Welche Krankenkasse?

Dieses Thema im Forum "Krankenkassen und Pflegeversicherung" wurde erstellt von Gast_, 27. Januar 2012.

  1. fuechslein99

    fuechslein99 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    hallo puffel,
    ich bin bei der ***Barmer / GEK***.....
    .....und super zufrieden.
    ich bekomme alles, was ich brauche...und ich brauche wirklich viel und auch hochpreisige medikamente.
    auch die beratung ist immer hilfreich.
    letztens war ich mal wieder mit ner frage in der filiale. als alles geklärt war, sagte die mitarbeiterin: "und wenn noch was ist oder sie zur entlastung ihrer erkrankung noch etwas benötigen, sagen sie einfach bescheid und wir helfen und regeln.
    also das fand ich richtig toll.
    lg
    britta

    achso - und bislang immer noch kein zusatzbeitrag!
     
  2. evje

    evje Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in einer kleinen Stadt im Ruhrgebiet
    Hallo Puffel,
    ich bin zwar wieder privat versichert, aber musste mich zwischendurch auch gesetzlich versichern. Da ich zu dem Zeitpunkt auch schon diverse chronische Krankheiten hatte, habe ich lange verglichen und bin dann bei der Knappschaft gelandet. Da war ich total zufrieden. Habe keine Einschränkungen zur privaten Versicherung gemerkt. Termine habe ich auch sehr zügig bekommen und zudem hat die Knappschaft eigene Vertragsärzte und eigene Krankenhäuser in denen man bevorzugt aufgenommen wird. Therapien wurden auch weit über den Regelfall hinaus ohne Überprüfung gezahlt. (Begründung: Wenn der Arzt das verschreibt, wird es schon einen Grund haben.) Kann ich also nur empfehlen! :top::top::top:
    Liebe Grüße und gute Nacht!
     
  3. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Ich bin schon seit Jahren bei der Siemens Betriebskrankenkasse versichert. Bzgl. Hilfsmittel kann ich nur von der Insulinpumpe und Zubehör sprechen, aber da hatte ich bisher nie Probleme, haben immer alles schnell und problemlos bewilligt.

    Im Sommer hatte meine Mutter EHEC, die Siemens hat ihr sogar die Taxifahrten zu den Nachuntersuchungen bezahlt, obwohl das bei der Krankheit nicht im Leistungskatalog steht.

    Zu Rehas kann ich nichts sagen, da bei mir noch die DRV zuständig ist. Einen Zusatzbeitrag nehmen sie für 2012 nicht.
     
  4. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Thüringen
    hallo puffelchen,
    also ich bin seit 20 jahren bei der deutschen bkk, war vorher bkk post und bkk volkswagen und haben sich zusammengeschlossen vor einigen jahren. bin sehr zufrieden, kg war noch nie ein problem, als ich mal nachfragte wg krankengymn- sagten sie ich wäre chronisch krank und damit ist das schon okay. mein sohn hat eine sehr seltenen augenerkrankung und benötigt ganz speziell angefertigte kontaktlinsen aus glas und die sind echt net billig, bezahlen sie komplett, sogar wenn er eine verloren hat war das noch nie ein problem. es gibt auch ein wehmutstropfen...ich bezahle die 8 euro zusatzbeitrag, aber bei den leistungen bisher...gern...
     
  5. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.574
    Zustimmungen:
    5.506
    Hallo Puffel!

    Bin bei der GEK - jetzt Barmer/Gek - und wie Britta super zufrieden.

    Mir wurde mal empfohlen, das Psycho-motorische Turnen für meinen Sohn zu verlängern. Aber gleich mit dem Hinweis, dass die KK das wohl ablehnen würde.
    Antrag mit Wisch vom Kinderarzt bei der GEK eingereicht und zwei Tage später die Verlängerung genehmigt bekommen. Die Turn-Tante meinte nur: Bei welcher KK sind sie denn??? Sowas gibt`s noch?

    Und das geht sogar alles ohne Zusatzbeiträge!

    Lg Clödi.
     
  6. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Also ich bin seit 37 Jahren bei der Barmer (jetzt Barmer/GEK) und war auch immer sehr zufrieden. Als mein Arzt mir ein Blutdruckmessgerät verschrieb, reichte ich einfach die Rechnung ein und bekam es sofort anstandslos erstattet. Auch sonst lief immer alles wie geschmiert. Krankengymnastik, Massagen usw. kein Problem. Bei Rücken- oder Knieproblemen bezahlen sie auch Akupunktur. Als ich nach 6 Anwendungen 4 weitere Behandlungen beantragte, wurden sie sofort genehmigt. Die haben auch viele Bonus- und Förderprogramme. Ich hab zum Beispiel schon öfter bei der VHS bestimmte Gymnastikkurse oder Autogenes Training gemacht, die von der Barmer mit 70 - 80 % bezuschusst wurden. Und als mein Mann sich privat versicherte, durfte meine Tochter kulanterweise über mich familienversichert bleiben, obwohl sie eigentlich auch hätte privat versichert werden müssen. Mein Hausarzt will mich immer überreden, zur AOK zu wechseln, aber ich seh keinen Grund, der Barmer den Rücken zuzukehren.
     
    #26 1. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2012
  7. Heidi27

    Heidi27 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ahorntal im südlichen Oberfranken
    Ich bin (aus historischen Gründen) bei der LKK (Land- und Forstwirtschaftliche Krankenkasse Franken und Oberbayern) und äußerst zufrieden. Bisher hatte ich noch keinerlei Probleme, etwas genehmigt zu bekommen. Sie beraten mich immer sehr gut und wenn man einen Facharzttermin schneller braucht, kümmern die sich sofort darum. Da meine Mutter bei der AOK ist, haben wir einen direkten Vergleich. Z.B. sind bei der AOK Genehmigungen für Hilfsmittel immer eine recht zähe Geschichte und auch bei etlichen Medikamenten (die wir beide nehmen müssen) muss meine Mutter zuzahlen während die LKK keine Zuzahlung verlangt. Also, ich bleibe bei der LKK, ich bin zufrieden.
    LG Heidi
     
  8. holzwurm

    holzwurm Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Meine Tochter und meine Schwester sind weg von der secuvita, nur Ärger mit denen.
    Ich bin immer und ewig bei der AOK und sehr zufrieden mit allem.
    Meine Tochter hat zur Knappschaft gewechselt und bis jetzt alles bestens.

    LG vom holzwurm
     
  9. Kitty66

    Kitty66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tauberbischofsheim
    AOK
    Also ich bin schon immer bei der AOK und eigentlich auch sehr zufrieden die beraten eien immer gut und versuchen auch alles möglich zu machen. Hier in Baden- Würtenberg ist es allerdings besser als in Berlin da hatte meist keiner Ahnung, ;)
    Liebe Grüße eure Kitty 66:):p
     
  10. Esuse

    Esuse Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    hallo hexlein,
    ich bin auch bei der securvita, vorher war ich bei der dak- der ärger mit der securvita ist deutlich kleiner....
    aber, wenn man die zeitschrift liest, sind wohl schwangere da am besten aufgehoben.
     
  11. Gast_

    Gast_ Guest

    das verstehe ich nicht.die securvita blockt alles.genehmigt nix.und kümmert sich auch um nichts.wie kann man mit denen nur zufrieden sein ?
     
  12. Esuse

    Esuse Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Wenn ich Fragen habe, rufen die immer gleich zurück. Mit dem Genehmigen habe ich noch wenig Erfahrung, bin noch nicht so lange da. Mein Tensgerät bekomme ich bisher nur immer für drei Monate, aber da ich sowieso in die Zuzahlungsbefreiung komme, bekomme ich das Geld ja zurück.
     
  13. Anja93

    Anja93 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ich bin schon seit Kindheitstagen bei der AOK &' bin mit dieser Krankenkasse zufrieden. Gute Beratung.
     
  14. holzwurm

    holzwurm Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Du hast recht, die secuvita kümmert sich um nichts. Am Anfang war die ganz toll, so dass meine Schwester auch dort hin wechselte. Nach einiger Zeit, kamen die Briefe angeblich nicht an, keiner wußte von was, man landet telefonisch in irgendeiner Stadt. Eine Dame sagte meiner Tochter am Telefon "Sie haben doch den Krebs, nicht ich" als es um Genehmigung der Taxifahrten zur Bestrahlung ging. Als meine Tochter darauf hin mit der Presse drohte, kam eine schriftl. Entschuldigung. So was darf nicht sein.
     
  15. Gast_

    Gast_ Guest

    nun hat ich mir grade überlegt hier in soltau zur dak zu gehen. weil, ich dachte so, die sind vor ort und man kann dann immer alles persönlich regeln.

    nun ist meine schwiegermama aber auch da. die sagte mir, die haben nun auch so eine bundesweite hotline. so, das man beim anruf, nicht in soltau, sondern irgendwo landet.

    das doch doof. gaaaaaaaaaaanz damals, bei der aok, konnte man wegen jeder sachen, jedem problem, hier vor ort und die haben sich um alles gekümmert oder selber entsprechend weitergeleitet.

    diese blöden hotlines immer. dann kann ich ja auch wieder ne krankenkasse in timbuktu süd nehmen.
     
  16. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Nein ich kann dort direkt anrufen in Soltau: auf Karte steht extra Adresse und davor: für den persönlichen Kontakt, die haben zwar auch eine 0180- Nummer, die dann 24 stunden besetzt sind, aber die brauch man doch nicht anrufen.
     
  17. Gast_

    Gast_ Guest

    dascha komisch. und du landest immer in soltau???? mutti rief 05191...blablabla an und war in hameln.*kopfkratz*
     
  18. Gast_

    Gast_ Guest

    ich warte nun noch ab. wenn die krankenkasse mir gleich die schmerzkur genehmigt, bleibe ich da. wenn die zirkus machen, wechsel ich. denen ist das eh wurscht. um mich reißt sich eh keiner. ich bin ja ein zuschußgeschäft. selbst geschenkt wär noch zu teuer.
     
  19. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Ja genau, also man muss auch zu Geschäftszeiten dort anrufen, sonst wird man weitergeleitet.
     
  20. Starr

    Starr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin schon seit je her bei der Knappschaft, da mein Vater als ehemaliger Seefahrer bei der See-Krankenkasse war, die nun die Knappschaft ist, und ich dementsprechend auch da war seit meiner Geburt.
    Probleme hatte ich bis jetzt eigentlich noch garkeine und da ich unsere Beraterin auch schon im Prinzip fast mein ganzes Leben lang kenne, sind etwaige Unstimmigkeiten etc. eigentlich immer schnell gelöst. Aber auch allgemein wirkt die Kasse wirklich seriös und immer hilfs- und kompromisbereit.

    Momentan überlege ich mir, weil mir ein Freun das vorgeschlagen hatte, ob es sich lohnen würde, eine private Zusatzversicherung zuzulegen, die vll. im Hinblick auf meine chronische Polyarthritis irgendwelche Vorteile bringen würde. Leider kenne ich mich jetzt auch nicht so gut aus und bin beim googlen nicht ganz fündig geworden. Diese Preisvergleichsseite hat mir auch noch nicht wirklich weiterhelfen können. Weiß hier vielleicht jemand eine Zusatzversicherung die sich lohnen würde oder glaubt ihr, das bringt ohnehin nichts? Bzw. bleibt natürlich auch die Frage offen, ob man überhaupt mit einer solchen Kondition genommen wird oder nicht. Über einen guten Rat würde ich mich freuen :vb_redface:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden