1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was tun bei Kniegelenkserguss???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sooonnenschein, 18. September 2007.

  1. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo zusammen,

    ich habe seit einigen Wochen wieder einen Schub. :( Er machte sich anfangs nur bemerkbar, dass ich Schmerzen in etlichen Gelenken hatte. Diese wechselten jeden Tag woanders hin. Hatte bzw. hab auch etwas Morgensteifigkeit in den Gelenken und vor allem im Kiefergelenk. Meine Laborwerte sind dementsprechend.

    Gestern hatte ich endlich meinen Termin beim Rheumadoc. Der Oberarzt machte auch gleich Ultraschall und Röntgen vom Knie. Mein Verdacht hat sich bestätigt. Ich habe (schon wieder) einen Erguss im Kniegelenk. Muss dazu sagen, dass das Gelenk vor fünf Jahren künstlich ersetzt wurde. Eigentlich wollte er, dass es sich die Orthopäden noch ansehen, aber bei denen einen Termin zu bekommen ist schon schwer, geschweige denn ohne Termin zu warten. Ich habe in drei Wochen einen OP-Termin in derselben Klinik und soll jetzt bis dahin mehr Cortison nehmen. Denn ich habe auch noch im Ellenbogen etwas Flüssigkeit drin.

    Jetzt meine Frage: Was macht ihr zusätzlich zu den ganzen Medis, und Kälte noch damit es besser wird, und die Flüssigkeit vielleicht wieder von alleine verschwindet??? Bei den letzten Malen war es so, dass es durch Schonung und leichten Cortisonstoss besser wurde. Dieses mal bekomme ich eine Woche 15 mg und danach bis zur OP 10mg Cortison.

    Vielleicht könnt ihr mir noch Tipps geben??

    LG
    Andrea
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.258
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    mir hat bei meiner letzten entzündung im knie am besten ein quarkwickel
    geholfen(und dann die cortiinjektion).ein versuch ist es wert.
    hast du schon mal über blutegel nachgedacht?können auch helfen.
    gute besserung wünscht dir katjes
     
  3. Lexus

    Lexus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sooonnenschein,
    bei mir hat am besten eine Punktation geholfen. Sie bringt bei größeren Ergüssen eine sofortige Erleichterung.

    Alles Gute
    Lexus
     
  4. arnekat

    arnekat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonnenschein,

    auch bei mir hat der Quarkwickel ( über Nacht drannegelassen ) immer prima geholfen, als der Erguß noch ein Ergüßchen war, jedoch die optimale Erleichterung, wie schon von Lexus geschrieben, brachte tatsächlich die Punktion, vom Rheumidoc `ne Spritze ins Knie und das ganze stinkige Zeug raus aus`m Knie, mußte 2 x gemacht werden und dann gings viiiiiiel besser. Kenne aber auch Leute die sich ein radioaktives Material spritzen lassen, welches wohl auch sehr wirksam sein soll, aber den Namen weiß ich leider nicht:o ...

    Dir gute Besserung, alles Gute
    von Katja
     
  5. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    @ Hallo Katjes,

    Quarkumschläge mache ich nun auch wieder. Das kenne ich noch von meiner Op damals. Ich hoffe, dass das alleine hilft. Über Blutegel habe ich noch nie nachgedacht, und informiert. Muss ich nachholen :rolleyes: .

    Eine Cortisonspritze ins Knie könnte bei einer TEP problematisch werden. Denn mir wurde gesagt, dass sich bei jedem Eingriff in ein künstl. Gelenk die Gefahr der Lockerung besteht.

    @ Hallo Lexus,

    danke für Deinen Tipp. Ob bei mir punktiert wird, dass müssen die Orthopäden in drei Wochen entscheiden. Hoffe eben, dass ich mit Umschlägen etc. hin bekomme.


    @Hallo Katja,

    hab bisher die Umschläge nur zwei, drei Stunden drangelassen. Ich werde es heut auch mal über Nacht probieren. Habe aber festgestellt, dass die Umschläge wirken, denn heute ist das Knie nicht ganz so heiss wie gestern (da hätte ich ein Spiegelei drauf braten können :D ).

    Ich danke Euch alle für Eure Tipps, und hoffe, dass der blöde Erguss bald verschwindet. Ist echt immer ärgerlich sowas. Zuerst dachte ich, dass das mit dem künstlichen Gelenk vorbei wäre. Aber ich habe das jetzt noch öfter als vor der OP. Keine Ahnung wieso, aber das geht auch vorbei :cool:

    Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Tag,
    und liebe Grüsse
    Andrea