1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was passiert mit einer Reha, wenn man "krank" ist?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von flower, 30. Juni 2008.

  1. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hätte da mal eine Frage.
    Ich habe heute von meiner Krankenkasse erfahren, dass sie mir eine Reha genehmigen (*jubel*freu*). Noch vor 10 Tagen hätte meine Freude nicht größer sein können. Aber seit 10 Tagen hat sich mein Fuß bzw. um genau zu sein beide Füße ganz plötzlich und unerwartet so sehr verschlimmert, dass ich kaum laufen kann. Ich gehe sogar in der Wohnung wieder an Gehstützen, obwohl - kriechen trifft das, was ich mache wohl eher :(.
    Nun hoffe ich natürlich, dass alles noch besser wird, aber im Moment macht es keine Anstalten. So in die Reha zu gehen, wäre eine Katastrophe für mich. Aber zum Glück ist ja noch etwas Zeit. Weiß noch nicht mal, wohin ich komme - und wann natürlich auch nicht ;) :D Wird aber sicher noch so 4-6 Wochen dauern (mindestens, denke ich)

    Aber trotzde beschäftigt mich die Frage: Was passiert mit der Reha, wenn sich der Gesundheitszustand vorher akut und unerwartet verschlechtert (bis vor 10 Tagen war ich auf dem aufsteigenden Ast, da habe ich mir um sowas gar keine Sorgen gemacht)? Kann man dann eine Reha ggf. auch nach hinten verschieben? Oder verfällt sie dann gar? Oder muss man sie antreten udn versuchen, das Beste draus zu machen?

    Viele liebe Grüße von

    flower (die das alles gerade zum ersten Mal macht und augescheinlich gar keine Ahnung hat ;)).
     
    #1 30. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2008
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Flower,

    wenn man vor der Reha erkrankt oder gar eine OP ansteht, kann selbstverständlich die Reha verschoben werden.

    Du schreibst, dass du kaum gehen kannst. Das ist doch sicher auch mit der Grund, warum du eine Reha beantragt hast. In diesem Fall kann es doch nur von Vorteil sein, damit die Ärzte gleich sehen, was bei dir im Argen liegt. Ganz topfit zur Reha fahren ist ja auch nicht ganz Sinn der Sache.

    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  3. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Zurzeit nich rehafähig....

    Ich habe es mir ja schon gedacht, aber heute hat es mir mein Arzt klar gesagt: Im Moment ist eine Reha nicht angesagt... :(
    Na toll, jetzt wo alles genehmigt und bewilligt ist. Ist zwar nicht abgesagt, sondern nur aufgeschoben, aber trotzdem...
    Ein empfindlicher Rückschlag für mich, jetzt wo ich gerade das Gefühl hatte es geht bergauf :bigcry:

    Frustrierte Grüße,

    flower :(
     
  4. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Rehafähigkeit

    Hallo Flower,
    über die Rehafähigkeit entscheidet immer der behandelnde Arzt.Es nützt Dir nichts wenn Du zur Reha fährst, und die anstrengenden Therapien nicht durchführen kannst. Wir handhaben es bei uns in der Klinik so:Wenn ein Patient nicht rehafähig ist, schickt er uns ein ärztliches Attest, aus dem hervorgeht, ab wann damit zu rechnen ist,dass der Pat. die Massnahme antreten kann.Meistens lassen die behandelnden Ärzte 4-6 Wochen verstreichen. Der Pat. bekommt von uns ganz unproblematisch einen neuen Termin.Ich würde an Deiner Stelle die Kasse informieren , denn die machen in den Rehakliniken Druck wegen schnellster Aufnahme.Schick denen eine Kopie des Attestes, mehr kannst Du nicht tun.Sicher mag es aus der Sicht eines Laien gut sein, wenn man kriechender Weise in die Klinik kommt, nur wir schicken solche Pat. sofort wieder heim, weil die Belastung einfach zu gross ist.Ich wünsche Dir erstmal, dass Du wieder auf die Beine kommst, und dann stellt sich auch der Rehaerfolg ein.
    Gruss Chaquinto
     
  5. sun1233

    sun1233 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Hallo!

    Hast du denn schon fix einen Termin? Ruf doch einfach dort an und frag ob du verschieben kannst. Bei uns ist das nicht soooo schlimm, wenn man es gleich macht und nicht ewig wartet. Schließlich müssen die damit rechnen das was passiert. Und die sind heilfroh, wenn jemand dann so früh wie möglich absagt bzw verschiebt. Die geben dir sicherlich einen neuen Termin.

    Ich würde sagen, dass du einfach mal dort in der Rehaanstalt anrufst.

    Ich kann nur von mir aus sagen, es ist nicht gut, während der Reha bzw Kur so schlecht beinand zu sein.

    Bei meinem letzten Aufenthalt war es so, dass ich sämtlich Schmerzspritzen bekam und dann wollten sie mich direkt ins KH verlegen, Kurz gesagt, die Reha mußte abgebrochen werden und das hat mir dann garnichts geholfen. Denn eine halbe kann ich nicht mehr antreten, anders ist es wenn man den Termin verschiebt.

    Ich spreche aus Erfahrung.
     
  6. pinsker

    pinsker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremer Umland
    hallo flower

    dies kann ich dir , zumindest von meiner reha ganau sagen.
    ich habe meinen ersten termin in der reha am 13.05.08 gahabt und habe direkt in der reha klinik angerufen, da ich aus anderen gründen aufschieben mußte.
    laut der bad Zwischenahner reha klinik , hast Du 4 Monate Zeit um die reha anzutreten, aber das erfährst du am besten , wenn du in der klinik anrufst.
    als ich die bewilligung bekam hab ich ca 1,5 wochen gewartet und als ich noch nichts hörte , hab ich selbst wegen einem termin angerufen.
    in meiner bewilligung stand gleich drin in welche einrichtung ich fahren kann.
    ich wünsche dir ganz doll " gute besserung"
    gruß pinsker
     
  7. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe

    Das leuchtet ein, auch mir!:D

    Dankeschön