Welche Fragen sollte ich beim nächsten Arzt Besuch stellen? ("Anfänger"fragen)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Blumenstrauss, 9. Februar 2017.

  1. Blumenstrauss

    Blumenstrauss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe erfahrene Rheuma Patienten,

    ich bin neu hier + auch ganz neu mit dem Thema Rheuma auf Grund meiner starken (über den ganzen Körper verteilten tlw. bohrenden) Schmerzen beschäftigt...
    Es ist sogar so, dass Rheuma bei mir noch nicht amtlich bestätigt wurde... da, die Ergebnisse meiner Blut und Stuhlprobe noch nicht vor liegen.

    ... wenn ich mich richtig hier eingelesen habe, tippe ich! auf RA

    Bei meinem 2. Rhematologentermin würde ich gern alle wichtigen Fragen stellen, nur welche Fragen sollte ich stellen?
    Könnt Ihr mir wichtige Fragen geben, darf ich aus Euren Erfahrungen partizipieren?

    Vielleicht eine kleine Vorstellung von mir:
    • 40 Jahre alt,
    • weiblich...
    • vor ein paar Jahren hatte ich Nierenversagen inkl. Plasmaspenden + Blutspenden

    und in Folge dessen


    • (Nieren funktionieren wieder gut)
    • Bluthochdruck
    • komplexe PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung)

    herzlichen Dank sagt schon jetzt Claudia
     
  2. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Blumenstrauss!
    Wichtig ist doch, welche Fragen DU hast.. Ich habe mir angwöhnt, Sachen aufzuschreiben, die ich auf keinen Fall vergessen will zu fragen.
    Was mir am Anfang wichtig war:
    - welche Diagnose/ ist die sicher/ wenn nein, was nun?
    - was kann ich aktuell machen, um meine Beschwerden zu lindern?

    Du weißt aber selber am besten, was Dir auf der Seele brennt..
     
  3. Blumenstrauss

    Blumenstrauss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hi, lieben Dank. Es stellte sich eine Hämochromatose heraus, welche per Aderlass zu behandeln ist. Somit habe ich kein Rheuma, dennoch Danke für Euer Forum, habe viel gelesen!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden