1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weichteilrheuma

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Wicky, 20. März 2007.

  1. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich schon wieder :o

    Komme gerade vom Rheumatologen. Das Ergebnis vom Szinti war so wie ich es dachte...keine Entzündungen zu sehen. Er hat mich aber gott sei Dank nicht abgeschoben, sondern hat gesagt das es Weichteilrheuma ist. Ich muß jetzt noch nächsten Montag zum Kardiologe, dann soll ich den Rheumatologen nochmal anrufen. Er stellt dann eine Therapie zusammen.

    Was kommt da auf mich zu? Werde ich schmerzfreier? Oder muß ich mit den Schmerzen leben?

    Ich habe ihn dann noch gefragt, ob ich was gegen die Schmerzen haben kann und er hat mir Tilidin gegeben in Tropfenform. Habe gerade 15 Tropfen genommen. Aber ich habe gelesen, dass bei Weichteilrheuma sowas gar nicht wirkt, nicht mal Cortison....dann nehm ich das ja umsonst.

    Menno...ich will doch nur weniger Schmerzen haben. Naja abwarten...vielleicht schlägt es ja an. Der Doc meinte, das ich bei Bedarf mit der Dosis hochgehen kann, soll es aber erst so niedrig wie möglich probieren.
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo wicky,

    mit weichteilrheuma meinst du wohl fibromyalgie- weichteilrheuma ist eine entzündl. rheumatische erkrankung- fibro nicht.

    gegen fibro hilft (angeblich) bewegung, wärme und antidepressiva. stress sollte vermieden werden- wie auch bei anderen chron. erkrankungen...
     
  3. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly,

    bei mir ist es aber entzündlich. Die CRP-Werte sind ständig erhöht und Wärme vertrage ich sehr schlecht. Im Gegenteil, Kälte tut mir seeeeehr gut.

    Hm...was ist das dann? Er meinte Weichteilrheuma. Habe mich ja auch schon über Fibro informiert, aber einige Sachen sind da bei mir nicht so. Gerade das mit Wärme ist bei mir anders und halt mein CRP-Wert.

    Wie heißt denn das Rheuma, wo entzündlich ist?
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hat er die diagnose "entzündl. weichteilrheuma" gestellt?
    dies wäre aber nur der oberbegriff für einige erkrankungen...

    lies hier nach:

    weichteilrheuma

    mich hat es irritiert, weil du geschrieben hast, dass da cortison nicht hilft. natürlich hilft es bei entzündl weichteilrheuma- aber nicht bei der fibro- fibro ist keine entzündl. erkrankung!
     
  5. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly,

    ich habe ja schon unter Weichteilrheuma gelesen und hab mich dann auch über das Fibro erkundigt. Und da hab ich das her, das Cortison nicht hilft.
    Aber bei mir hilft ja das Cortison. Habs ja mal als Notfall bekommen und da hat das Cortison angeschlagen. Deswegen meine ich das es bei mir nicht Fibro ist.

    Also er meinte nur Weichteilrheuma. Hm....jetzt weiß ich auch nicht. Wußte nicht, dass das ein Oberbegriff ist.

    Ich kann mir auch nichts unter der Therapie vorstellen. Deswegen wollte ich eigentlich fragen, was da auf mich zu kommt. Ich werde Cortison bekommen, wegen meinen Entzündungswerten. So hat es mal geheißen.
     
  6. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mich heute über den Unterschied von Fibro und entzündl. Weichteilrheuma informiert, aber ich blicke da nicht durch. Fibro kann es bei mir irgendwie nicht sein. Naja...., mal sehen was nächste Woche genau in dem Bericht für mein Hausarzt steht...muß ich doch so lange noch warten.

    Trilidin hat gestern insofern angeschlagen, dass es mir schwindlig wurde. Schmerzen waren nicht besser.
    Habe gerade etwas mehr Tropfen genommen, vielleicht war das gestern ja zu wenig. Wenn es wieder nicht anschlägt, lass ich es sein. Das hat ja dann keinen Sinn. Hoffe mir wird es nicht wieder so heftig schwindlig.
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Wicky,

    ich habe auch Arthrosen, Fibromyalgie und einen Verd auf eine Muskelerkrankung (meine CK-Werte sind erhöht und die Muskeln tun weh).

    Ich hatte durch Zufall eine Cortison-Stoßtherapie von 50 mg an 3 Tg und ich fühlte mich wie Weihnachten und Ostern gleichzeitig. Es war toll. Damit rutschte mein Fibro auf Platz 2. Die Ärzte haben bis heute nicht gefunden, was mir eigentlich fehlt.

    Du kannst Weichteilrheuma und Fibro gleichzeitig haben. Das macht die Sache ja so schwierig.... Wenn Du mit Cortison schmerzfrei warst, dann hast Du höchstens eine sekundäre Fibro...

    Fibromyalgie ist eine sog. Ausschluss-Diagnose, d. h. wenn den Ärzten gar nichts mehr einfällt, keine Diagnose auf die Symptomatik trifft und die Ärzte auch keine Lust mehr haben zu suchen (kommt auch oft genug vor, weil zu teuer usw.), dann wird die Fibro gestellt. Es ist bitter, aber wahr....

    Vielen von uns hier wurde erst die Fibro als Erst-Diagnose gestellt und erst viele Jahre später wurde dann die richtige Diagnose gestellt nach langer Ärzte-Odyssee.

    Ich hoffe für Dich, dass Du bald eine ordentliche Diagnose hast und eine dementsprechende Schmerztherapie erhälst. Halte durch...

    Viele Grüße
    Colana
     
  8. Elkeanna

    Elkeanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Hallo wicky,

    kann mich colona nur anschließen.
    Bei mir wurde auch erst Fibro diagnostiziert und Jahre später Sponylarthritis.
    Da hat mir Cortison auch erst mal geholfen.
    Müßten dann die Entzündungen auf dem Szinti nicht sichtbar sein ?
    Tilidin ist ein Opiat. Ich bekam Tramal ( ist ähnlich ) und mir war es auch tagelang schwindlig. Ist leider eine Nebenwirkung davon. Die Tropfen wirken auch nur eine begrenzte Zeit ( bei Tramal-Tropfen sind es 2 Stunden) - also braucht man sie mehrmals täglich. Wurde dann auf Kapseln umgestellt - mußte aber leider wieder absetzen, da sie mir sehr Nebenwirkungen gemacht hatten.
    Würde an Deiner Stelle auf jeden Fall alles genau hinterfragen.
    Wünsche Dir alles Gute und weniger Schmerzen
    liebe Grüße von
    Elke
     
  9. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Colana, Hallo Elkeanna,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Durchhalten tu ich jetzt auf jeden Fall. Geht auch nicht anders, da die Schmerzen ins unerträgliche gehen.

    Habe ja gestern zum 2. Mal diese Tilidin-Tropfen genommen. Diesmal mehr, aber es hat auch nicht angeschlagen. Schmerzen sind gleich stark geblieben. Mir war gute 3 Stunden schwindelig und auch schlecht. Heute werde ich diese nicht mehr nehmen. Hat keinen Sinn.

    Ich werde das auch meinem Rheumatologen sagen, dass die nicht anschlagen und ich sie deswegen auch nicht mehr nehme. Mal schauen was er dann sagt.
    Ich bekomme nächste Woche ja auch den Therapie-Vorschlag, nachdem eine Entzündung am Herzen beim Kardiologe vollends ausgeschlossen wird.

    Meine CRP-Werte klettern langsam aber stetig weiter nach oben. Und das schon seit Jahren. Letztes Jahr ist der Wert einmal sprunghaft angestiegen, jetzt geht es wieder langsam weiter nach oben. Jedes Mal wenn man mir Blut nimmt ist der CRP-Wert höher.

    Ich glaube nicht, dass es bei mir dieses Fibro ist. Dieses sekundäre Fibro würde eher zutreffen. Cortison schlägt ja bei mir an. Alle anderen Schmerzmittel ja nicht.
     
  10. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen Wicky,

    da Deine Entzündungswerte hochklettern und Cortison super anschlägt, solltest versuchen, vielleicht erst ein Mal Corti zu erhalten, bis die Ärzte etwas gefunden haben.

    Ich wünsche Dir gute Besserung.... vielleicht hilft Dir ja Kälte oder Wärme noch als Linderung. Bei Entzündungen sind eher Kühlpackungen angesagt. Das geht ganz gut mit Mehltüten:

    habe in verschiedenen Größen Gefrierbeutel mit Mehl gefüllt. Diese ins Eisfach und dann auf die betroffenen Körperstellen. Vorteil: Du bekommst auf jeden Fall keine Erfrierungen und es passt sich an den Körper an. Hält auch ziemlich lange kühl. Verschlossen habe ich die Tüten mit einem breiten Klebeband.

    Den Tipp bekam ich damals vom Erste-Hilfe-Kurs für Kinder....

    Viele Grüße
    Colana
     
  11. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Colana,

    danke für den Tipp. Der ist echt prima. Ich habe immer ein feuchtes Handtuch in die Gefriere getan. Aber das mit dem Mehl werde ich mal probieren.

    Bei mir tut nur die Kälte gut. Wärme überhaupt nicht.

    Ich bekomme ja nächste Woche den Therapie-Vorschlag. Ich werde dann auch nochmal erwähnen, dass Tilidin nicht anschlägt und dann mal schauen. Aber Corti werde ich bestimmt kriegen. Das ist schon sehr oft erwähnt worden.

    Ich will nur endlich von den Schmerzen runter. Ist echt heftig.

    Mein Brustbein ist mittlerweile so heftig, dass ich total eingeschränkt bin. Kann so gut wie nichts mehr machen.
     
  12. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Colana :(

    Fibromyalgie ist eine sog. Ausschluss-Diagnose, d. h. wenn den Ärzten gar nichts mehr einfällt, keine Diagnose auf die Symptomatik trifft und die Ärzte auch keine Lust mehr haben zu suchen (kommt auch oft genug vor, weil zu teuer usw.), dann wird die Fibro gestellt. Es ist bitter, aber wahr....

    Vielen von uns hier wurde erst die Fibro als Erst-Diagnose gestellt und erst viele Jahre später wurde dann die richtige Diagnose gestellt nach langer Ärzte-Odyssee.


    "genau da stecke ich wohl mitten drin"

    meine diag lautet fibro, bis jetzt habe ich nocht nichts an medis was wirklich hilft, selbständig habe ich aber schon heufiger corti(3tage 30-40mg) genommen um schwere tage zu überstehen da es echt super hilft, zu letzt als meine tochter ins kh musste und auch eine stoßterapie (corti tropf 1000mg) bekommen hat, da sie sehr unter heimweh leidet hatte ich geahnt was auf mich zukommt und es ging mir mit corti gut.(köperlich)
    mo. habe ich nun wieder mal einen termin beim rheuma doc, mal schauen was kommt.
    diese schmerzen machen mich bald irre.
    gruß suse12998
     
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi Suse,

    ich habe es vor Schmerzen heute auch nicht ausgehalten und habe mir einfach 30 mg Cortison zu meinen anderen Schmerzmedis gegönnt. Jetzt kann ich wenigstens meinen Kram machen.... grummelgrummel....

    Viele Grüße
    Colana
     
  14. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    komme gerade vom Herz-Doc. Habe keine Endokartitis (hoffe das ist richtig geschrieben). Außer meinen normal Problemen mit dem Herzen habe ich keine Entzündung.

    Habe daraufhin gleich meinen Rheumatologen angerufen und auch gleich gesagt, dass das Tilidin nicht anschlägt. Er meinte ich würde jetzt dann Cortison bekommen, müsste aber nochmal in die Sprechstunde und da will er das mit mir durchsprechen.

    Habe also am Donnerstag Abend einen Termin beim Rheumatologen.

    Hoffe ich werde dann schmerzfreier.
     
  15. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi Wicky,

    ich drück Dir die Daumen, dass das Corti auch anschlägt... und sucht weiter... es muss dann etwas entzündliches in Deinem Körper abspielen. Lass Dich da nicht beirren.

    Viele Grüße
    Colana
     
  16. depeche

    depeche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wicky,

    was soll ich sagen - heute gings bei mir mit Cortison los. Ich habe seit ca. 2 Jahren unerklärliche Schmerzen in den Sehnen, Muskeln etc. mit abgeschlagenheit schon früh nach dem Aufstehen, kraftlosigkeit usw. Erhöhte Werte wurden bei mir nicht festgestellt - unzähliche Arzttermine - man tippte auch bei mir auf Fibromyalgie etc. Da es ca. 100 verschiedene Rheumaarten gibt und selbst die Wissenschaft noch nicht alles abgeklärt hat liegt also auch noch vieles im Dunklen.

    Heute verschrieb mir wie oben Beschrieben mein Arzt nach einigen drängen eine Cortison (Prednisolon) Therapie von 14 Tagen. Habe heute Morgen die erste Tablette mit 50mg Cortison eingeworfen.

    Was soll ich sagen es ist der Wahnsinn ich fühle mich wie neugeboren - nach ca. 7 Stunden!!!!!!!!!!:)

    Nach jahrelangen ich muß schon fast sagen Schmerzen und Dahinfegitieren - der Hammer!!

    Die Dosis wird nach 3 Tagen halbiert - dann nach weiteren vier Tagen geviertelt - hab ein Tabletten Cutter gleich mitbekommen.

    Ich wünsche mir und Dir das es hilft - endlich vielleicht die Lösung.;)

    Gruß depeche
     
  17. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Wicky, hallo depeche,

    lasst bitte Eure sog. CK-Werte (Werte für die Muskulatur), CRP (hängt mit dem Entzündungswert zusammen) sowie CCP (Wert f Rheuma) und all die anderen Werte wie Rheumafaktoren und Antikörper untersuchen.

    Da ihr Cortison bekommt, lasst Euren Blutzucker mit überprüfen, nehmt Calcium (4x250 mg) und Vit D tgl. ein. Ab 7,5 mg Corti kann es Euer Arzt verschreiben. Achtet auf ein calciumhaltige Ernährung.

    Schaut mal ins Archiv/Re.... ( schaut mal hier: http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=24413
    Da ist auch ein Thema (ich galube das 7.) über Cortison.

    Viele Grüße
    Colana
     
  18. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo depeche,

    wow das hört sich ja suuuuuper an. Freue mich sooooo sehr für dich. Ich hoffe das es mir am Donnerstag bzw. Freitag auch besser geht.

    Heute kann ich mich mal wieder kaum bewegen. Mein Kreuz schmerzt heute auch sehr heftig. Ich glaube mein Körper ist echt am Ende. Der kann nicht mehr.

    Ich hoffe sooooooooooo sehr, das das Cortison bei mir auch anschlägt.

    Halt mich auf dem Laufenden...hoffe dir geht es weiterhin so gut.
     
  19. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Colana,

    ich bin seit September letzen Jahres regelmäßig beim Blut abnehmen. Und der CRP-Wert steigt immer höher. Er ist jetzt bei 12. Er ist zwar nur erhöht, aber er geht nicht mehr runter, sondern immer weiter hoch.

    Meine Rheuma-Werte sind negativ. Wurde auch schon gemacht.

    Ob der CK-Wert getestet wurde, weiß ich jetzt gar nicht.

    Mein Rheumatologe hat auch schon gesagt, dass ich noch regelmäßiger zur Blutabnahme muß. Und am Donnerstag will er mit mir das mit dem Cortison durchsprechen. Ich denke es geht auch um die Nebenwirkungen. Hoffe die sind nicht zu stark.

    Ich will zur Zeit nur eins: SCHMERZLINDERUNG. Ich kann echt nicht mehr.
     
  20. depeche

    depeche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die ersten 13 Stunden sind um

    Hi Wicky,

    so sehe ich das auch wenigstens die Schmerzen werden erträglich.

    Jetzt 13 Stunden nach der Einnahme lässt die Wirkung natürlich etwas nach aber mir geht es immer noch recht gut.:o

    Ich hoffe natürlich das es jetzt mit Cortison insgesamt besser wird - vielleicht jeden Tag etwas mehr.:rolleyes:

    Übrigens solltest du die Tabletten Morgens zwischen 6-8Uhr einnehmen, da der Körper in dieser Zeit das Cortison produziert - ist ja eigentlich ein Körpereigenes Hormon - und somit nicht schädlich für den Magen oder Darm - also gleich mit Flüssigkeit auf nüchternen Magen. Hatte heute Tagsüber sehr viel Durst - trank wesentlich mehr Wasser als sonst - weiß nicht ob das Nebenwirkungen sind oder weils heut so warm war ;-D

    So, jetzt gehe ich erstmal recht zuversichtlich ins Bett und bin gespannt wie es weitergeht.

    Auch Dir eine gute Nacht - und ich hoffe für Dich das dir auch mir Corti geholfen werden kann und deine Schmerzen erträglicher werden.

    Bis dann
    depeche

    PS: Vieles Wissenswertes gibt es zum Thema Cortison auf Wikkipedia (Kennste vielleicht schon)
     
    #20 28. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2007