1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was soll ich nun tun????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von eule76, 29. Juni 2005.

  1. eule76

    eule76 in memoriam<br>† 16.03.2007

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    hallo ihr lieben,

    ich hab mal wieder ein problem.
    am montag war ich endlich bei der rheumatologin. hab rantudil forte verschrieben bekommen, aber leider hilft es mir nur ganz wenig. 20%, wenn überhaupt. das heisst ich immernoch schmerzen hoch 10. ab nächste woche ist die ärztin in urlaub, ich muss wohl also morgen mal anrufen und ihr erklären dass das medikament nicht ausreichend wirkt. von meiner hausärztin hab ich nix zu erwarten, die ist da echt knauserig. aber ich kann ja nicht warten bis die rheumatologin am 10 juli wieder da ist, bis dahin bin ich eingegangen.......
    wie lang brauch denn das rantudil überhaupt, bis es richtig wirkt?? sofort , oder muss ich noch etwas geduld haben?

    was nehmt ihr so gegen schmerzen?? ibuprofen, voltaren und ass haben bei mir garnicht gewirkt. celebrex hat ich auch schon, es ist zum heulen, nix hilft.

    und ne diagnose hab ich am montag auch nicht bekommen, meine hausärztin bekommt dann alles zugeschickt und darf mich dann aufklären, man da bin ich echt gefrustet, könnt ihr mich da verstehen??

    ach und wer hat darf mir virtuell mal was gutes gegen schmerzen rüberschmerzen und gepustet werden darf auch.
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi eule,


    tja, da brauchst du viiiieeeelll geduld.
    Bei mir hat es auch lange gedauert und dauert es immer noch bis mal etwas wirkt. Habe viele medis durch. Zu Zeit bekomme ich Sulfasalazin, Beofenac, Novaminsulfon Tropfen und Omeprazol und Krankengymnastik, aber die medis helfen immer noch nicht wirklich. Einfach geduld haben. Mehr bringt da wohl nichts.

    Gute Besserung wünscht dir

    Kris
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Tine,

    bei mir hatte irgendwann nur noch Cortison geholfen - und das durchgreifend und innerhalb von nicht mal 2 Tagen. Sprich doch mal mit Deiner Hausärztin darüber. Ansonsten ist es wirklich so, dass man sich bis zu einer Diagnose oft sehr gedulden muss. Wenn Dir Cortison hilft, seid Ihr schon mal einen wichtigen Schritt in Richtung Diagnose weiter.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Eule,

    Also ich nehme bei Schmerzen auch Rantudil. Bei mir dauert es etwa 2 Stunden, bis die Schmerzen besser werden. Leider hält die Wirkung auch nicht so mega lange an, so 5 Stunden ca. Für meine Schmerzen reicht es aber aus, da ich gott sei dank nur wenig Schmerzen habe und auch nicht regelmäßig. Im Monat vielleicht 2 - 3 mal, daß ich Rantudil nehmen muß. Seit ich Sulfasalazin nehme ist das wirklich besser geworden.

    Ja das mit der Diagnose kann wirklich dauern aber da solltest Du Dir nicht solche Sorgen drum machen, hauptsache Du bekommts wirkungsvolle Medikamente. Vielleicht solltest du es wirklich mal mit Cortison versuchen.

    Zwischendurch hatte ich mal Diclofenac(?) und Tramadolor, daß hatte mir ganz gut geholfen wo die Schmerzen schlimm waren.

    Nun nehm ich Dich auch virtuell in den Arm und drück Dich vorsichtig. Ich kann Dich schon verstehen, daß es nicht zum aushalten ist und man an die Decke gehen möchte.

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Sylvi