1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WC-Türen abschließen

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von staubi, 3. November 2010.

  1. staubi

    staubi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Tja.. ist fast lächerlich.

    Aber wenn ich in der Firma einen Toilettengang machen muss, habe ich Probleme, die Türen abzuschließen...

    Gibt es dafür ein Hilfsmittel? zu Hause hab ich mir das erleichtert mit einem "Gnubbel" aus dem Zaubergranulat. Aber der sitzt fest.. das kann ich in der Firma nicht bringen...

    Hat jemand eine idee?
     
  2. waldzwerg

    waldzwerg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Squash-Ball

    Schlitz reinschneiden, auf den Drehknopf setzen und drehen.
    Squash-Bälle haben den Vorteil, dass der Gummi relativ rutschfest ist.

    Außerdem bleiben sie auch angeschnibbelt stabil.

    Vielleicht klappts!

    Liebe Grüße,
    bd
    FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ist da so ein loser schlüssel??? oder so ein festsitzendes teil???

    und was bitte ist ein gnubbel aus zaubergranulat???

    fragen über fragen...
     
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    normale schlüssel

    könnte man notfalls mit einer kombizange öffnen/schließen,

    und im sanitätshaus gibt es so ein ding, das man aufsetzen kann, sorry, kanns grad nicht beschreiben...

    lg von mni

    PS: Das ist nicht lächerlich!!!!!!!!! leider haben viele von uns dieses Problem!!

    HIER hab ich es endlich gefunden:

    http://www.virtuellemesse.com/thomashilfen/thomashilfen-universalgriff/

    hat auch eine Heilmittelnummer, d.h. es kann verordnet werden!

    hier ist auch eine hilfe

    http://www.rehadat.de/rehadat/Reha.KHS?Db=0&State=340&GIX=M/80


    hier noch ein Tipp: dicken Nagel durch den Schlüsselring

    http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=31487

    Praktische Tipps

    Das berichtet Herr Böhm im Internetforum einer Rheuma-Gruppe. Dort finden sich weitere praktische Tipps, von und für Leidensgenossen geschrieben. Was tun, wenn es nicht gelingt, den Schlüssel im Haustürschloss umzudrehen? Einen langen Nagel durch den Schlüsselbundring schieben, rät ein Betroffener.
     
    #4 3. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2010
  5. Jeanie

    Jeanie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen/bei Wolfenbüttel
    Hallöle!

    Habe heute im 3 Pagen Katalog ne Hilfe für Schüssel gefunden. Wie ein Hebel,vorne mit so Gummistiften dran. Schlecht zu beschreiben:confused: Vielleicht guckst du es dir mal an (im Internet) Gibt da auch noch einige andere Dinge die einem das Leben etwas erleichtern können!:top:
     
  6. staubi

    staubi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    hallo, ich danke euch von ganzem herzen...

    ich werd mal durchprobieren..
     
  7. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo!

    Ich bin ja noch Neuling und noch nicht mit allen Fürchterlichkeiten betreut, was diese Krankheit mit sich bringt - deshalb entschuldigt bitte die Frage:

    Wie und was kannst du überhaupt noch arbeiten, wenn du das Klo-Schloss schon nicht mehr aufmachen kannst?

    Bei mir sind "nur" 3 Fingergelenke betroffen - aber ich kann im Büro den Stift schlecht halten, schlechter und langsamer tippen als früher ... auch alles andere wie Sortieren, Blättern, Tackern, Heften usw. fällt mir schwer ... und wenn ich so drüber nachdenke, dann gibt es ja wenige Arbeiten, wo man die Hände nicht braucht ... :confused:

    Sorry, falls das zu neugierig ist ... :a_smil08:
     
  8. staubi

    staubi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Das ist nicht zu neugierig... Beis mir sind die Zeigefinger, Daumen und Mittelfinger am stärksten betroffen. Etwas aufzuheben ist schwer... eine Karte aus dem Geldbeutel zu ziehen nur mit hilfsmittel möglich.

    die Schlösser umzudrehen bedeutet schmerzen für mich, weil die dinger nicht richtig greifbar sind für mich..

    Ich bin Fachinformatikerin.. Systemintegration. Ich kann keine Computer mehr zusammenbauen, keine mehr aufstellen, habe schwierigkeiten Beamer und ähnliches aufzustellen. Support am Drucker fällt mir schwer.. HP geht noch.

    Aber ich kann meinen Schulungsbereich meistern, neue Unterlagen erstellen, ich kann Support am Telefon machen, ich kann mit der Tastatur umgehen, spezielle Tastatur, habe speziellen Tisch, und alle Hilfsmittel, die mir nutzen...

    Ich krieg nur manchmal nicht alles auf.. meine Jungs helfen dann.. meist mit einem frechen Grinsen.....naja mit 25 sieht man manches anders
    hosenknöpfe werden auch schlechter.. ebenso reißverschlüsse.. schleifen habe ich gelöst. den rest da arbeite ichdran..
     
  9. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Danke für die Info! :D

    Da wird einem mal bewusst, wie wichtig die Hände sind ... hat man sich doch früher nie Gedanken drum gemacht!

    Ich wünsche dir einen schönen Tag! :wave: