1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wassereinlagerung unter TNA-Alpha!?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Pukki, 12. Juni 2010.

  1. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo zusammen,

    auch meiner einer kennt das leidige Thema von Wassereinlagerung im zusammenhang mit Rheumamedis.

    Beim Lesen in den Beiträgen stoße ich immer wieder darauf, dass viele Rheumis damit kämpfen.

    Ich selbst habe auch schon eine Reihe Basismedis durch.
    Bei Kinneret war die Wassereinlagerung dabei am schlimmsten und das wurde auch ganz schnell abgebrochen. Enbrel, Humira und jetzt Cimzia reihen sich hier nahtlos ein.

    Ja, es hält sich noch in Grenzen:o, aber mich würde sehr interressieren, was da im Körper/Muskel passiert.
    Hat hier irgendjemand Ahnung von so was? Un was macht Ihr, um dem Abhilfe zu schaffen?

    Ich kann keinen Brennesseltee mehr riechen, was gibts noch für (pflanzliche) Mittel?

    Bin gespannt auf Antworten.

    Pukki
     
  2. bejuda

    bejuda Guest

    Hallo,

    ich habe auch das Problem mit den Wassereinlagerungen unter Enbrel.

    Ich bekomme es mit pflanzlichen Mittelchen wie Brenesseltee und Schachtelhaltee auch nicht in Griff.

    Es gibt auch Spargeltabletten, die hab ich in der Schwangerschaft mal genommen und auch Biofax-Kapseln aus der Apotheke hab ich schon versucht.
    Jedoch hat mir das Alles nicht geholfen. lediglich meinen Geldbeutel belastet. Mein Doc meinte dazu nur das seien Schönheitsmittelchen.

    Nachdem es nun letzte Woche mit Hilfe der Hitze wiederr unerträglich wurde, hat mir mein Doc nun Wassertabletten aufgeschrieben.
    Und die helfen nun auch! Aber es ist halt noch ein Medi mehr. Aber wenigstens habe ich nun durch die Wassereinlagerungen keine zusätzlichen Schmerzen mehr....

    LG bejuda
     
  3. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hi!

    Kann zwar nicht mit einer Erklärung dienen - bin zugegebenermaßen zu faul, grade mal zu googlen -, schließe mich aber an.
    Ganz schlimm war es im letzten Sommer unter Humira + MTX, da hatte ich Elefantensäulen als Beine :eek:, deutlich weniger mit Enbrel + MTX, aber da war es auch noch nicht so warm, Tendenz zu Wasser aber da.
    Und jetzt? Nur noch MTX, keine Bios mehr - und meine Beine, Füße und Hände dehnen sich ab 20 Grad Außentemperatur aus bis Schuhgröße 47 quer. Daher frage ich mich, ob das MTX der Hauptschuldige ist. Oder die Kombi von MTX und Cortioson und BTMs?
    Habe nur unter MTX viele Nebenwirkungen, die ich ursprünglich den Biologicals in die Schuhe geschoben hatte - vielleicht also auch bei den Wasserereinlagerungen? Wassertabletten will mein Doc nicht geben, nicht noch mehr Medis. Brennessel und Spargel in allen Formen, Farben und Größen bringen nix.
    Nehmt Ihr auch MTX zu den Bios?

    Grüße,
    kakamu
     
  4. bejuda

    bejuda Guest

    hallo kakamu,

    ich nehme kein MTX, da ich es nicht vertrage.
    Dafür nehme ich Sulfasalazin dazu.

    Mein Doc wollte auch erst keine Wassertabletten aufschreiben, doch dann hat er es sich anders überlegt. Meinte dann ich bräuchte nicht noch mehr Schmerzen...

    Corti nehm ich aber auch, und das begünstigst das Ganze, ebenso wie Arcoxia.
    Vielleicht ist es auch die ganze Mischung. Keine Ahnung. Es ist halt lästig.....