1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

weggeworfen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von eine unheimlich dumme Ehefrau, 15. Januar 2002.

  1. Hallo,
    das paßt hier nicht so gut hin, ich weiß , aber ich muß es einfach mal loswerden.
    Ich habe gerade erfahren daß mein Mann mich seit zwei Jahren(!) betrügt. Natürlich habe ich es immer irgendwie gewußt, aber dennoch immer noch gehofft, daß ich mich irre. Seine Freundin ist unheimlich sportlich. Ich bin froh, wenn ich die Treppe hoch und runter komme. Durch meinen SLE habe ich auch oft viele rote Flecken auf der Haut. Bis jetzt habe ich bei schweren Schüben immer gedacht, ich habe ja noch ihn. Aber jetzt, ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Im Grunde kann ich es ihm noch nicht einmal verübeln. Wer will schon ein Leben lang mit einem Krüppel zusammen sein?
    Bitte versteht, wenn ich meinen Namen nicht sage, aber ich bin momentan so fertig, ich kann einfach nicht mehr. Ich mußte das hier mir jetzt einfa von der Seele schreiben. Danke.
     
  2. danny

    danny Guest

    mensch, das tut mir echt leid!

    aber, du darfst auf keinen fall sagen "ich kann es ihm nicht verübeln, wer will schon ein leben land mit einem krüppel zusammen sein".

    WENN ER DICH LIEBT, DANN AUCH MIT DER KRANKHEIT!!!!!!

    schiess den typen in den wind, heul dich ruhig ein paar tage lang richtig aus, und dann fang ein neues leben an!! du bist viel stärker als dein mann, denn DU lebst mit der krankheit, und das beweist doch stärke!!

    mein tip hört sich vielleicht nicht sehr toll an, aber versuch es einfach! dann geht es dir sicher bald besser....

    ich wünsch dir viel stärke
    lg
    danny
     
  3. Jutta Norden

    Jutta Norden Guest

    eine unheimlich dumme Ehefrau, solltes Du nicht sagen. Nur weil Du es geahnt hast das Er ne Freundin hat? Spricht doch dafür das Du Dich auf Deine Sinne verlassen kannst.
    Das Sie Sportlich ist nah und? Dafür hast Du Ehrgeiz.
    Krüppel?? Du bist ein Mensch und kein Krüppel.


    Bis jetzt habe ich bei schweren Schüben immer gedacht, ich habe ja noch ihn. Aber jetzt, ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.

    Es gibt einen Menschen,auf den Du Dich verlassen kannst,und das bist Du. Habe keine Angst wenn das Haus lehr ist. Du wirst Dich wundern wie gut Du alleine zurecht kommst.
    Denn wenn Du es schon vorher gespürt hast das er eine Freundin hat, dann hast Du Dich auch schon im Inneren darauf eingestellt wie es ist Alleine zu sein.
    Du musst nur aberwarten.
    Die Trännen die Du nun weinst ist Die Wut in Deinen Bauch und die Trauer in Deinem Kopf, lasse Sie raus.

    Nenne Dich niemals Dumme Ehefrau, denn Du bist nicht Dumm, den Du kannst Botschafften empfangen, und das ist nicht Dumm.

    Dumm wäre es wenn Du nicht bereit bist darüber zu reden, aber das tust Du, also bist Du bereit Dein Herz luft zu machen.

    Ich wünsche Dir gaaaannnnzzz viel Kraft, dass zu tun was Du nun für richtig hälst.

    Liebe grüße Jutta
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallo Ehefrau. NICHT DUMM
    Ich kann Dir sehr gut nachempfinden, mir ist so was ähnliches passiert. Da sitzt man dann plötzlich in eine sehr tiefen, sehr dunklen Loch. Aber man kommt auch wieder raus. Mir hat mein Mann damal noch vier Wochen, bevor es endgültig rauskam, noch ins Gesicht geschworen, keine Andere zu haben. Als es dann rauskam, lag er grad in der Klinik, nachdem ich ihm am Abend zuvor das Leben gerettet hatte. Also ich kann Dich gut verstehen. Wenn Du magst kannst Du mich gerne anmailen. Vielleicht kann ich Dir ja ein bisschen aus Deinem Verlies helfen.
    Ganz liebe Grüße
     
  5. FrankHH

    FrankHH Guest

    Ich, also Mann mit Rheuma, kann dem allen hier nur beipflichten.
    Geb Dich auf keinen Fall auf und geb auch nicht deinem Leiden und deiner körperliche Behinderung Schuld daran.
    Sowas passiert täglich in ganz normalen Haushalten. STÄNDIG!!

    Mach Dir auch keine Gedanken darüber, ob jemand mit Dir ein ganzes Leben leben will. Ich war auch schon in dieser Situation und habe sogar schon Beziehungen gelößt, bei der SIE gesund war.
    Du mußt Kraft in Dir und Deinen Stärken finden, das ist ganz wichtig. Weine ruhig, betrink Dich einmal, und schrei "alle Männer sind Schweine" und dann wird es Dir besser gehen.

    Ganz wichtig ist, daß Du Dir deine Lebenslust erhältst und jede Minute auch auslebst. Du wirst sehen, daß bringt Kraft.

    Denn fremd gehen tun ja viele, Männer wie auch Frauen unabhängig von ihrer Gesundheit. Der Mensch ist halt doch ein Tier ;-)
     
  6. jauja

    jauja Guest

    Liebe ?????

    Sei froh diesen Mann los zu sein. Man soll in guten und in schlechten Zeiten zueinander halten und davon hält Dein Ex wohl nichts.
    Glaube mir, er wird seine Rechnung dafür noch bekommen.Es gibt Gerechtigkeit..
    Ich denke wenn Du über Deinen ersten Schmerz hinweg bist, wirst Du sehen das es auch ohne ihn geht.
    Hat Dein Ex Dein Selbstvertrauen genommen, oder warum machst Du Dich selber so runter?
    Wir sind wegen einer Krankheit doch nicht gleich "KRÜPPEL".
    Laß den Kopf nicht hängen und sag Dir " jetzt erst recht". Du wirst es schaffen!!!
    Er ist es einfach nicht wert, Dich jetzt selber so runter zu machen. Er selber müßte an sich zweifeln und ein schlechtes Gewissen haben.
    Ich wünsche Dir für die Zukunft einen lieben, verständnisvollen Partner an Deiner Seite.
    Liebe Grüße jauja
     
  7. Elke

    Elke Guest

    Hallo Ehefrau,

    dumm ?? ja das dachte ich auch einmal, auch ich wusste damals das mein Mann fremd geht ich kannte auch sie (meine beste Freundin) und dann kam der Tag an dem nichts mehr ging. Allerdings hab ich Schluss gemacht nach fast 2 Jahren war ich mit meiner Kraft am Ende.

    Ich war da wo du jetzt bist und ich schwor mir nie NIE NIE wieder einen Mann / Menschen so nah an mich heran zulassen das er mich so verletzen kann.
    Zwei Jahre war ich alleine es war nicht immer leicht, aber es geht und man kann sich herrlisch daran gewöhnen zu tun was man will und wann man will.

    Es ist schön, aber es tut auch oft weh, ja sehr weh. Ich weiss es nur darf man nicht aufgeben !!!!!

    versagt ?? dieses Gefühl hatte ich häufig die ersten Monate

    Grund warum ??? diese Frage stellte ich mir auch, und nun weiss ich das es nicht an meinen Krankheiten lag ( die damals auch nicht alle diagnostiert waren) es passiert einfach !!!!

    Gib nicht auf !!!! Du bist es wert !!!

    Ich habe nach 2 Jahren allein sein einen super lieben Mann gefunden, obwohl ich eine kleine Tochter hatte und die Krankheiten ( ein Teil war dann diagnostiziert) und auch für dich gibt es einen richtigen du wirst sehn.
    Ich drücke dir alle Daumen das du bald besser mit deiner Situation klar kommst, verkriech dich nicht geh raus treff dich mit Leuten und geniese dein Leben so NEU wie es jetzt ist.

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute
    Elke
     
  8. Justy

    Justy Guest

    Hallo,

    klar verstehe ich dich, das du dir das von der Seele schreiben willst und es tut ja auch gut.
    Versuche doch einmal die Sache von der Seite zu sehen: "so ein Mistkerl hat dich nicht verdient" Ich weiß es ist scher, verdammt schwer aber das Leben geht weiter....
    Und jetzt weißt du woran du bist, kannst mit der Sachen besser abschliessen und vergiss den Mann, so einer ist es nicht Wert Gedanke zu verschwenden!
    Geniesse jetzt dein Leben und hau mal richtig auf die Ka..e!!
    ***grins***

    Also Kopf hoch!!!!!!!!!!!!!!

    Justy
     
  9. sito

    sito Guest

    hallo!

    ich kann deine gedanken verstehen, aber habe mut es geht immer weiter, auch alleine!

    ich selbst habe mich vor gut 5 jahren von meinem ehemann getrennt und mich dann nach 1 nem jahr scheiden lassen. wahr mit drei kindern alleine und hatte wegen des sle gerade eine chemo hinter mir. habe dann fast ohne haare einen mann kennengelernt der bis heute zu mir steht, trotz schwerer krankheit und drei kindern! was wir zwei schon durchgemacht haben reicht normalerweise fürs ganze leben. ich will dir nur damit sagen das es immer weiter geht mal härter mal leichter, aber man kann es schaffen! verliere nicht den mut und stehe zu dir, wir lupinchen sind sowieso vom harten kern, wir schaffen alles, nur mut!!!!!

    liebe grüße sito
     
  10. Nele

    Nele Guest

    hi,
    auch wenn die nächste zeit hart ist und dur das positive vielleicht noch gar nicht wahr haben möchtest,
    aber es geht vorbei...!!

    danach wird es immer besser,
    das leben ohne partner ist einfach nur schön.
    du bist niemandem verpflichtet, du kannst zu jeder tages- und nachtzeit tun und lassen was du willst....

    ein mann, der dich so betrügt, ist deine liebe nicht wert!!
    DU bist nicht dumm, sondern er!! weil er nicht ehrlich ist!!

    zieh die konesquenzen und nehme dein leben wieder in die eigene hand.
    ich weiss, das es gerade als chronisch kranker eine manchmal schwere herausforderung darstellt, aber man kann es schaffen.
    ich habe fast 6 jahre alleine gelebt und es wirklich geliebt.
    ich hänge zugegeben auch an meinem partner und eine trennung wäre zwar auch traurig, aber ich glaube meine freude wieder alleine leben zu können, wäre schon bald wieder recht gross.

    alleine das gefühl, relativ frei zu sein, sich allem öffnen zu können, in jede richtung bewegen die man sich wünscht, das ist für mich mit nichts zu vergleichen.....und nur durch wenig zu ersetzen.
    mein partner nimmt mir ganz bestimmt nichts weg und er lässt mich in allem gewähren, auch wenn ich mal ins klo greife, aber diese freiheitsgefühl ist nicht mehr so uneingeschränkt..denn da ist ja noch jemand, dem man ein teil von sich gibt.
    nicht, dass ich es nicht gerne mache, aber es ist eben anders.

    durchwandere das tal der trauer, arbeite alles auf und dann strecke dich wieder dem licht entgegen....

    das leben ist soviel mehr...

    nele
     
  11. Hallo ,ich danke euch für eure aufmunternden Worte, aber ganz so einfach ist es nicht, denn ich habe zwei Kinder und außerdem haben wir ein Haus gebaut, das wir noch lange abzahlen müssen.
    Es ist mir im Augenblick einfach alles zuviel, aber wie ihr schon gasgt habt: ich bin stark und werde es irgendwie schaffen!
    Danke
    Ele
     
  12. sito

    sito Guest

    hi ele,

    wir hatten damals auch schulden wegen des hauses, ich habs einfach verkauft! mit den kindern das klappt schon, ist ne harte zeit!

    sito
     
  13. Nele

    Nele Guest

    gut, kinder sind etwas anderes,
    dennoch solltest du deine bedürfnisse gelegentlich auch vor deren stellen, denn du hast nur ein leben und zuviel rücksicht und hintenanstellen ist auch nicht das wahre.

    aber auch mit kindern ist es zu schaffen, wie viele alleinerziehnde es belegen können...

    ein haus...hmmm tja..
    wenn dein exmann es nicht behalten will und somit auch die kosten trägt, dann würde ich es abstossen, wenn es zur belastung wird und die sich langfristig auch zu einer echten katastrophe entwickeln kann.

    ggf. ist es (hängt auch von deiner lage ab) besser den kasten jetzt zu verkaufen, als ihn unter den hammer geben, sich zuerst zig gläubiger daran befriedigen und zuzusehen, wie alles verramscht wird.
    sicher, bezahlen muss man die so oder so, aber es ist nicht so demütigend...

    generell denke ich, dass man ohne eigenheim viel freier ist und eine entscheidung dagegen, kann auch eine gute entscheidung sein...das kann auch immobil machen..

    wirf jeden ballast ab, der an dir dranhängt und den du nicht mehr schleppen willst..

    nele
     
  14. hi ele

    mach dir keinen kopf um deine kinder.. die sind stärker als du und können sich in neuen situationen besser zurechftinden!

    UND: ob man ein haus, eine eigentums wohnung hat, oder nur zur miete wohnt..... ist völlig egal... hauptsache man lebt.
    fang ein neues, besseres leben an. in der ersten harten zeit, setze dir aufgaben für jeden tag.. du kommst mit der zeit darüber hinweg.

    oder mache das:
    gehe durch die stadt.... suche dir nen paar jungs die nach "gäng" ausschauen. gib denen nen bild von deinem mann, die adresse und 25eur und sach wenn sie diesen typen mal richtig "durchlassen" gibts 100eur belohnung :D

    oder gib ihm selber eins über die rübe, zersteche seine reifen oder schmeiße verfaulte eier in seinen briefkasten oder klatsche ihm nen hundeköttel (den du voher mit handschuhen aufgesammelt hast) auf dem weg zu seiner arbeit ins gesicht :DD

    aber gib dir NIEMALS selber die schuld dafür.

    ich weis... du denkst: was quatscht der für nen müll... aber ich habe da auch schon SEHR nette erfahrungen... und ich habs überlebt.

    cu elmar
     
  15. Werner

    Werner Guest

    Hallo starke Frau,
    wieso machst Du dich selbst schlecht ?? Deine Krankheit kann nicht der Grund für dieses Problem sein.
    Du mußt mit Deinem Mann darüber sprechen. Stelle ihn zur Rede und frage ihn, was er vor hat. Sind denn Deine Informationen sicher ?
    Gerade deswegen mußt Du mit ihm sprechen und alles klären.
    Je früher desto besser.
    Quäle Dich nicht mit Vorwürfen oder Schuldgefühlen, sondern kläre das sachlich, auch wenns weh tut.
    Dann kannst Du eine Entscheidung treffen.

    Ich wünsche, daß ihr noch eine gute Lösung findet. Vielleicht ist es ja nicht zu spät.

    Alles Gute und Gruß

    Werner
     
  16. nofre

    nofre Guest

    Wie heißt nochmal der schlaue Spruch ... lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende ... das gilt auch für die Kinder, denen tust Du mit einer schlechten Ehe auch keinen Gefallen. Aber das ist letztendlich Deine Entscheidung, die Dir hier keiner abnehmen kann.
     
  17. Jörg

    Jörg Guest

    Hallo Ele,

    Habe beim lesen deiner Zeilen daran gedacht wie es bei mie damals war, es war ziemlich ähnlich.
    Ich habe auch SLE und hatte ein Jahr im Krankenhaus gelegen, ich hatte während der ganzen Zeit mehr an meine Frau als an mich gedacht(wie soll unser beider zusammen Leben weiter gehen usw.).
    Für mich war es damals auch so schlimm, weil ich auch eine Vermutung hatte aber doch noch an Sie geglaubt hatte und sie nicht kränken wollte, sie zu fragen, ob sie einen anderen hat.
    Bis ich dann es doch gemacht hatte und Sie mir es auch gestand,
    Bei mir brach eine Welt zusammen.
    Drei Tage und Nächte hatte ich geweint, war fertig mit der Welt das einzige was mir dabei geholfen hat waren meine Freunde mit denen ich sprechen konnte, wenn ich mir Heute das alles so überlege hatte ich viel Glück, denn zu dieser Zeit war ich auch in einem Krankenhaus wo ich psychologisch betreut wurde und hatte Abstand von meiner Frau.
    Wir hatten auch zusammen ein Haus, an dem mein Herz lag, aber irgend wie habe ich es geschafft alles zu regeln, denn nach den besagten drei Tagen habe ich mir gedacht jetzt erst recht ICH bin die Person die zählt und sonst keiner.
    Ich bin es der es schaffen muß.
    Bei Dir sind deine Kinder aber ich hoffe das du noch Eltern oder Geschwister oder sonst irgend welche Freunde hast die Dir dabei helfen können, denn lasse dir helfen sonst machst du dich mit deinem SLE kaputt.
    Jetzt bin ich im Grunde froh das es so gekommen ist die Sache mit meiner Frau ist nun fast 5 Jahre her, ich habe eine Freundin die ich sonst nicht kennen gelernt hätte, ich habe durch meine Freundin eine Beziehung die ich sonst wohl so in der Art mit viel Liebe und Zuneigung warscheinlich nicht kennen gelernt hätte.
    Mit meiner geschiedenen Frau verstehe ich mich Heute wieder recht gut da ich damit abgeschlossen habe.

    Das Wort "Krüppel" welches du in deinem Brief geschrieben hast hört sich ein bisschen hart an denn Denke daran es gibt bestimmt Personnen die vielleicht noch schlimmer dran sind vom körperlichen wie du und die leben auch ungezwungen.
    Ich sitze durch meinem Sle im Rollstuhl, könnte glaube ich schon eher von Krppel sprechen aber ich fühle mich nicht so denn ich kann klar denken und warscheinlich besser fühlen wie manch "Gesunder". Behinderungen kommen immer nur vom Kopf her.
    Eine Freundi von mir hat letzte Woche zu mir gesagt sie könnte mich jetzt besser verstehen wie es mit einer Behinderung ist da sie Zwillinge bekommen hat und nicht mehr machen kann wie sie es gewohnt war, mal eben einkaufen oder so.

    Ich hoffe auf jeden fall das du die Kraft hast diese blöde Zeit einiger maßen überstehst und genug Freunde hast mit denen du darüber sprechen kannst.

    Liebe Grüße Jörg
     
  18. ines

    ines Guest

    An die liebenswerte,arme betrogene Ehefrau!

    Hallo

    es stellt sich hier die Frage wer der " Krüppel" ist.Tendenz:ER ist ein menschlicher Krüppel! Gib Dir nicht die Schuld sondern ergreife Maßnahmen.
    Es heißt doch bei der Eheschließung wie in guten und schlechten Tagen.Leider kann man sich da immer so schwer die Krisenzeiten vorstellen, aber anscheinend meistert Dein Mann es nicht.Schade nur das er nicht den Mut gefunden hat offen mit Dir zu reden, das hätte Dich auch verletzt aber nun finde ich es schlimmer.Sprich ihn doch darauf an und warte mal was er so sagt.Warum sollte diese Thema nicht hierher passen? Ich denke es gibt nichts was man nicht besprechen kann - Kopf hoch ! Alles Liebe - Ines
     
  19. Frank

    Frank Guest

    Hallo u.Kopf hoch,
    Glaube mir,nicht du,sondern dein mann ist ein dummer Hund wenn er nicht merkt was für eine tapfere u.starke Frau an dir hat. Es ist die Krankheit alein schon schwierig ,ein Krüppel bist du überhaubt nicht im Gegenteil ,eine echt starke Frau die trotz Krankheit 2 Kinder u.Haus in Einklang bringen muss.Ich kann dir dein Schmerz nachfühlen.Du bist stark u.du schaffst es.
    Wünsche dir u. Kinder alles Gute.
    Frank
     
  20. ele

    ele Guest

    Hallo an alle,
    ich danke euch für eure Antworten. Das hat mir richtig gut getan!
    Wir sind jetzt so verblieben, daß wir erst einmal Abstand gewinnen wollen und dann weitersehen was passiert.
    Ach ja, seine Freundin hat mit ihm Schluß gemacht, weil er sie auch belogen hat. Wir haben uns nämlich unterhalten und dabei ist einiges ans Tageslicht gekommen.
    Ich muß jetzt erst einmal zur Ruhe kommen, und dann sehen wir weiter.
    Vielen Dank nochmal
    Ele