Was macht man mit Rinderbraten???

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von eve60, 10. November 2016.

  1. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo und gutenMorgen.

    Wie man aus der Überschrift sieht, weiß ich nicht, was ich mit Rinderbraten anfangen soll. Habe aber tolles Bio-Fleisch.

    Eigentlich koche ich nicht ganz schlecht und habe auch fast alles schon gemacht.

    Höre ich aber das Wort "Rinderbraten", denke ich irgendwie an trockene Schuhsohle.

    Geht das auch anders???

    Liebe Grüße

    Eve
     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.064
    Zustimmungen:
    873
    Ort:
    Bayern
    #2 10. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2016
  3. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    164
    Moin,
    damit es nicht trocken wird kann man gut den althergebrachten Römertopf
    verwenden oder statt dessen einen großen Bratschlauch nehmen.

    Wird bei beidem butterzart und der Ofen bleibt sauber.

    Viel Erfolg, lg jule.
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.266
    Zustimmungen:
    6.576
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei mir gibts nur 1x im Jahr Rinderbraten - zu Weihnachten. Daraus mach ich Sauerbraten und dazu gibts Semmelkloß und Rotkohl.
    Mit Meerrettichsoße ist auch superlecker! Hat meine Mutter früher gemacht.

    Das Fleisch wird schön mürbe, wenn man es vorher in Rotwein einlegt.
     
  5. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.724
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    BW
    Hallo Eve,

    du kannst es auch gleich in Scheiben schneiden und abraten plus schmoren. Geschnetzeltes ist auch lecker. Wenn das nicht weich wird, liegt es auch einfach mal am Fleisch. Passiert uns aber selten und wir machen fast nur Rind statt Schwein.
    Und wenn du die großen Fische bezwungen hast, schaffst du auch das Rind :vb_cool:.

    Grüßle Tinchen
     
  6. She-Wolf

    She-Wolf Guest

    Rinderbraten braucht vor allem Zeit und gart bei niedriger Temperatur gemütlich durch. Schuhsohle kann passieren, vor allem, wenn das Tier schon älter war. Du kannst ja einen Teil als Braten machen und einen Teil z.B. als Gulasch. Ich habe das auch gerne in Senf und ein bisschen Öl eingelegt, was die Garzeit verkürzte und das Fleisch sehr zart werden ließ. Das zerging regelrecht auf der Zunge.

    Nur Mut, eve, so schwierig ist das nicht.

    She-Wolf
     
  7. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.686
    Zustimmungen:
    2.270
  8. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.927
    Zustimmungen:
    1.447
    Ort:
    Schweden
    Gekochtes Rindfleisch mit Meerrettichsosse ist auch ganz lecker! Ich koche das als Ragout und das in Würfel geschnittene Fleisch kommt in die Sosse. Könnte ich auch mal wieder kochen! Hier in Schweden isst man Kartoffeln und Rote Beete dazu. Mit Bohnengemüse schmeckt es auch gut!

    LG
    Mimmi
     
  9. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    85
    Rinderbraten in Rotweinsoße... lecker! Dazu Knödel und Rotkohl, ein echter Schmaus!
    Ich orientiere mich etwas daran:
    https://www.oetker.de/rezepte/r/rinderschmorbraten-in-rotweinsosse.html
    Wichtig ist, dass das Fleisch später quer zur Faser aufgeschnitten wird, sonst wird es zäh.
    Damit kann ich die ganze Familie glücklich machen, auch meine Bio-Flexitarierin (wenns Biofleisch ist).
     
  10. Tiger1279

    Tiger1279 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    493
    Hallo,

    Ich habe gerade einen Rinderbraten zu Sauerbraten eingelegt. Das wird es am Sonntag zum Mittagessen geben. Als Beilage gibt es natürlich Spätzle. Der Braten hat 1,5 kg. Rohgewicht und benötigt im Ofen ca. 2 Stunden bei 150 Grad.
    Die Marinade ist ganz einfach:
    150 ml. Rotweinessig
    150 ml. Balsamico
    150 ml. Rotwein
    500 ml. Wasser
    Lorbeer, Salz, Pfefferkörner, Möhren, Lauch und Sellerie
    alles aufkochen, auskühlen lassen und das Fleisch darin 2 - 3 Tage marinieren. Dann das Fleisch in Butterschmalz anbraten, etwas Tomatenmark und Zwiebel dazu, mit dem Sud abschlöschen und garen lassen. Wer mag kann noch etwas Fleischbrühe und Bratensaft dazu geben.

    Viele Grüße
    Tiger 1279
     
  11. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Mann, Ihr seid ja Spitze. Danke für Eure Ideen.

    Bei uns wird jetzt gepokert, was ich denn nun machen soll. Mein Mann hat nichts gegen Sauerbraten, was aber nicht so mein Fall ist.

    Für mich geht das nun nach Euren Ratschlägen eher so in die Richtung Niedertemperatur, Senf dabei, Kräuter usw. .

    Für dieses WE bin ich gerettet, da ich beim Aufräumen meines Gefrierschrankes noch ein Huhn und Hühnerteile "gefunden" habe.


    Aber denn muß ich wohl ran..............

    LG Eve
     
  12. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.724
    Zustimmungen:
    1.844
    Ort:
    BW
    Moin Eve,

    ich mag das Fleisch nicht so, wenn es lange eingelegt ist. Darum legen wir es höchstens einen Tag vorher ein. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit für dich.
    Viel Erfolg beim Pokern ;)...

    Gruß Tinchen
     
  13. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    85
    Winterbraten

    Jetzt habt Ihr mich auf den Geschmack gebracht... Ich hab den Rinder-Schmorbraten mit Salz und Pfeffer gewürzt, angebraten, 8 Möhren zugegeben, ca. 600 ml Wasser angegossen, dazu eine Orange geschält und in Scheiben geschnitten, eine Zimtstange, einen Tl Honig, 2 Lorbeerblätter, je 4 Piment-Körner, Wacholderbeeren, Nelken, Zimtblüten und eine Zimtstange. Etwas gekörnte Brühe (knapp bemessen) und gut 2 Stunden im geschlossenen Bräter bei 160° im Ofen (Umluft)
    Zwischendurch 2, 3 mal gewendet, dazu Rosmarinkartoffen.
    War sehr lecker und das Fleisch war auch total zart.
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.266
    Zustimmungen:
    6.576
    Ort:
    Niedersachsen
    Das klingt ja schon richtig weihnachtlich. Und lecker!
     
  15. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    kräftig anschmorren mit einer Zwiebel und dann bei 150°C 2 Stunden zugedeckt in die Röhre....Salz ,wer mag Pfeffern, Wacholderberren und mit(selbstgemachter) Gemüsebrühe ablöschen....

    bon appetit
     
  16. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    mit Äpfel und Backplaume habe ich den Rinderbraten auch schon gemacht... auch sehr lecker
     
  17. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Backpflaume???

    Ooohhhhh mein Gott, bloß nicht.............................. Brrrrrr........................... Neeeeiiiiiiin..................:eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek:
     
  18. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland

    Geschmäcker sind ja unterschiedlich....;)

    Backpflaumen so gegessen sind gesund - und helfen bei schlechtem Stuhlgang :eek:
     
  19. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.266
    Zustimmungen:
    6.576
    Ort:
    Niedersachsen
    Zum Schmoren geb ich gern Zwiebeln, Äpfel und Rosinen dazu. Die püriere ich hinterher mit dem Bratensaft, das gibt ne leckere Soße. Das schmeckt auch gut mit Schweinebraten.
    Bei Sauerbraten kommt dann noch Lebkuchen rein.
     
  20. Hai

    Hai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Was macht man mit Rinderbraten?

    Aufessen :top: :D

    Tschuldigung, ich weiß, ich bin manchmal ein Scherzkeks

    Liebe Grüße vom Haifischlein
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden