1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

weis nicht wie es weiter geht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von xconny, 13. März 2007.

  1. xconny

    xconny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    oberhausen
    für mich ist am 15ten2ten teilserwerbsrente beantragt worden..ich darf 3 bis unter 6std.arbeiten..bin von beruf altenpflergerin und bin seit dem 16ten oktober krankgeschrieben..manche tage geht es mir schlecht..mein rechtes handgelenk ist stark angeriffen..habe cp..nun fängt mein linkes an..wie soll ich in meinen beruf wieder arbeiten...ich sehe im moment den wald vor lauter bäumen nicht..wie lange kann ich noch krankgeschrieben werden....bis die rente durch ist...an manchen tagen möchte ich mich in mein bett verkriechen und nicht mehr aufwachen......
     
  2. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Conny!
    Leider kann ich Dir nichts raten außer, den Kopf nicht hängen zu lassen. Gib nicht auf und versuche stark zu bleiben. Ich drück Dich (ganz vorsichtig) und wünsche Dir alles Gute!
    Liebe Grüße
    Liala
     
  3. xconny

    xconny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    oberhausen
    danke für deine worte.....das tut gut
     
  4. deep

    deep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo xconny,

    ist denn die Rente schon bewilligt und wie lange bist du denn schon krank geschrieben? Du kannst auf die selbe Krankheit gesamt 78 Wochen innerhalb von je drei Jahren krank geschrieben werden.

    Warst du mal damit beim Rentenberater bezüglich Umschulung oder dergeleichen? Also das du einen anderen Job machen kannst als den alten? Oder halt teilzeit oder sowas beantragen, das du nicht mehr so lange und schwer arbeiten musst.

    Welche Medis nimmst du denn?

    Gute Besseurung und viel Kraft und MUt für dich und Durchhaltevermögen.

    Herzlichst Deep:)
     
  5. xconny

    xconny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    oberhausen
    hallo deep

    habe erst mtx bekommen,leberwerte zu hoch,nun bekomme ich seit 14tagen arava und natürlich cortison, war schon bei der reha..da steht leichte tätigkeit von 3 bis unter 6 stunden....von der rente habe ich noch nichts gehört, das dauert noch...wer gibt mir schon eine leichte tätigkeit..mein partner hat von mir auch die nase voll..er will sich gerade selbständig machen....ich bin halt nicht mehr die richtige..da ich krank bin und in allem nachlasse..sagt er....tolles leben
     
  6. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo xconny,

    was hast du denn da für ein Prachtexemplar von Partner ?!?
    Endschuldigung aber das finde ich schlimm !
    Meine Frau versteht auch nicht wirklich was in Jemandem vorgeht, der Rheuma hat - aber sie wirft es mir wenigstens nicht vor.
    Durch meine Erkrankung hat sich bei uns auch viel verändert und der Lebensstandart ist deutlich gesunken.
    ( Da kann man nur depressiv werden! )
    Heute habe ich meine heißgeliebten Esel verkauft, weil ich mich oft nicht genug drum kümmern kann und nicht dauernd andere um Hilfe bitten möchte.
    Außerdem muß ich auch an die Unkosten denken - mein Rentenantrag läuft auch!
    Ich verstehe gut, das du manchmal verzweifeln könntest -
    ich selbst denke schon länger, das ich mal Psychotherapeutische Hilfe suchen sollte, kann mich aber nichtmal dazu aufraffen, wenn es mir schlecht geht ( im Moment zum Beispiel).
    Und wenn es mir gutgeht, denke ich "das krieg ich schon hin".

    Lass den Kopf nicht hängen - viele hier wissen, wie du dich fühlst!


    Liebe Grüße Bernd
     
  7. xconny

    xconny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    oberhausen
    :) lieber bernd...danke für die worte..manchmal vergisst man,das es menschen gibt denen es auch sehr schlecht geht...man ist zu sehr mir sich selbst beschäftigt..habe mir heute beim doc etwas gegen deppris verschreiben lassen..aber habe eine gute nachricht..meine leberwerte sind durch arava perfekt...hoffe das bleibt so...drücke dir ganz fest die daumen das du alles hinbekommst....liebe grüsse conny
     
  8. deep

    deep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo xconny,

    ich denke, das dein Partner erstmal gucken sollte, was bei dir so vorgeht und nicht auch noch mit diesem Schmarn ankommen sollte, das alles zu viel wird. Du hats dir das ja nun nicht ausgesucht und er kann sich doch auch selbständig machen, wenn er möchte. Ich hoffe eer bringt mal ein wenig Verständnis auf. Ich denke auch das er warscheinlich einfach überfordert ist mit der Situation, können viele nicht mit umgehen und auch wenn er sich da noch die selbstädnigkeit vornimmt. Ich denke ihr solltet unbedingt mal reden miteinander und nicht aneienade vorbei frusten, denn das macht es für keien von euch leichter udn besser. Also redet mal wieder.

    Zu dem anderen Thema, du solltest auf jeden Fall mal zum Rentenberater bezüglich einer Umschulung und wahlweise selbst schauen, ob es was gibt was du teilzeit machen kannst wo du vielleicht weniger schwer arbeiten musst. Vielleicht auch sowas wie häußliche Krankenpflege im Büro oder dergleichen.

    Nicht gefrustet sein, es gibt immer einen weg, auch etwas anderes beruflich zu machen, das dem entspricht was du schaffst. Auf jeden fall lass dich beraten, welche Möglichkeiten es gibt.

    Ganz viel Kraft und Mut und Durchhaltevermögen udn warte mal ab ob die neuen Medis besser anschlagen.

    Herzlichst von Deep :)