch besser als die östrogenhaltigen ...

    Bin aber dennoch gespannt, wie die Umfrageantworten sich weiter entwickeln ...
     
  7. Kiana

    Kiana Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Vor dem Problem stehe ich auch gerade. Hab mom eine undifferenzierte Kollagenose, allerdings verändern die Ärzte ihre Diagnose noch alle Nase lang. Ich nehm seid etwa 4 Jahren die Belara, soll diese aber jetzt für ein halbes Jahr absetzen, da die Kollagenose (auch wenn die Warscheinlichkeit seeeehr gering ist) davon kommen könnte!
    LG
    Jana
     
  8. wolke

    wolke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kreis germersheim
    dreimonatsspritze

    nach dem ich zu meinem Medikamentensammelsorium noch Jonhanniskraut aufgenommen habe, war die Pille nicht mehr so geeignet und außerdem habe ich oft Magen-Darm Beschwerden und bin auf die Dreimonatsspritze umgestiegen und bin echt zufrieden. Da gibt es an nichts zu denken, keine Monatlichen Aussgaben mehr für Tampons. Die Schmerzen und Stimmungsschwankungen fallen weg.
    Ich kaufe meine in Luxenburg und da kostet sie sage und schreibe 6,41 € und da kann man nicht meckern.
     
  9. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Also ich nehme eine östrogenhaltige Minipille, und komme prima damit klar.

    Wobei ich grade erstmal gegoogelt habe, was meine pille so enthält, da hatte ich mir noch nie gedanken drum gemacht:o
     
  10. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    @Katrin:
    ich hab mir da auch nur Gedanken drüber gemacht, weil ich die östrogenhaltigen Kontrazeptiva nicht vertrage ... und eine Freundin jetz die Cerazette (ohne Östrogen) hat und super damit zufrieden ist. Darum eben meine Überlegung, ob ich dann evtl die Medis ohne Östrogen vertrage ... :D
    Sonst hätt ich mir sicher über die Zusammensetzung auch nie Gedanken gemacht;)

    Morgen früh hab ich Termin beim Gyn und halt Euch dann auf dem Laufenden, was mir die empfohlen hat. :o
     
  11. Lara_M

    Lara_M Ditschie

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog
    Verhütung

    Hallo ihr Lieben,

    also ich habe, als ich angefangen habe die Pille zu nemhen, eine östrogenhaltige genommen. Bekam davon aber Migräneanfälle (zu den "normalen Anfällen" dazu). Also die nächste ausprobiert und wieder die gleichen Probleme. Habe dann erstmal ein Jahr ausgesetzt und habe den Frauenarzt gewechselt. Der schlug mir gleich eine östrogenfreie Pille an und mit der habe ich null Probleme!

    So, das war mein Statement!!!

    Liebe Grüße

    Lara_M
     
  12. kleinemaus_1959

    kleinemaus_1959 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/ Recklinghausen
    Hallo
    ich muss nicht mehr verhüten hab die gebährmutter seid 4 jahren raus und die eierstöcke auch also kann mir nicht mehr passieren aber früher hab ich auch die pille genommen!

    liebe grüsse
    Sigid
     
  13. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Ich benutze seit rund 8 Jahren PERSONA - damals war ich 35 Jahre. Davor hab ich ohne Unterbrechung die Pille geschluckt, seit ich 15 war.

    Mit der Pille hatte ich schon immer ein dummes Gefühl, seit ich mitbekam, dass Schlaganfälle in unserer Familie nicht gerade selten sind ... und ich rauchte noch wie ein Schlot.

    Es war für mich sehr befreiend, nix mehr schlucken zu müssen und ich komme mit dem System PERSONA gut klar.

    Rosarot
     
  14. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo,
    früher habe ich erst mit der Pille und dann der Spirale verhütet.
    Vor knapp 7 Jahren bin ich zur Dreimonatsspritze gekommen,habe sie allerdings nicht durchgehend gehabt.
    Die ist für mich das Non plus Ultra,da wie oben schon gesagt wurde die "Schmiererei" ausbleibt und somit auch die Ausgaben für Tampons etc. und ich an nichts mehr denken muß.
    Alles in allem bietet sie mir nur Vorteile.

    Liebe Grüßlis,
    Diana
     
  15. flexi2702

    flexi2702 Rehlein

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    also, bei mir ist das non plus ultra die hormonspirale, habe sie nun 4 jahre in mir und seitdem auch keine "schmiererei" mehr. gott sei dank. habe jetzt nur wieder angst vor dem auswechseln.bekomme bald eine neue. autsch!
     
  16. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo flexi,
    genau das war auch mein Problem mit der Spirale.Beim ersten Wechsel hab ich gedacht da kommt noch ein Kind raus,so schlimm war das:eek:
    Hatte Schmerzen und Krämpfe bis zur HWS hoch:eek:
    Und danach bin ich umgekippt.

    Da war in Sachen Spirale der Fisch für mich geschrubbt:( ;) :D

    Die schleppe ich nach 7 Jahren immer noch mit mir rum:rolleyes:
    Stört mich auch gar nicht.
    Mein Doc sagt mir jedesmal wenn ich da bin,daß er mir die unter Vollnarkose rausholen will.Aber ich komme nicht wirklich aus den Puschen:o ,und ich hab doch keine Zeit....:p

    Grüßlis,
    Diana
     
  17. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    ich nehm seit 1,5 Jahren jetzt den Nuvaring. Brauche leider etwas hormonelles wegen meinen U-Beschwerden :( . Ansonsten höre sich das mit der 3-Monatsspritze echt klasse an, nur ist da nix hormonelles drin oder?

    Bis dann
    Biglia
     
  18. flow

    flow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    minipille

    muss wegen lupus was ohne östrogen nehmen,
    hab seit 2,5monaten jetz die pille, davor ein halbes jahr nüscht..des war ein käse...*löl*

    naja- jetzt habe ich erst mal fast 2monate lang geblutet--auch nich schön, blutanämie war ja wieder klar...aber ich glaube seit dem hab ich wieder einen schub--was nicht zwangsläufig damit zusammenhängen muss--ich weiss es leider nicht...aber ungefähr so lange wirds täglich wieder schlimmer...am 19.06. hab ich wieder nen termin...vielleicht stellt sich dann bei mir auch wieder die frage: verhütung-welche?????

    ich bin im ende juni 34jahre und kinderlos, eigentlich auch keine zeit und kraft für kinder...und gut wegen dem hormonveränderungen wär es auch nicht, und bei 3 von 5 geb . gehts schief und es kann sogar passieren das eine geburt für mich tödlich endet...kann---alles kann--wobei ich anscheinend noch lange nicht ein härtefall unter den lupis bin...

    trotzdem kann ich mich für eine sterilisation noch nicht entsxcheiden--bissl panik hab ich auch davor!!!

    abwarten und TEE trinken!!:p
     
  19. cpschaf

    cpschaf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich bin jetzt 45 Jahre alt und die Famielienplanung hat sich für mich
    erledigt. Da ich seit über 30 Jahren Diabetiker bin, hat mein damaliger Gyn.
    mir die Minipille empfohlen. 1997 wurde dann bei mir CP festgestellt. Durfte
    die Pille aber weiternehmen. Nach meinem Infarkt 1998 und der zusätzlichen Diagnose von APS durfte ich keine Pille oder sonstige "chem.Verhütungsmittel" mehr nehmen. Eine Sterilisation würde ich sofort machen lassen. Aber, die Ärzte sagen NEIN. Das Risiko eines solchen Eingriffs sei zu hoch und es besteht ja keine medizinische Notwendikkeit.
    ( Spirale ist mir zu teuer) Also, bleibt nur der Griff zum Kondom.
    Obwohl..... mein Partner könnte ja auch zum doc gehen..........:eek: ;)