1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Nebenwirkungen hat Cortison???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Joey, 6. Oktober 2004.

  1. Joey

    Joey Guest

    Wie schon erwähnt, habe ich gestern zum ersten mal eine Cortison Spritze bekommen, hat gut geholfen , aber ich meine die Wirkung würde schon nach lassen!!! Außerdem fühle ich mich heute etwas erschlagen, sollte es am Cortison liegen??? Wenn ja, was hat das "Teufelszeug" noch für Nebenwirkungen???

    Gruß Joey
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    hi,

    zu cortison findest du links in der leiste jede menge an informationen. ausserdem ist es kein teufelzeug sondern hilft dir schnell und gut. das erschlagen fühlen kann durchaus mit dem nachlassen der wirkung zu tun haben.
    gruss kuki
     
  3. Joey

    Joey Guest

    Danke, habe es soeben auch entdeckt


    Gruß Joey
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Joey,

    welche Nebenwirkungen Cortison hat, hängt ganz entscheidend von der Dosis und der Therapiedauer ab. Bei nur kurzzeitiger Cortisongabe hast Du selbst bei höheren Dosen kaum Nebenwirkungen zu erwarten.

    Bei Kurzzeittherapie hatte ich unter allerdings i.v.-Höchstdosen folgende Nebenwirkungen:
    - Heisshunger/Unterzuckerungszustände
    - Bluthochdruck
    - "Aufgedrehtsein"

    Niedrig dosierte Langzeittherapie (bei mir 5 Jahre):
    - Wundheilungsstörungen
    - Neigung zur Unterzuckerung
    - aufgedunsenes Gesicht
    - dünne, ständig blutende Haut
    - brüchige Venen
    - stärkerer Haarwuchs an Körper und im Gesicht

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg

    jojo genau isses bei mir auch , ich nehms corti aber auch scho 12 jahre...vorallem der haarwuchs kann echt lästig sein :eek:


    lg janine
     
  6. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Joey,

    habe vier Jahre lang 5mg Kortison genommen und mir hat es sehr gut geholfen.
    Bei mir waren ähnliche Nebenwirkungen wie bei Monsti aufgetreten, ausgenommen die blutende Haut.
    Allerdings musste ich es dann absetzen, weil mein Zuckerhaushalt durcheinandergeriet und sich ein Diabetes Mellitus angekündigt hat. Ohne Cortison haben sich die Werte stark verbessert, sind allerdings immer noch nicht im Normbereich - damit kann ich aber ganz gut leben.
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Gisi,

    das mit dem Zuckerhaushalt geriet bei mir erst nach dem Ausschleichen etwas aus dem Ruder: entweder zu hoher, oder aber viel zu niedriger Blutzucker. Inzwischen - gut 3 Monate nach Beendigung der Cortisontherapie, ist endlich alles wieder im grünen Bereich.

    Grüßle von
    Monsti
     
  8. Deleyne

    Deleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    [Hi Joey
    Bei mir waren die Nebenwirkungen so wie bei Monsti. Mit einem Unterschied, mir fielen die Haare aus und Körperhaare wuchsen nicht mehr nach. Nach Absetzen des Kortisons hat sich alles wieder innert ca. 3 Monaten auf normal eingestellt.
    Liebe Grüsse
    Deleyne