1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche orthopädische Reha-Klinik

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Nachtigall, 27. Dezember 2013.

  1. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Foris,
    da ich bald eine Kne-TEP bekomme und zur AHB muss (darf), hätte ich gerne Tipps von euch, welche Reha-Kliniken in Bayern (evtl. noch Baden-Württemberg) zu empfehlen sind. Ich darf Vorschläge abgeben, weiß aber nicht, welche Kliniken gut sind. Meine Krankenkasse sagte, die Rentenversicherung sei für die Kosten zuständig, deshalb nehme ich an, dass es Kliniken der Deutschen Rentenversicherung Bund sein sollten
    Ich wäre euch sehr dankbar für eure Empfehlungen. :o
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Huhu Nachtigall,
    ich war schon zwei Mal in der Klinik Am Roten Huegel in Bayreuth. Verpflegung und Anwendungen dort waren sehr gut. Die Aerzte und Therapeuten waren sehr nett und kompetent. Wichtig in dieser Klinik ist, dass man bei den Arztgespraechen sagt, was man sich an Anwendungen wuenscht. Dann bekommt man es in der Regel auch. Ich war zwei mal nach sehr komplizierten Oberschenkelbruechen dort und sie haben mich gut wieder auf die Beine gestellt.


    LG

    Julia123
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Julia123:
    Ja, dass ich sagen darf, was ich mir vorstelle, ist schon wichtig, z. B. dass nicht nur auf das Knie geachtet wird, sondern dass mein verschobener Bewegungsapparat wieder eingerichtet wird.
    Vielen Dank erst mal. Ich werde gleich mal die Webseite aufrufen. :)
     
  4. herzibobberl

    herzibobberl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südbayern
    wegen reha

    hallo....
    ich war im juni heuer in oberammergau....ich kann nur sagen super!!! wollte eigentlich gar nicht mehr nach hause!
    ich zwar ne alte klinik von aussen schrecklich.ein neubau ist vorhanden in dem wird aber operiert und anschließend kann man gleich die reha machen....essen gut,personal sehr freundlich zimmer sauber....
    also ich war rundum zufrieden ;-)
    liebe grüße:top:
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Danke schön, Herzibobberl!
    Ich werde in Augsburg operiert in der Hessing-Klinik. Nehmen die in Oberammergau auch solche Patienten zur Reha, die nicht dort operiert wurden?
     
  6. herzibobberl

    herzibobberl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südbayern
    hallo

    ich wurde auch nicht operiert da ich polyarthritis habe und "nur" auf reha dort war...
    liebe grüße
    herzchen:top:
     
  7. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Dem schließe ich mich vollumfänglich an!

    Drücke die Daumen, liebe Nachtigall!
     
  8. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo, meine Lieben!
    Inzwischen bin ich von OP und Reha wieder daheim!
    Nur zu eurer Info: Ich war zur Reha in Isny im Allgäu. Man hatte mir 4 Reha-Kliniken zur Auswahl gestellt: Oberstdorf, Oberammergau, Bad Gögging und Isny. Bayreuth usw. wurde nicht angeboten, weil das mehr als 200 km entfernt ist, bei den Anschlussheilbehandlungen ist wohl die Grenze bei 200 km.

    Da Isny mir auch mehrmals empfohlen wurde, hab ich mich dafür entschieden. Und ich hab meine Entscheidung nicht bereut. Dort gibt es super Physiotherapeuten, meine haben mich super hinbekommen. Mein Arzt ist auch Rheumatologe, der hat natürlich auch geschaut, dass er mir in dieser Hinsicht auch was Gutes tun konnte, nicht nur vom Orthopädischen her. Ich würde also jederzeit wieder dort hingehen.
     
  10. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo nachtigall,

    schön dass du wieder da bist.

    hoffentlich haben die behandlungen auch ihre
    wirkung gezeigt und es geht wieder besser?

    das mit der km begrenzung stimmt, ist mir
    auch so ergangen.

    bis dann!

    sauri
     
  11. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo sauri,
    ja, mir ist es in der Reha gut ergangen. Ich weiß nicht, ob ich es der Morphium-Dröhnung zu verdanken habe oder meiner sonstigen angeborenen Überbeweglichkeit der Gelenke, aber das Knie hätte sich durch das Training nicht besser entwickelt haben können. Mein Einzeltherapeut war höchst erfreut über meine Fortschritte, die wohl nicht selbstverständlich sind. Natürlich hat mir die 1 Woche Verlängerung auch gut getan.
    Ich konnte nach 3 1/2 Wochen wieder die große Umdrehung eines normales Fahrrads machen und wieder normal Treppen steigen. Mein Beugungswinkel wird jetzt wohl so um die 120° betragen. Und es geht auch daheim immer noch ein kleines bisschen besser bei meinen Übungen. Ich war sehr erstaunt über diesen Erfolg, denn ich hatte zuvor gemeint, soweit würde man erst nach 3 Monaten Training kommen.
    Inzwischen hab ich das Morphium um die Hälfte reduziert und möchte es so bald wie möglich ganz ausschleichen, denn mittlerweile vertrage ich es nicht mehr gut, habe arge Kreislauf- und Verdauungsprobleme. Aber das wird sich alles mit der Zeit geben, Hauptsache ist, dass das Knie selber gute Fortschritte macht. :)