1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weidenrinde

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bebsi70, 22. März 2008.

  1. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hat jemand schon Erfahrung mit Weidenrindekapseln? Ich nehme die letzten Wochen immer Ibuprofen (eine 400er am Tag reicht, um die schlimmsten Schmerzen zu dämpfen). Da ich gerne meine Schmerzen pflanzlich in den Griff bekommen möchte, habe ich mir jetzt Weidenrindenkapseln gekauft. Die sollen ja so ähnlich wie Aspirin wirken. (Salicylsäure). Doch wie lange braucht es etwa, bis eine Wirkung eintritt? Kann ich die Tabletten auch mit Ibuprofen zusammen nehmen?

    LG

    Bebsi
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Hi,
    ich denke nicht, dass es was helfen wird. Ich hab das zu Anfang auch genommen und musste doch sehr schnell umsteigen auf ein stärkeres NSAR. Weidenrinde/Salix hat als Grundstoff Salicin, der im Körper wohl umgewandelt wird in Salycilsäure. Es soll etwas stärker wirken als Aspirin. Wirkt fiebersenkend, schmerzlindern und etwas entzündungshemmend.

    Ibu ist ein NSAR, also nicht steroides Anti Rheumatikum, spezieller ausgerichtet für uns. Es hemmt die Bildung von Prostaglandinen im Körper. Soll etwas besser in der Wirkungs sein als Aspirin / Weidenrinde.

    Aufpassen wegen Nebenwirkungen wie Magenblutungen muss man bei beiden.

    Gruß Kuki
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Kleiner Hinweis von mir :

    Alex arbeitet im Hintergrund an dem Schmerztagebuch. Ganz fertig ist es noch nicht. Die Testversion wird von einigen grad geprüft und vorhandene Fehler dann noch ausgemerzt.

    Vielleicht ist das ja auch was für euch später um einen Überblick über Veränderungen zu haben.

     
  4. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dörte,

    bezüglich des Rheuma-Tees: Du weißt doch - was schrecklich schmeckt ist meist am effektivsten! Werde mich auch mal danach umschauen. So ein bißchen Tee-Abwechslung ist bestimmt nicht schlecht.

    Das mit der Übersicht ist keine schlechte Idee. Ich hatte öfters schon Zeiten, bei denen es mir echt gut ging und Zeiten (wie jetzt) in denen es mir dementsprechend schlecht geht. Da fragte ich mich schon öfters: Was habe ich in der Zeit (oder kurz davor) gemacht/oder Besonderes vielleicht gegessen, dass es mir da so gut ging? Das werde ich jetzt auch mal anfangen aufzuschreiben. Vielleicht finde ich ja einen besonderen Auslöser.

    Habe deine e-mail schon gelesen und werde dir nachher gleich mal antworten. Du hast ja bestimmt schon gemerkt: Ich bin für viele Taten bereit......:D

    @kukana: Schmerztagebuch finde ich gut...

    LG

    Bebsi