1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

welche matratze bei arthritis

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von moni3, 12. August 2012.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.hab ne frage,ich möchte mir eine neue matratze zulegn.
    man hört tempur soll soooooo gut sein.
    ist da was wares dran???????????
    was ist die beste matratze für uns reumatiker,hat da jemand erfahrungen damit auf was ich beim kauf achtn muss.
    freu mich auf antworten.glg.moni
     
  2. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo moni,

    von tempur habe ich auch schon gehört, dass sie gut sein sollen.
    meine schwester hat ein wasserbett, was ihr wohl sehr hilft. mein neffe auch rheumatiker hatte auch eines als er noch zu hause gewohnt hat. auch ihm verschafft dies linderung
     
  3. medi

    medi Tagträumerin

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW in der Nähe von Wuppertal
    Hallo Moni,

    ich arbeite in einem Möbelhaus, in dem unter anderem auch Matratzen verkauft werden. Dabei habe ich mitbekommen, dass die Tempur seeehr gewöhnungsbedürftig sein kann. Nicht wenige Kunden kommen damit nicht zurecht. Allerdings wäre sie sicher nicht so erfolgreich und beliebt, wenn es bei vielen Benutzern nicht auch anders wäre.

    Mal ganz abgesehen, von dem wahnsinnigen Preis :eek:, hat das Material eine besondere Eigenschaft, die man kennen sollte: Ab einer bestimmten Temperatur (müsste noch mal nachfragen, ab wann), wird der Schaum hart wie Stein!! Also, wenn Du gerne in einem kalten Schlafzimmer schläfst, solltest Du davon Abstand nehmen.

    Von Wasserbetten habe ich bisher eigentlich nur Gutes gehört. Aber da muss man wegen des Gewichtes auf so einiges achten, und mein Mann mag das nicht, obwohl er es noch nie ausprobiert hat. :( Ich stelle es mir aber sehr angenehm vor.

    Ich selbst liege gerne auf seeehr weichen Matratzen, wo man praktisch einsinkt. Das ist sooo gemütlich! So welche gibt es oft in dänischen Ferienhäusern. Wenn jemand weiß, wo es die zu kaufen gibt, bitte ich um Info.

    LG
    Medi
     
  4. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Moni,

    Tempur hab' ich auch ausprobiert - ist erst mal schön weich. Da man richtig einsinkt, hat es allerdings den Nachteil, daß das Umdrehen recht mühselig sein kann.

    Daher habe ich mich auch für eine sehr weiche Kaltschaummatratze entschieden, mit der ich ziemlich glücklich bin. Wasserbetten sind halt sehr teuer... Hab' auch festgestellt, daß das Lattenrost lange nicht die Wichtigkeit hat, wie einige Fachverkäufer meinen, nur ca. 10% Einfluß (habe ich gelesen)! Also lieber eine teuere Matratze kaufen und am Lattenrost sparen!
     
  5. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Guten Morgen,
    wir haben uns letztes Jahr..nach langem überlegen ein Boxspringbett angeschafft!
    Wegen meiner RA und den immer mehr werdenden Problemen...in einem normalem
    Bett zu schlafen! Mein Lebensgefährte und ich...haben alle Register gezogen!
    Das Boxspringbett..ist ja alleine durch seine Höhe von 58cm ein super Einstieg!
    Wir haben lange überlegt...so ein Bett kostet!.....wir können es nur empfehlen..auch der Härtegrad
    der jeweiligen Matratzen...geht nach Gewicht!..mein Schatz hat Stärke 3 und ich 2
    Wir schlafen wie die Könige....na gut abgesehen...geht es mir schlecht..bin ich dennoch oft wach..
    aber dieses Bett ist ein Traum....einen schönen Start in die Woche wünscht Emina
    :)
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.255
    Zustimmungen:
    203
    Ort:
    in den bergen
    hallo moni,
    ich habe über 10 jahre eine tempurmatratze gehabt................und konnte mir finanziell keine weitere neue leisten......
    ich hab jetzt ein 7-zonen-kaltschaummatratze und bin mit der auch zu frieden.
    vorher schrieb ja jemand,das die tempur bei einer bestimmten temperatur zu hart ist..............das stimmt nicht ganz................durch deine körpertemperatur wird die matratze erwärmt und dann auch wieder weich und anschmiegsam................
    tempur und auch andere gute matratzenhersteller bieten dir das probeschlafen zuhause an (bei tempur sogar 4 wo).................und so wie jeder einen anderen geschmack bei der wohnungseinrichtung hat.............so ist es auch mit dem schlafen...............der eine mag trotz rheuma lieber hart schlafen,der andere mag es lieber weicher..........................wasserbetten brauchen pflege (schafft man das ???).................also selbst ist die frau............und ausprobieren........
    liebe grüße
    katjes
     
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Was ist denn bloß ein box bett? Hab ich
    noch nie gehört.
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Moni3,
    ich habe eine Latexmatratze mittleren Härtegrades, die ist für mich mit meinen Schmerzen genau richtig.
    Für den Urlaub hab ich mir eine viskoelastische Matratzenauflage gekauft, denn ich kann in fremden Betten nicht gut schlafen. Als Rolle kann ich die überall mit hinnehmen, und seitdem schlafe ich auch fort wie ein Murmeltier. Die ist auch zu empfehlen, wenn man sich keine neue Matratze leisten kann. Es gibt sie von Tempur und auch von günstigeren Herstellern.
    Ich würde mich beim Matratzenkauf nicht auf eine teure Marke festlegen, sondern man muss probeliegen und schauen, was passt.
     
  9. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.513
    Zustimmungen:
    244
    Ort:
    Rheinland
    Wir haben seit einiger Zeit auf unserer immer noch guten Matratze zusätzlich eine
    [h=2]Visco Matratzenauflage[/h]
    damit bin ich sehr zufrieden und man hat für relativ kleinen Preis guten Komfort.

    LG
    Heike
     
  10. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)Hey,puffelchen...google mal und gebe Boxspringbett ein!...wir selber haben es im Möbelhaus gekauft!
    Auch da muss sich jeder...nach seinem eigenem Empfinden richten! Wir wollten auch erst von Tempur..eine Matratze
    kaufen...nur bei meinem damaligen Klapperbett:Dhätte sich die Ausgabe nie gelohnt...fängt bei einem Lattenrost usw.an
    Mein altes Bett war so niedrig...schon das war schrecklich...da bin ich dann..echt reingekrochen...und so ein
    Boxspringbett ist eben Komplett!...ich hoffe es reicht Dir..erst mal...frage sonst gerne weiter;)lgr.Emina
     
  11. Rosetta

    Rosetta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo, allerseits,
    noch mal kurz zum Thema Wasserbett: Wir schlafen seit über 15 Jahren in einem solchen. Ich bin nach wie vor begeistert davon und kann es nur empfehlen. Ob ein Wasserbett bei Rheuma irgendwelche Wirkungen zeigt, kann ich allerdings noch nicht beurteilen, da ich im "RA-Club" noch sehr neu bin. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es sich auch bei Rheuma positiv auswirkt. Die Ergotherapeutin in der Rheumaklinik, in der ich war, hat Wasserbetten sehr empfohlen.
    Grund meines Postings ist aber ein Hinweis an alle, die überlegen, sich ein Wasserbett anzuschaffen: Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass die Firma, bei der ihr kaufen wollt, gute Beratung und einen verlässlichen Service anbietet. Dazu gehört auch ein Notdienst bei Leckagen, die bei uns in den Jahren mehrfach und bevorzugt an Wochenenden oder Feiertagen aufgetreten sind.
    Liebe Grüße aus dem Norden von Rosetta
     
  12. Leni83

    Leni83 und Erika

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48291 Telgte
    Wasserbett...... nie wieder ein anderes :)

    Also ich kann auch nur sagen, dass mein Wasserbett mir seeeehr wichtig ist. Ich würde immer wieder eines kaufen.
    Seit wir das Bett haben (4 Jahre) haben meine Schlafprobleme deutlich nachgelassen.
    Wichtig ist wirklich nur, dass man auf Qualität achtet. Die kostet zwar, aber wenn man sich dafür entscheidet, sollte man nicht am falschen Ende sparen. Es fängt bei der Beratung an, geht mit dem Aufbau und der Befüllung weiter und auch beim Umzug ist ein Fachgeschäft vor Ort der richtige Partner.
    Man wird genau vermessen, man kann Probeliegen (Wasserbett ist nicht gleich Wasserbett, es geht alles: von richtig schwabbelig bis hin zu dass man nicht mal merkt, dass Wasser im Bett ist) und meist gibt es auch eine Probephase in der man das Bett zurückgeben kann.

    Ein deutlicher Nachteil für alle, die sich schwer bewegen können ist natürlich das Umdrehen und Aufstehen, denn das ist etwas schwieriger und erfordert etwas Übung. Aber man dreht sich kaum noch beim Schlafen, das ist tatsächlich so :)
    Und meine gewonnene Schlafqualität macht die kleinen Nachteile tausendfach wett.

    Ach ich könnte mich auch schon wieder hinlegen, wenn da nicht die Arbeit wäre :D
     
  13. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo puffelhexe,

    Das Boxspringbett ist eine amerikanische Bettvariante. Lattenroste sind in USA nur wenig beliebt. Mittlerweile haben fast alle höherklassigen Hotels auf Boxspringbetten umgestellt.Ein Boxspringbett besteht aus drei Teilen: Einer festen Box mit Sprungfedern die "boxspring". Darauf liegt eine Matratze mit Tonnentaschenfederkern oder aus Latex, inzwischen ist die Matratze auch aus Kaltschaum zu haben. Zuoberst liegt eine 5-10cm dicke Kaltschaumdecke oder Tempurauflage. Da die beiden unteren Teile ohne Füße jeweils um die 20cm hoch sind, erreicht das Bett mit Auflage und Füße gut 55-65cm. Eine sehr bequeme Einstiegshöhe. Je nach Ausführung kostet das Bett zwischen 600-ca 1500 Euro. Zusätzlich gibt es dann auch noch Motorverstellung für die Matratze, in 140cm,160cm und 2m Breite... Alles zusammengerechnet kann für so ein Boxspringbett ein Preis bis zu 2500 Euro entstehen. Wenn man das GEld hat und anlegen möchte, ist es aber sehr lohnenswert. Wer schonmal in so einem Boxspringbett z.B in einem internationalen Hotel geschlafen hat wird es zu schätzen wissen...

    Einen erholsamen Schlaf wünscht
    Hexchen
     
  14. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Und wie man in so einem Boxspringbett schlummert...:)
    wir haben das Bett über ein Jahr..und immer wieder
    komme ich mir wie eine Prinzessin vor
    ;)...Klar,es hatte
    seinen Preis...nur wenn ich mir andere Betten..mit
    allem drum und dran ausrechne...sind die auch nicht viel
    billiger....und die Einstiegshöhe...herrlich..
    So nun reichts...
    Eine Gute Nacht an Alle..egal in welchem Bett
    Emina!