1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

welche Untersuchungen zur Abklärung bei stationären Aufenthalt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Schmusekatze, 11. November 2014.

  1. Schmusekatze

    Schmusekatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo, ich bin neu und hoffe hier richtig zu sein.

    Diagnostisch ist man bei mir noch in der Findungsphase.

    Nach Untersuchungen bei der Rheumatologin hieß es zunächst , dass ich eine rheumatische Entzündung habe. Mir wurde Prednisolon (15 mg) verschrieben. Vorher bekam ich Ibuprofen 600 (2 x tgl.) die leider nichts brachten.
    Da ich am 15. November für 9 Tage in den Urlaub fliege war angedacht, mit der Rheumamedikation nach Rückkehr zu beginnen. Leider wirkte das Cortison überhaupt nicht.

    Als ich gestern nochmal einen Termin bei der Rheumatologin hatte war sie ratlos und hat einen Termin zur Abklärung in der Med. Hochschule Hannover nach Urlaubsrückkehr arrangiert.

    Die Diagnose auf der Überweisung zur Krankenhausaufnahme lautet: "Unklare Arthralgien und deutlich erhöhte Entzündungsparameter".

    Nach Auswertung des Blutbildes waren die Werte insgesamt in Ordnung: Nur das C-reaktive Protein (CRP) ist zu hoch: 3.1 mg/dl (<0,5) und ich bin HLA B27 positiv. Ich habe keine Schwellungen o.ä.

    Meine Beschwerden/Schmerzen beschränken sich allein auf die Hände/Handgelenke

    Nun meine Frage: Wie kann ich mir die Untersuchungen dort vorstellen? Die Ärztin meinte, dass ich Sportkleidung und Badeanzug mitnehmen sollte. Das irritiert mich nun doch etwas. Wisst ihr wie solche stationären Untersuchen im groben ablaufen?

    Bin verunsichert (wenn auch dankbar, dass ich von meinen Ärzten bisher ernst genommen wurde und man mir weiterhelfen möchte). Ich habe, Gott sei Dank, wenig Krankenhauserfahrung und auch etwas Angst mich dort komplett dämlich anzustellen.

    Leider habe ich über die Suchfunktion diesbezüglich nichts finden können, evtl. stelle ich mich aber auch nur zu blöd an :vb_redface:.

    Danke fürs Durchlesen und evtl. Erfahrungen :)


    P.S. Meine Krankenvita habe ich eingestellt, falls es diesbezüglich relevant sein sollte.
     
  2. pummelfee

    pummelfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Schmusekatze,

    ich war Ende Oktober auch für 5 Tage im KH zur Abklärung. Bei mir wurden Blutuntersuchungen und Röntgen gemacht. Begleitet wurde das ganze dann am letzten Tag durch Anwendungen wie Heuwickel, Fango und Ergotherapie. Es war eigentlich noch Wassergymnastik angesagt, was aber doch nicht gemacht, da ichdann entlassen wurde.

    Nehm einfach mal was Bequemes und Badezeug mit, für alle Fälle.

    Viel Erfolg und ich hoffe, das Du bald eine klarere Diagnose hast

    LG
     
  3. Schmusekatze

    Schmusekatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Danke Pummelfee :).

    Dann wird gleich nach Urlaubsrückkehr (24.11.) gewaschen, damit ich Badezeug und Sporthose fürs Krankenhaus habe (26.11).

    LG Silke