1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weiss nicht wie es weitergehen soll mit meinem Beruf

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Androide, 15. November 2015.

  1. Androide

    Androide Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln/NRW
    Erstmal Tagchen zusammen!
    Also habe mich heute hier angemeldet da ich mich gerne mit anderen austauschen möchte über das Thema und die Krankheit Rheuma.
    Bin nicht nur Rheuma krank sondern habe eine Herzschwäche die ich durch einen Herzinfarkt erlitten habe noch dazu,
    mein gdb beträgt imo 40% mit gleichstellung vom Arbeitsamt50%,
    für die Rheuma Erkrankung ist noch kein Verschlimmerungsantrag gestellt worden da der Rheumatologe meint wir warten die Rhea ab die auch beantragt ist, aber noch keinen bescheid habe.
    Was mir aber imo sehr starkes Kopfzerbrechen macht ist meine Arbeit als Maler/lackierer,
    es fällt mir immer schwerer mit den Händen zu arbeiten da sie sehr stark geschwollen sind und die schwellungen nur minimal zurückgehen im laufe des tages, dieses ist ein Dauerzustand der durch mtx und Ladorta zwar gemildert ist aber das wars dann auch schon.
    Was würdet ihr mir raten in Hinsicht auf Beruf was habe ich überhaupt für alternativen...........
    bin übrigens 50 lenze jung.

    MFG
    Hans
     
  2. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Hans, gibt es den schon eine Diagnose?
    Oder habe ich da etwas überlesen.

    Ich persönlich würde auf die Reha, warten und wen der Schmerzzustand so weiterhin bleiben sollte, bleibt dir eigentlich nur noch die Variante der Krankschreibung.
    Mein Sohn ist auch Maler und Lakierer, somit weiss ich schon welche Arbeit du dort verrichtest.

    Schau einfach was du machen kannst , bis zur Reha kann es schnell gehen aber auch dauern.

    Alles Gute und viel Erfolg wünscht dir Johanna.


     
  3. Androide

    Androide Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln/NRW
    diagnose ist cp
     
  4. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Hans,

    wenn Du mit diesen Medikamenten nicht ausreichend therapiert werden kannst, solltest Du mal mit Deinem Doc über eine Umstellung nachdenken. Eine Alternative könnten Biologika sein. Weiterhin wäre auch eine Reha hilfreich, in der Du lernen könntest, was Du selbst noch verbessern kannst.

    Viele Grüße und alles Gute
    Jürgen
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.364
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Hans,
    erst mal herzlich willkommen.

    Ich hab auch cP und bin 1 1/2 Jahre mit Mtx behandelt worden. Leider mit nur mäßigem Erfolg.
    Jetzt bekomme ich Leflunomid und Cortison und ich meine, dass mir das besser hilft.

    Zu deinem Berufsproblem: ich denke auch, dass du erst mal die Reha abwarten solltest. Falls du deinen eigentlichen Beruf nicht mehr ausüben kannst, müsstest du evtl über eine Umschulung nachdenken. In der Reha bekommst du dafür auch Hilfestellung, wenn du das möchtest.

    Wenn du das Rheuma absolut nicht in den Griff bekommst, wäre vielleicht auch mal über einen Rheumaklinik-Aufenthalt nachzudenken.
     
  6. Androide

    Androide Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln/NRW
    Erstmal Danke für eure Antworten, smile
    also meine schon das mtx anschlägt die schmerzen lassen sich im grossen und ganzen aushalten, das einig zigste sind halt diese Dauerschwellungen an den Fingern, es fängt auch schon an den Zehen an an hält sich aber noch in grenzen
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.364
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab das selber noch nicht ausprobiert, aber vielleicht könnte ne Lymphdrainage helfen? Frag mal deinen Doc, was er davon hält.
     
  8. schütze 65

    schütze 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt rechts von Berlin
    Hallo Hans !
    Wir haben einige Gemeinsamkeiten , ich werde dieses Jahr 50 Jahre alt hatte letztes Jahr einen Herzinfarkt und bekam danach rheumatische Arthritis ,hauptsächlich betroffen sind meine Hände. Ich bin gelernter Fliesenleger aber schon seit einigen Jahren als Haushandwerker im Hotel angestellt . Ich war ein Jahr Krank , fehlgeleiteten bei einer orthopädischen Reha und warte jetzt auf meine Rheumatische Reha die aber jetzt bald losgehen soll , kann allerdings nach einer Cortisonbehandlung in den Schultern fast Schmerzfrei arbeiten . Im Vorfeld wurde mir aber schon mitgeteilt das eine Umschulung in meinen Alter nicht mehr in Frage kommt .
    So das soll es erstmal gewesen sein .
     
  9. Androide

    Androide Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln/NRW
    Ich werde jetzt mal die Reha abwarten und alles auf mich zukommen lassen, was will man anderes auch großartig tun.
     
  10. schütze 65

    schütze 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt rechts von Berlin
    Die Reha ist auch die Möglichkeit Richtung Rente die Weichen zu stellen , hört sich zwar schieße an wenn man arbeiten will aber im Abschlussbericht stehen dann die Empfehlungen der Einrichtung die man bedingt steuern kann .
     
  11. Mandelbaum67

    Mandelbaum67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich weiß nicht, ob du meine Antwort noch liest, du hattest ja vor einem Jahr geschrieben. Warst du in Reha und arbeitest du noch als Maler? Ich habe gerade was aktuelles zum Thema gelesen: Heute startet ein Expertenforum zu Rheuma und Arbeit. Vielleicht kann jemand dir dort weiterhelfen: www.rheuma-liga.de/forum. Alles Gute!