1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was tun, als immer nur warten?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Susanne L., 26. September 2006.

  1. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo, Ihr alle -

    hatte ja schon von meinen Beschwerden geschrieben - sämtliche Gelenke, angefangen von den Kieferngelenken, Ellebogen-, Finger-, Daumensattel-, Kniegelenke usw. immer wieder dieses schmerzhafte Brennen, mal hier, mal da, mal dort, verbunden mit Bewegungseinschränkungen, mal mehr und mal weniger. Nun ja, vor zwei Wochen hatte ich mich endlich durchgerungen, damit wenigstens mal zum Hausarzt zu gehen. War heute wieder dort, um zu hören, was beim kleinen Blutbild herausgekommen ist. Wie ich schon vermutet hatte: Nichts. Nur ein gaaanz kleines bisschen Rheuma (was auch immer das heißen mag). Davon könnten meine Beschwerden aber nicht kommen. Aber gerade bei einer "beginnenden" rheumatoiden Arthritis (Ha, wie lange hab' ich die Beschwerden schon, 10 Jahre, 15 Jahre - oder länger? Ich weiß es wirklich nicht mehr!!! Allerdings noch niemals geschwollene Gelenke oder Morgensteifigkeit - auch jetzt nicht), also da könnten die Probleme, die diese Krankheit macht, sehr unspezifisch aussehen. Bla, bla ... Weiß ich schon alles (dank RO und RW). Aber ich lächelte ihn trotzdem freundlich an. Unser Haus-Doc ist nämlich einer, der zuhört und auf seine Patienten eingeht. Das gibt es sicher nicht so oft. Also, er berücksichtigt sogar meine "Wünsche" und Vorstellungen. Wenn das nicht möglich ist, gibt's eine Begründung, und - das ist mir auch wichtig - es gibt immer einen Konsens. Also wirklich ein Schatz, dieser Doktor. Nun kommt also die nächste Aktion: Ich muss zum Röntgen. Mal sehen. Ich lasse ihn mal ein bisschen herumdoktern und so ca. in einem Vierteljahr werde ich ihn ganz vorsichtig fragen, ob er mich .. nicht doch mal ... zum Rheumatologen ... Ich bin sicher, dann ist er dazu auch bereit. - Ach ja, vorerst hab ich Penicillin verschrieben bekommen und soll das mal ein paar Wochen nehmen. Was haltet Ihr davon?
    Und sonst? Was kann ich sonst in der Zwischenzeit noch tun, bis der Befund vom Radiologen da ist und VIELLEICHT neue Erkenntnisse bringt? Habt Ihr nicht ein paar ganz einfache Tipps für mich? Wärme tut mir z.B. gut, spüle schon ab und zu das Geschirr mit der Hand; da hab' ich die Hände im warmen Wasser, was einfach gut tut.

    lg
    Susanne
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Susanne,

    nur ein ganz klein bißchen Rheuma? Ich habe gar kein Rheuma - laut den Blutwerten. Das nennt sich seronegativ. In der Realität habe ich ganz richtig Arthritis ganz richtig mit vielen Entzündungen.

    Nicht 3 Monate warten auf die Überweisung zum Rheumatologen (Termine gibts da teilweise erst nach 3 - 6 Monaten) sondern sofort, wenn Du Beschwerden hast. Die Beschwerden hast Du zur Genüge. Je früher es erkannt wird, desto besser lässt sich das behandeln.

    EInen ganz lieben Gruß
    Katharina
     
  3. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ein ganz klein bißchen Rheuma ...

    Hallo Katharina,

    vielen Dank für Deine lieben Worte. Ich bin wirklich dankbar für jeden Hinweis, weil ich noch ganz am "Anfang" stehe; dachte ich mir schon, dass eine Bemerkung in dieser Richtung kommt. Diese Wartezeiten sind einfach zu lang! Wenigstens habe ich gleich für morgen einen Termin zum Röntgen bekommen. Das ist doch schon mal was. (Kann man da Entzündungen erkennen? Oder nur Veränderungen in den Gelenken?) Bin wirklich noch sehr unwissend, wie ich immer wieder feststelle. Werde Deinen Rat aber auf jeden Fall beherzigen! Irgend einer ist immer da, der einem was sagen kann, und das ist das Schöne an diesem Forum.

    lg
    Susanne