1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was unterscheidet Einzelmütter von Mehrfachmüttern?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 19. Oktober 2002.

  1. Nixe

    Nixe Guest

    Was unterscheidet Einzelmütter von Mehrfachmüttern???

    Mutter zu sein ändert alles.
    Je mehr Kinder man hat, um so mehr verändert sich das Verhalten.
    Hier sind ein paar Beispiele:

    Deine Klamotten:
    1.Kind: Du kaufst Umstandskleidung, sobald der Test positiv ist.
    2.Kind: Du trägst normale Sachen so lange wie möglich.
    3.Kind: Deine Umstandskleidung SIND deine "normalen" Sachen.

    Geburtsvorbereitungen:
    1.Kind: Deine Atemübungen werden täglich geübt.
    2.Kind: Keine Lust zu üben, da es eh nichts bringt.
    3.Kind: Du fragst, ob du eine PDA haben darfst ab dem 8. Monat.

    Kinderzimmer:
    1.Kind: Alles wird vorher gewaschen, gebügelt, farbig sortiert, und sehr
    ordentlich in Babys Wickeltisch gelegt.
    2.Kind: Du überprüfst, ob alles sauber ist und nur die mit den
    dunkelsten
    Flecken werden weggeschmissen.
    3.Kind: "Jungs können pink tragen, oder?"

    Sorgen:
    1.Kind: Bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein, Grimassen oder
    Blähungen,
    wird das Kind auf den Arm genommen.
    2.Kind: Wird nur auf den Arm genommen, wenn du Angst hast, das Schreien
    könnte das 1.Kind aufwecken.
    3.Kind: Der 3jährigen wird gezeigt, wie sie den Schaukelsitz anschubsen
    kann.

    Zu Hause:
    1.Kind: Den ganzen Tag verbringst du damit das Kind anzusehen.
    2.Kind: Du verbringst ein wenig Zeit täglich damit, zuzusehen, ob der
    Ältere das Baby, kneift, beisst usw.
    3.Kind: Du verbringst ein wenig Zeit täglich damit, dich vor den Kindern
    zu verstecken.

    Schnullies:
    1.Kind: Falls er auf denn Boden fällt, wird er aufgehoben und erst
    wieder gegeben, nachdem man zuhause ist und er sterilisiert worden ist.
    2.Kind: Schnulli wird von Boden abgehoben und mit ein bisschen Saft von
    der Flasche bespritzt oder abgeleckt.
    3.Kind: Schnulli wird am Hemd einfach abgewischt und wieder in den Mund
    gesteckt.

    Windeln:
    1.Kind: Wird jede Stunde gewechselt, ob nötig oder nicht.
    2.Kind: Werden jede 2-3 Stunden gewechselt, wenn nötig.
    3.Kind: Wird gewechselt, wenn andere Leute anfangen über den Geruch zu meckern, oder wenn du merkst, dass sie um die Knie hängt.

    Frühforderung:
    1.Kind: Geht zur "Babymassage", "Mutter und Baby Treff", "Still Treff"
    2.Kind: "Mutter und Baby Treff"
    3.Kind: Wird zum Einkaufen mitgenommen.

    Babysitter:
    1.Kind: Das erste Mal wenn du weg bist, rufst du jede Stunde an, um zu
    fragen, ob alles in Ordnung ist.
    2.Kind: Eine Telefonnummer wird hinterlassen.
    3.Kind: Dem Babysitter wird gesagt, sie solle NUR anrufen, wenn Blut zu
    sehen ist.

    Geld geschluckt:
    1.Kind: Wird sofort ins Krankenhaus gebracht, am besten im Krankenwagen.
    2.Kind: Du passt täglich auf, ob es wieder da ist.
    3.Kind: Das Geld wird vom Taschengeld abgezogen


    Grinsgrüsse von Dreifachmama Nixe :o)))
     
  2. Sia

    Sia Guest

    Oh Nixe, na hast du Parallelen gefunden??? *fg*

    Sylvia
     
  3. Nixe

    Nixe Guest

    @ Sia

    Na sicher *grins* - nur Geld haben meine Kinder nie verschluckt, sondern
    immer nur heimlich in ihre eigenen Spardosen gesteckt, wenn sie was
    gesehen haben ;o)

    Rabenmuttergrüsse
    Nixe
     
  4. phoebe1

    phoebe1 Guest

    hahaha ich muss zugeben ein wenig Ähnlichkeiten entdecke ich da schon bei mir.

    [%sig%]