1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was nun?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Marina4109, 29. Dezember 2005.

  1. Marina4109

    Marina4109 Guest

    Hallo!

    Erstmal hats ewig lang gedauert bis ich die Diagnose Fibro hatte.Hab leider auch Depressionen:(

    Hatte im Dezember 2004 eine strittige Scheidung was natürlich neuerlich einen Schub auslöste:(

    Dann die Erkenntnis meines Arztes das auch CP dabeisein muß.
    Cortisontherapie brachte teilweisen Erfolg Blutwerte wurden rapide besser. Reagierte aber mit schlimmen Nebenwirkungen so das ich wieder absetzen mußte.
    Versuch mit Methotrexat war super wenigstens die Schmerzen in den Gelenken wurden rapide besser ist bis jetzt so(dreiviertel Jahr)

    Ich war natürlich mehr im Krankenstand als sonst was. Chefärztin legte mir nahe um Berufsunfähigkeitspension einzureichen, auch das Arbeitsamt(wegen Notstand mußte leider meinen Job aufgeben:()drängte zu dieser.

    Hab eingereicht und als Bescheid bekommen mir fehle ein Monat auf Anspruch.Nicht nachkaufbar.
    Ich hab aber jetzt das Problem das ich in den letzten 10 Jahren 20 Versicherungsmonate brauche.Aber alles was jetzt durch Notstand etc. dazukommt hinten wieder rausfällt weil ich von 1995 bis 2000 nur bei meinem Exmann mitversichert war:(
    Hatte zwei besondere Kinder zu betreuen;)

    Hab beim Bundessozialamt um einen Behindertenpass angesucht wurde abgelehnt sie haben mir nur 20% gegeben. Hab zwei Mal Berufung eingelegt und hab jetzt wieder Untersuchungstermin im Jänner!

    Arbeitsamt macht Schwierigkeiten wegen dem Notstand weil ich dafür Arbeitsfähig sein müsste was ich aber nicht bin.Krankenkasse schreibt mich dauernd vom Krankenstand ab weil ich ja in Notstand auch gehen könnte:(

    Ich bin echt ganz fertig:( Habt ihr Erfahrungen oder Ideen was ich noch machen könnte?

    lg Marina
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Marina,

    erst mal sei ganz herzlich willkommen in unserer Runde!

    Du hast ganz sicher nicht nur Fibro, deshalb bleib bitte weiterhin streng am Ball! Leider hast Du in Deinem Profil nichts weiter geschrieben. Es wäre wichtig zu wissen, woher Du bist. Vielleicht könntest Du das noch ergänzen.

    Wichtig für Dich ist erst mal eine klare Diagnose und damit einhergehend eine sinnvolle Therapie. Passt die Therapie, kannst Du nämlich fast alles wieder machen, was Du bisher auch gemacht hast.

    Ich selbst brauchte über 10 Jahre, um von den Ärzten überhaupt mal ernst genommen zu werden. Bis zur Diagnose und Basistherapie dauerte es weitere 2 Jahre. Danach ging es endlich aufwärts. Auch bei mir war Fibro die erste Diagnose, die zweite war "cp-ähnliche Psoriasisarthritis", seit 1,5 Jahren ist sicher, dass ich cP habe. Ich habe 3 Basismedis hinter mir (Quensyl, Mtx und Gold) und bin seit knapp 2 Jahren auf Arava 20 mg täglich eingestellt. In jüngster Zeit ist diese Therapie für mich nicht mehr optimal, aber noch komme ich ohne Cortison (5 Jahre lang genommen) oder Schmerzmittel aus.

    Guten Rutsch nach 2006 und liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. Marina4109

    Marina4109 Guest

    Hallo!

    Ich bin aus Wien steht aber eh im Profil;)
    Bei mir hats auch ewig gedauert bis ich ernst genommen wurde!

    Kann mir vielleich jemand von Euch eine Rheumaambulanz oder einen Internisten nennen, der gut ist und eventuell einen Kassenvertrag hat? Bin nähmlich in Wr. Neudorf bei einem guten Internisten aber der ist leider ein Wahlarzt und in Anbetracht meiner finanziellen Lage kann ich mir den leider nicht mehr lange leisten:(
    Diagnosen und Behandlung hab ich ja schon aber wenn du die Anspruchsvoraussetzungen nicht erfüllst schaun sie die Befunde nicht mal an:(

    Allen einen guten Rutsch und alles Liebe im Jahr 2006;)

    lg Marina
     
  4. Sylvia_cP

    Sylvia_cP Das Froschi

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Hallo Marina !

    Ich selbst lebe auch in Wien, habe seit 22 Jahren cP und bin im KH Lainz in der Rheuma-Ambulanz in Behandlung.

    In einem anderen Thread habe ich schon einmal zum Thema "Rheumaärzte in Wien" gepostet.
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=18747
    Die Rheuma-Ambulanzen und auch die Ärztin unter www.rheumaarzt.at haben alle einen Kassenvertrag.

    Ansonsten kann ich das bestätigen was Monsti auch schreibt, wenn du eine gute Therapie hast und einigermassen schmerzfrei bist, bist du auch wieder physisch und psychisch belastbar. Aber das dauert eben bis sich alles einpendelt.

    In diesem Sinne alles Gute für dich und möge das Jahr 2006 für dich möglichst positiv verlaufen.
     
    #4 30. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2005
  5. Caroline

    Caroline Caroline

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Arzt in Wien

    liebe marina,

    zunächst mal - fühl dich umarmt :) - hast schon viel mitgemacht, erinnert mich an "meine story", auch ich hatte eine strittige scheidung............und immer furchtbare schmerzen, dauerte aber bei mir fast 3 jahren bis ich die diagnose SLE hatte. habe zunächst mit resochin neben cortison begonnen, hat aber zu wenig in mein immunsystem eingegriffen, somit bin ich seit 5 wochen auf sandimmun......lass mich überraschen, schmerzen einigermaßen im griff....
    aber egal - zu dir!!!
    bin im wilhelminenspital in behandlung, war zunächst bei dr. feyertag, und sehr sehr zufrieden, leider ist er nicht mehr im team von der rheuma-ambulanz.
    die letzten male war ich jetzt bei dr. hassfeld, prinzipiell sind dort sehr gute ärzte. solltest unbedingt dorthin. aber ich glaube es gibt hier im forum auch leute, die im akh in behandlung sind.
    solltest unbedingt zu einem spezialisten.
    ich bin mehr oder weniger einmal im monat dort auf der ambulanz und - war - bis her immer beim gleichen, mich behandelden arzt.
    für den "ersten" termin glaube ich jedoch, dass du sicherlich ein bisschen warten musst. aber probier es einfach, hier ist die nummer: 01 491 50-2510.
    gleich anrufen und dazu sagen, dass du schlimme schmerzen hast!!
    halt dir die daumen, und falls wir uns nicht mehr "hören",
    die besten wünsche für das neue jahr!! es kann nur besser werden!!!
    lg,
    caroline
     
  6. Marina4109

    Marina4109 Guest

    Danke Euch beiden;) Ja es kann nur mehr besser werden!

    wünsch Euch auch einen guten Rutsch und ein schmerzfreies gutes Jahr 2006

    lg Marina
     
  7. Iltschi

    Iltschi Guest

    liebe marina,

    wir kennen uns aus dem hebiforum.
    ich habe im anderen unterforum hier gepostet ("cortison").
    mir gehts wie dir, fibro und dazu eben die seronegative sache.

    ich bin bei prim. leeb in stockerau in behandlung...bin sehr zufrieden.

    kopf hoch und ohren (finger sind eh schon...) steif halten!
     
  8. Marina4109

    Marina4109 Guest

    Hallo!

    Naja es geht so halbwegs;) Bis auf die Tatsache, daß ich demnächst wahrscheinlich finanziell in der Luft hängen werde:(

    Bin auch mit Dr. Schwingenschlögel sehr zufrieden nur ist es eben ein Wahlarzt und den werde ich mir nicht mehr lange leisten können:(
    Jetzt bin ich halt auf der Suche nach einem guten Arzt oder Ärztin in Wien mit Kassenvertrag;)

    Wunsch auch dir und deiner Familie einen guten Rutsch und alles gute und vorallem ein schmerzfreies Jahr 2006:herz:

    lg Marina
     
  9. Marina4109

    Marina4109 Guest

    Hab am Montag schon einen Termin bei Dr. Fruhwürt im 18. Bezirk bekommen;)

    Ich hoffe, daß sie mir weiterhelfen kann!
    Werde Euch dann berichten wies gelaufen ist.

    lg Marina
     
  10. Marina4109

    Marina4109 Guest

    Hat wirklich niemand aus Österreich einen Tip für mich wie ich weiter vorgehn soll?

    Bitte wäre für jeden Tip dankbar!!!!

    lg Marina