1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was macht Ihr, wenn Ihr nachts nicht schlafen könnt?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ulli70, 27. Mai 2010.

  1. Ulli70

    Ulli70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo Ihr Lieben,

    bin mal wieder die x-te Nacht auf den Beinen, weil ich vor Schmerzen im ISG nicht weiß wohin mit mir. Und während ich hier auf und ab gehe, stelle ich mir gerade die Frage, was Ihr wohl so anstellt, wenn es Euch im Bett nicht mehr hält? :uhoh:

    Also, ich mache jetzt noch ein bisschen die Wohnung unsicher, laufe hier rum, genieße die Ruhe, werde in einer halben Stunde meinen Mann wecken und versuchen noch für eine Stunde die Augen zu zu machen. Dann in 2 Stunden "gutgelaunt wie immer" Frühstück für meinen Ableger zaubern, zur Schule schicken und mich dem alltäglichen Wahnsinn stellen :eek:.

    Ich hoffe, dass es viele von Euch gibt, die Ihre Nachtruhe genießen können. Wenn auch einige von Euch jetzt denken - Die spinnt ja wohl - ist es trotzdem nett gewesen, das jetzt mal loszuwerden ;)

    Ich wünsche Euch noch eine hoffentlich erholsame Nacht, Gruß Ulli
     
  2. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    ...mir geht es genauso; kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal durchgeschlafen habe. Einmal hatte ich absolut keinen Bock aus dem warmen Bettchen zu kriechen - und was war das Ende vom Lied??? 2 Stunden später war ich so steif, dass ich sage und schreibe 48 Min. gebraucht habe, um auf s Klo zu kommen.(das war echt knapp :sniff:). Was ein bißchen geholfen hat ist, dass ich vor m schlafen gehen ein Schmerzmittel nehme.

    Britta :ylflower:
     
  3. Ulli70

    Ulli70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Ich nehme auch Schmerzmittel Tag und Nacht, aber im Moment scheint bei mir einiges im Argen zu sein. Irgendwie spinnt mein Körper total ab, trotz MTX und Enbrel (welches Anfangs echt gut zu helfen schien). Naja, man kämpft sich so durch, aber der Schlafmangel und die ständigen Schmerzen hinterlassen langsam auch Spuren ...:kotz:
    Bin halt immernoch der Hoffnung, dass bald alles besser wird ...
     
  4. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Aw.

    Hallo,

    auch ich kann selten durchschlafen. Sobald ich mich hinlege, plagen mich starke Schmerzen in der LWS/ISG. Ich begebe mich dann in die sogenannte Stufenlagerung, das entlastet ein wenig die LWS/ISG. Schlafe dann ein, aber man kann ja nicht die ganze Nacht so liegen. Dann laufe ich rum und wiederhole die Procedur.
    Ich wünsch dir alles Gute!
    Schlappi
     
  5. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich versuche es mit einem Schmerzmittel zur Nacht.
    Leider klappt es aber nicht ganz.
    Ich habe Psa mit Beteiligung der Wirbelsäule und wenn ich liege wird der Schmerz unerträglich.
    Ich schlafe erst ein,da das schmerzmittel ja wirkt,und werde dann nach drei Std. wieder wach.
    Ich sitze dann auf dem Bett und warte das der Hauptschmerz vergeht oder ich stehe auf und ärgere mich :uhoh:.Manchmal sitze ich auch die halbe Nacht am PC.
    Ich habe es auch schon mit Tilidin und sonstigen Tabletten und Tropfen versucht,es hilft alles nichts.
    Was nehmt ihr für Schmerzmittel? Ich nehme Voltaren plus (da ist Codein enthalten) das hilft mir etwas.

    Wünsche uns allen mal eine Nacht zum Durchschlafen:)

    LG Granny
     
  6. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hi!

    Ich nehme abends noch mal meine letzte Tagesdosis Oxycodon, dazu Lyrica 75 - das bringt mich meist gut über die Nacht. Bin dann zwar morgens bis zu drei Stunden (!!! zum Glück in der Regel nur eine Dreiviertelstunde) stocksteif, habe aber geschlafen.

    Derzeit treiben mich die Schmerzen in ISG und Hüfte/Oberschenkel aber dennoch so gegen 3, halb 4 raus. Dann wird gelesen, ein bisschen in der Gegen rumgetigert, eine Runde Fernsehen geschaut - gibt ja mittlerweile nur noch nackte Tanten, Eisenbahnfahrten oder schlechte Talkshows :( - , ich koche mir einen Kakao oder einen gute Nacht-Tee. Und dann werde ich langsam wieder müde. Also wieder ins Bett klettern, noch zwei Seiten eines grottenlangweiligen Buches lesen, das ich nur für diesen Zweck neben dem Bett habe - und wieder einschlafen. Und immer genau so, dass ich beim regulären Weckerklingeln eine gute Stunde später in der totalen Tiefschlafphase bin.

    Im Sommer setze ich mich auch mal am ganz frühen Morgen auf die Terrasse und gucke mir an, wie der Tag langsam wach wird. Und wenn ich es total über den Kopf kriege, backe ich nachts auch schon mal ne Runde Muffins für ein lecker Frühstück. :top:

    Grüße,
    kakamu
     
  7. froshee

    froshee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    Meine Lieblingsnachtsbeschäftigung nachts (auch abends wenn ich allein zu hause bin und teilweise tagsüber) ist von Ö1 runtergeladene Radiosendungen zu den verschiedensten Themen (Wissenschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Konsumentenschutz, Buchbesprechungen, Hörspiele etc.) anzuhören - egal ob ich was brauche um einzuschlafen oder gar nicht schlafen kann oder eigentlich was anderes mache und "nebenbei" meinen Verstand beschäftigen will.
    Ich gehör aber auch zu den Leuten die wenn sie doch mal fernsehen das nur dazu verwenden um an den unmöglichsten Orten besser einzsuchlafen :D.

    Jedenfalls ist mein Verstand woanders und dreht sich nicht nur um mich selbst wenn es mal nicht so gut geht, ich habe die Hände frei, kann wahlweise die Augen zumachen etc. Und "gscheiter" werd ich vielleicht auch noch ;)
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi Ihrs,
    das begleitet mich nun schon sehr lange.
    Ich schlafe maximal 1-2 Stunden am Stück.
    Wenn es mal 4-5 stunden sind,bin ich schon happy.
    Früher habe ich oft in der Nacht das Essen für den nächsten Tag gekocht.
    Laut meines Sohnes,waren das immer die besten Gerichte,weil ich
    da ausprobiert habe.
    Gelesen,am liebsten Kochbücher.Zur Abwechslung mal Sinnsprüche;).
    Damals habe ich auch schon mal in der Nacht den Computer angeschaltet,was ich heute nicht mehr mache.Fernsehen,nee,da gibt
    es auch nur Müll.
    Wenn die Finger mitmachen,wird schon mal an einem Schal gestrickt.
    Manchmal schnappe ich mir auch unseren Hund und drehe eine Runde
    um den Block.Da begenet mir manchmal ein Fuchs oder ein Igel.
    Ich glaube,es gibt kein wirklich gutes Rezept,was man da tun kann.
    Am besten das,was einem eben Spass macht.
    Vor allem,ich habe nie darüber nachgedacht,warum ich nicht schlafen kann.
    Biba
    Gitta.
     
  9. Ulli70

    Ulli70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Neeeeeeeeeee, rausgehen und um den Block laufen könnte ich nicht. Meine Leute schlafen und wissen nicht wo ich bin, dann zieht mir einer was über die Rübe (ich wohne auf dem Lande - runtherum freies Feld) - dann habe ich auch noch was am Kopf - neeeeeeee, lieber nicht.

    Ich meinte ja auch eher, wenn man vor Schmerzen nicht weiß wohin mit sich und nachts weder liegen, sitzen, stehen oder laufen mag. Ich stehe oft vorm Fenster, beobachte die Gegend, schunkel hin und her - dann wird es erträglicher - und frage mich dann was andere so um die Zeit machen :rolleyes:
    Ich komme mir jedenfalls oft plem-plem vor :o
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi,
    mir fällt gerade ein:
    Manchmal habe ich mir einfach ein Melissebad eingelassen.
    Das hat enspannt.Wenn Baden nicht ging,Melisse als Duschbad verwendet,
    hatte die gleiche Wirkung.
    Da es bei mir ja schon so sehr lange geht,ist vieles schon
    "Alltag" geworden.
    Lange hatte ich eine Freindin,mit der habe ich in der Nacht
    Tel gehabt.Sie konnte nämlich auch nicht schlafen.
    Vorletzten Sommer bin ich in der Nacht an der Weser auf dem
    Deich langgedappt.Mein Handy und Hund dabei.
    Zum leidwesen meiner Familie habe ich so überhaupt keine Angst.
    Manchmal habe ich Seidentücher gemalt.Tisch gut abgedeckt und schon
    konnte ich rund herum laufen...
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  11. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Kenn ich auch nur zu gut.....

    Hallo zusammen,

    das leidige Durchschlafthema - leider ist es mir auch nur zu gut bekannt.
    Wenn die Schmerzen nicht zu doll sind (ich aber trotzdem nicht schlafen kann), dann kommt es häufiger vor, daß ich meine Wohnung putze....staubsaugen, aufräumen, bisschen Staubwischen..... - mein Hund hält mich glaub ich jedesmal für total bescheuert. Der steht nämlich nicht auf. Und meist kann ich danach wieder einschlafen. Und das Beste daran ist, wenn ich dann morgens aufstehe.....hab ich ne blitzplanke saubere Wohnung :D - voll cool, echt!
    Wenn sowas schmerztechnisch nicht geht, dann schnapp ich mir oft einen Block und schreib so meine Gedanken nieder (oder am PC - jenachdem obs schreiben geht....). Einfach so...was mir grad so durch den Kopf geht. Ist sehr spannend, wenn man das nach einiger Zeit mal wieder liest:)
    Oft ist meine Nacht aber auch schon so gegen 4 oder 5 Uhr zuende. Und gerade jetzt im Sommer kommt es häufiger vor, daß ich mir mein Pferd schnappe und in den Sonnenaufgang reite. Die ruhige gleichmäßige Bewegung tut mir sehr gut. Mein Hund rebelliert zwar um diese Zeit meistens - aber mitkommen tut er trotzdem;). Und dann sind wir meistens danach voll fertig und zufrieden und schlafen den ganzen Vormittag.

    Aber nervig ist das ganze schon. Mir wäre es schon lieber, wenn diese nächtlichen Aktivitäten wegfallen würden!

    Vg Candela
     
  12. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi ihrs,
    bisher habe ich das auch immer so hingenommen.
    Dann habe ich mir mal 4 wochen die Mühe gemacht
    Was meine Antrieb für hinnehemen war:
    Die Kinder wären ohne mich,zur schule gekommen.
    Die Bushaltestelle zur weiterführenden Schule war 4,5 km weit weg.
    aufzuschreiben,wann ich aufwache.
    Ich habe mich auch nie müde gefühlt-Einmal wach,eine Tasse Kaffee später funktionierte ich.
    Meine Mann,der wie ein Stein schläft,hat es sich auch nie so
    extrem vorgestellt.
    Meine Hausärztin kann nun nicht mehr grinsen,wenn ich sage
    "Ach Frau Doktor ich schlafe so schlecht"
    Es muss eine Ursache haben und sie möchte mich in ein
    Schlaflabor schicken.:eek:
    Darüber muss ich mit ihr noch ein oder zwei oder 3 Gespräche führen.:cool:
    Was schlimm ist:
    ich war früher das wandelter Terminkalenderund Telefonverzeichnis.
    Heut,kann ich mir noch nicht mal mehr die eigene Telefonnr. merken.
    Wenn ihr noch jung seit,lasst es nicht soweit kommen,das euer Hirn
    euch immer mehr Streiche spielt.Lasst es abklären.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  13. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    nachts schlaflos...

    hallo,

    also ich bin sowie so ein mensch der lange aufbleibt und früh aufsteht...
    nach dem gesetz der lerchen und eulen geht das aber gar nicht.

    oft sind es schmerzen, wovon ich aufwache oder erst gar nicht einschlafen kann. aber auch andere sorgen, die mit der arbeit....
    ablenken , entweder mit musik oder auch lesen oder auch noch mitten in der nacht chatten und hoffen, wenn ich schmerzmeids nehme, dass ich irgendwann auch wieder schlafen kann.

    klar auf dauer nicht gesund, aber wie soll ich meine körper ändern, es war schon immer so.

    was ich nicht nehme sind schlalftabletten...von dem zeug kann ich eh nicht schlafen.

    liebe grüße vom sauri:a_smil08:
     
  14. Ulli70

    Ulli70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Das mit dem wandelden Terminkalender kenne ich auch, ich hatte ein Zahlengedächtnis - wow. Heute habe ich für alles Zettelchen rumliegen, muss dreimal hingucken, ob ich überhaupt die Kaffeemaschine angeschaltet habe und, und, und. Ich sage nur: VOLTAX :o oder?
    Naja, ab nächste Woche gehöre ich auch zu den 40gern, fühle mich aber kopfmäßig und knochenmäßig mindestens 30 Jahre älter ...

    Ich danke Euch für die vielen Antworten, die bis jetzt schon gekommen sind. Wenn die nächste Nacht also wieder so kurz wird ... :a_smil08:

    Fühlt Euch geknuddelt von mir :bussi:
     
  15. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    psst,
    ich bin 55 jahre jung,drum schrieb ich es ja.
    früher konnte mich nichts wecken,wenn ich mal geschlafen habe.
    in der nacht zu meinem 12. geburtstag gab es ein unwetter.es war so schlimm,das mein geburtstag vergessen wurde.:D
    aber,sie mussten mich wecken,denn mein bett stand direkt unter einem
    holzfenster,das kurz vor dem zerspliettern war.
    schalft gut!!:a_smil08:
    gitta
     
  16. murmel62

    murmel62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich gehöre auch zu den senilen Bettflüchtern. Die Nächte in denen ich durchschlafen kann, sind die ersten 4 - 5 Nächte nach der Remicadeinfusion. Dann geht es los. Um meinen Mann nicht zu wecken, krabbele ich dann schmerzgeplagt aus dem Bett. Ich habe schon die verrücktesten Sachen gemacht, geputzt, die Steuererklärung, Terasse aufgeräumt, gebügelt - weil im Fernsehen um diese Zeit definitiv nichts kommt. Es sei denn man möchte im Führerstand einer Lokomotive endlos durch die Landschaft fahren, oder Panoramabilder aus Bayern anschauen.

    Ich nehme abends immer Schmerzmittel bevor ich in das Bett krieche, aber je näher der neue Infusionstermin kommt, desto weniger helfen sie.

    Inzwischen habe ich mich mit dem Schlafdefizit abgefunden. Nur abends, wenn ich dann von der Arbeit komme, falle ich manchmal schon um 20.00 Uhr in einen kurzen aber komatösen Schlaf.

    LG Murmel
     
  17. mike73

    mike73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wesel
    Hallo Ulli...........

    ich bin ein Bechti und wenn ich vor pinne Nachts nicht Pennen konnte ,

    weil mein ISG Tierische mucken machte habe ich mir mitten in der Nacht

    eine heisse Wanne gegönnt.Nachern konnte ich dan wieder für ein Paar

    Stündche schlafen.

    Mittlerweile habe ich mir ein Wasserbett zugelegt und somit mein

    Schlafkonfort um 100% verbessert. Das Bett ist zu 90% beruhigt und

    hat eine Lamda Wirbelunterstützung:top::top:

    Kan ich wirklich nur empfelen.

    Gruß Mike
     
  18. Ulli70

    Ulli70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Ooohhhhh, Wasserbett hört sich gut an! Gibts das auf Krankenschein? :angel3:
    Nicht? Na dann sollte ich mal anfangen zu sparen .... Ist so ein Wasserbett eigentlich Katzensicher? Nicht, dass ich dann nachts nicht schlafen kann, weil ich aua habe und nass bin ;)
     
  19. mike73

    mike73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wesel
    Natürlich sind die Katzen sicher ist ja eine dick Gefütterte Frotte aulage drauf die du Mittels Reißverschluss zum Waschen abmachen kannst:top:
    So Teuer sind die nicht , ich habe 650€ bezahlt mit allen was man dazu benötigt. Mein Bett ist 2mx2,20m , und als Dualsysthem so kan jede seite seperat geheitzt werden.
    Das Bett habe ich beim Hersteller direkt Online gekauft,deswegen der Preisunterschied.Den Normalerweise legst du das Doppelte hin.
    Gruss Mike
     
  20. Ulli70

    Ulli70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Danke Mike,

    das hört sich ja echt cool an! Ich werde mal bei meinem Freund Google nachsehen ... :top:

    Gruß, Ulli