1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Matratze???

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von eve60, 20. Oktober 2015.

  1. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Nachdem wir das Thema Bett ja gerade hatten - was für Erfahrungen habt Ihr mit Matratzen???

    Wir sind gerade dabei, uns neue Lattenroste und Matratzen auszusuchen. Der Rost wird wohl einer, der elektrisch verstellbar ist. Und bei den Matratzen hatte ich so etwas wie Kaltschaum im Auge (bisher haben wir Taschenfederkern).

    Hat jemand von Euch auch schon Erfahrungen mit Kaltschaum???

    LG Eve
     
  2. Loli65

    Loli65 Guest

    meine Ärztin sagt immer: harte Unterlage und weicher obendrauf...

    ich habe Kaltschaummatratzen...die sind richtig gut...die Federkern drücken mir ohne Topper...

    Boxspring hab ich auch schon getestet bei meinen Kindern...die sind ideal!

    und wichtig ist, nicht den Kopf zu hoch lagern...ist nicht gut für die Wirbelsäule...
     
  3. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Eve,

    wir haben gerade neue Kaltschaummatratzen gekauft. Es ist eine 7-Zonen-Kaltschaummatratze mit viscoelastischer Auflage integriert. Wir kommen damit super klar.
    Hatten vorher aber auch schon welche aus Kaltschaum.

    Da ich da nicht arbeite und kein Geld von denen bekomme;)
    Unsere heißt Vitalis Trio de Luxe

    Lg Clödi
     
    #3 20. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2015
  4. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Genau so eine Matratze habe ich auch , darunter liegt allerdings noch eine einfache dünne
    Matratze.
    Auf Grund meiner Erkrankung lässt es sich leider nicht vermeiden das mein Kopf höher gelagert werden muss.
    Die Beine werden gelagert mit einem Lhymdrenagen Kissen, da dies gekauft 89,90 kostet hat meine Physiotherapeutin es in der Praxis abgemessen, und mein Partner hat es zugeschnitten kostete mich bei Ebay mit Porto um die 28 Euro.
    Ein zweites Kissen wurde notwendig von wegen Spitzfuss, also EBay half mir auch da insgesamt für zwei Kissen 50 Euro.
    Mein Hausarzt schrieb mir zwar ein Rezept, dafür aus aber da die Krankenkasse dafür keine Nummer oder wie auch immer hat, konnten wir das gut gemeinte Rezept in die Tonne werfen, leider.
    So konnte ich mir durch suchen im Netz und die super Idee meiner netten Physiotherapeutin viel Geld ersparen, das ich nun keinen Kunstlederbezug um beide Kissen habe verschmerze ich auch :), aber ich habe Geld gespart und bin zufrieden mit der Lösung die wir hier zusammen gefunden haben.
    Da ich seit vielen Jahren durch meinen Bechterew nicht mehr auf der Seite liegen kann, war das wirklich rundherum optimal für mich.

    Euch allen noch einen angenehmen Dienstag wünscht euch Johanna aus Hamburg.











     
  5. Julianes

    Julianes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    34
    Moin,

    ich hab eine 7-Zonen- Kaltschaummatratze weich und darauf eine Schaffellunterlage sommers wie winters.

    Die entsprechenden Stellen Schulter- Becken sinken sehr gut ein und die Wirbelsäule ist grade.
    Sehr schön muckelig.
    Dazu ein 40x 80 Schaumkissen.

    LG jule
     
    #5 20. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2015
  6. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Guten Morgen und danke für die Anregungen. Ich habe auch schon über eine Kaltschaummatratze nachgedacht. Hinzukommt, daß wir uns auch neue Lattenroste mit Motor-Verstellung zulegen wollen. Da geht eine Taschenfederkernmatratze nicht, da sie nicht biegsam ist.
    Anfangs hatten wir auch ein Boxspringbett im Sinn. Aber leider kann man das Kopfteil nicht hochstellen, was ich doch immer ein wenig brauche. Und da über dem Kopf eine Schräge ist, dürfte das auch für das Kopfteil etwas schwierig werden.

    Also ein Lattenrost mit "Oldie"Funktion:vb_cool::vb_cool::vb_cool:

    LG Eve
     
  7. Moni2002

    Moni2002 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaben
    Also wir haben uns vor ca. 1 1/2 Jahren für ein Wasserbett entschieden.

    Und ich muss sagen ich gebs nieeee wieder her :D

    Am Anfang sehr ungewohnt, nach ein paar Tagen dafür umso besser.
    Aber wenn dann UNBEDINGT in einem guten Fachgeschäft kaufen und sich richtig beraten lassen.
    Eine Bekannte dachte, sie kann Geld sparen und hat eins im Internet bestellt, jetzt ist sie nicht zufrieden.

    LG Moni
     
  8. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Eve,

    wir haben Anfang des Jahres neue Matratzen gekauft.
    Wir sind in ein ein Fachgeschäft gegangen und ich habe meine körperlichen Einschränkungen aufgezählt. Die Verkäuferin führte mich sofort zu einer Tempurmatratze, was ich strikt verneinte, weil ich "die alten" Tempur-Matratzen kannte. Dort fühlte ich mich wie in einer Backform und konnte mich nicht drehen, geschweige denn alleine alleine aufstehen.
    Sie blieb dabei und forderte mich auf, eine der neuen Tempur-Matraten auszuprobieren.
    Tja....passt. :eek: :cool:

    Die Matratze samt Lattenrost unterstützt soviel wie ich brauche, ist nachgiebig, wo es nötig ist und trotzdem entsteht nicht dieses furchtbare "Backform-Gefühl"

    Ich nutze die Matratze und den Lattenrost nun seit 10 Monaten und bin genauso begeistert wie am ersten Tag.

    Ich habe den "einfachen" Lattenrost mit Kopf- und Fußteilverstellung, aber ohne Motor gewählt.
     
  9. FelicitasW

    FelicitasW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kaltschaummatratze

    Hallo Eve,

    auch ich kann eine Kaltschaummatratze wärmstens empfehlen. Liege darauf sehr gut und hatte noch keine Probleme damit. Auch mein Mann schläft darauf gut, somit sind wir beide Rückenschmerzenfrei :)

    Viele Grüße,
    Felicitas


    Edit: Hier noch ein Link zum Testbericht unserer Matratze: http://www.matratzen-testberichte.org/brunobett/bruno-matratze/ :)
     
    #9 21. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2015
  10. Julianes

    Julianes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    34
    Moin,

    vielleicht für Euch interessant:
    die kartellfreie Kaltschaummatratze!! (mal gugel fragen)

    Hat alle teuren Produkte um Längen geschlagen zu einem unschlagbaren Preis,
    das wird meine Nächste!

    LG jule
     
  11. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Nach wieviel Jahren Matratze austauschen???

    Hallo,
    habe auch seit einigen Jahren eine Kaltschaummatratze und bin bestens zufrieden.

    Dazu habe ich eine Frage: wie lange behaltet Ihr eine Matratze?

    Danke fürs Antworten. :)
     
  12. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    *hochschieb*
     
  13. Kunozerus

    Kunozerus Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wendland, wo die Wölfe wohnen
    Hallo zusammen,

    ist auch gerade mein Thema... :) Ich habe mir vor etwa 10 Jahren ein ziemlich teures "Schlafsystem" gegönnt, mit einem irgendwie sensationellen Unterbau (kein normaler Lattenrost) und einer recht dünnen Latexmatratze (12cm) obendrauf. Ich hatte das vier Wochen getestet und fand es prima.

    Jetzt ist die Matratze einfach "durch", und eine neue muss her. In den ganzen Jahren habe ich sie mehrfach hin und her gewendet, außerdem wiege ich nur 65kg, das hat vielleicht dazu beigetragen, dass sie doch relativ lange gehalten hat. Ich denke, man merkt einfach, wann es Zeit ist.

    Auf Grund der Tipps hier liebäugel ich nun auch mit diesem Nix-Kartell-Teil, gute Testergebnisse und der Preis..., da kann man ja eigentlich nichts falsch machen.

    (Eine neue Latexmatratze aus meinem System würde um und bei 1.000,- EUR kosten, ich muss wohl damals, vor der Frühpensionierung, eine Menge Geld gehabt haben. :eek:)


    Nachtrag: So..., bestellt! Mein Mann meinte, "Anti-Irgendwas" wäre immer gut!
     
    #13 18. Januar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2016
  14. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Solange ich gut schlafe und nicht drandenke, sie auszuwechseln…
     
  15. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
  16. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Reisemaus,

    ich bzw. wir handhaben das so wie Mni. Also, wenn wir spüren das die Matratze ausgedient hat, dann wird eine neue gekauft. Meine ist aktuell auch grad reif für den Schrott und gucke mich grad nach einer neuen um.
     
  17. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Danke!
    Wie alt sind eure Matratzen?
     
  18. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Man soll wohl spätestens nach 8 Jahren wechseln, soweit ich weiß.

    LG Eve
     
  19. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank! :)
     
  20. Kunozerus

    Kunozerus Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wendland, wo die Wölfe wohnen
    Hallo,

    noch ein kleiner Nachtrag: Heute ist eine der "Anti-..."-Matratzen eingetroffen. Es gab auch eine kleine Bedienungsanleitung dazu, in der steht, dass sie bei dieser Matratze von einer Lebensdauer von 10 Jahren ausgehen.
    Das ist doch mal eine deutliche Aussage (des Herstellers).