1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

was löst eigentlich einen Schub aus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mwoebke, 2. September 2008.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    und warum werden die, wie bei mir, immer heftiger?

    Moin Ihr Lieben!

    Da Stellen sich Fragen über Fragen.
    Ich versuche schon über längere Zeit herauszufinden welche Ursachen Schübe auslösen können, aber so wirklich bin ich da noch nicht weiter gekommen. Ist die Wetterlage dafür verantwortlich( als bsp. hohe Luftfeuchtigkeit) oder falsche Ernährung und oder vielleicht doch falsche Medi´s?
    Bei letzterem habe ich das Indometacin erhöht( nach Anweisung vom Doc vorab per Tel. ) und nun machen sich starke Nebenwirkungen bemerkbar. Kann auch diese Situation durch einen neuen starken Schub ausgelöst werden?

    Brauche Euren Rat


    Michael
     
  2. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Uiiii, das ist eine wirklich schwierige und sehr komplexe Frage, die jeder wahrscheinlich anders beantworten würde.
    Bei mir gibt es verschiedene mögliche Auslöser: "falsche" Ernährung (zuviel Arachidonsäure, Süßes u.ä.), schwüles Wetter, Stress...
    So grob gesagt, reagiert mein Körper dann mit einem Schub, wenn genug schlechte Faktoren von Außen auf mich einwirken.
    Leider habe ich keine Ahnung, wann die Grenze überschritten ist und sich ein Schub aufbaut oder eben auch nicht.
    Nebenwirkungen von Medis verursachen für den Köper natürlich auch jede Menge Stress und können auch Auslöser von Schüben sein.

    Tja und dann gibt es sicherlich noch genug "innere Faktoren", die ich nicht einschätzen kann.
    Ich habe nun seit 15 Jahren rA und habe immer noch nicht raus gefunden, wie ich mich vor einem Schub schützen kann.
    Aber ich suche weiter. :)

    Vor allem hör nicht auf deine Docs "zu nerven" bis sie dir helfen können.
    Der wichtigste Schutz vor der Entzündung sind natürlich die Medis.

    Ich wünsche dir schnell gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Sassi
     
  3. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo michael

    oh...das habe ich mich auch schon gaaaanz oft gefragt:rolleyes:;)und ich bin auch nicht wirklich dahinter gekommen bzw hab auch keine hilfreiche antwort für dich.
    also was bestimmt nicht gut ist, ist zu wenig schlaf, stress ungesunde ernährung (viel zucker etc)- aber ob das ausreicht, um schübe auszulösen weiß ich nicht. bei mir ist es auch oft so, dass ich vermehrt schmerzen habe, wenn ich besonders auf gesunde ernährung achte und so- was jetzt nicht heißen soll, dass das schubauslösend ist:p;) ich hab nur das gefühl, dass ich da nicht so den mega einfluss drauf habe- aber vl ist da ja auch jeder anders:a_smil08::confused: wie ist es bei dir??
     
  4. vampia

    vampia reagenzglasputzfrau

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D
    Hallo Michael,

    das wär ja wirklich blöd, wenn Medis nen Schub auslösen könnten.:eek: Aber warum nicht? Alle sagen immer, Stress löst einen Schub aus/kann auslösen. Und wenn man viele Nebenwirkungen von einem Medi hat, is das ja physischer Stress, ohne dass Du Dich seelisch gestresst fühlst (das is ja meist sehr subjektiv).
    Was vielleicht noch in Frage kommt: außerordentliche mechan. Belastung? Ich hatte meist so 2-3 Jahre Abstände zwischen meinen Schüben, meine also zu wissen, was jeweils der Auslöser war. Beim ersten Mal wars mechanischer Stress: Snowboardfahren --> Knieentzündung (oft verdreht und gestürzt und allg. belastet), 2. Mal: seelischer Stress (Abitur+Führerschein) + mechan. Belastung (Lateinturniere getanzt) --> Knieentzündung, 3. Mal: Zahnwurzelentzündung (sehr schmerzhaft:uhoh:) --> relativ viel entzündet......
    vielleicht hast ja ein oder zwei Gelenke sehr beansprucht, das entzündet sich und hüpft dann auf die andern über? Oder irgendwo im Körper is ne Entzündung, die sich dann mal schnell auf die Gelenke überträgt? Aber das wird wohl für jeden etwas anders sein mit den Auslösern, evtl. auch abh. von der Rheumaart.
    Ach und zum Wetter: ich bekam immer was im Sommer, wenns warm war (=entzündungsfördernd bei mir), noch nie kam im Winter was neues dazu.

    Alles Gute für Dich und ganz viel Durchhalten,
    liebe Grüße
    vampia
     
  5. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also , dass mit dem Stress kann ich nur bestätigen. Ich habe seit ich 14 bin Rheuma und mit 18 konnte ich alles absetzen und hatte dann gute 4 Jahre gar keine Sympthome. Letztes Jahr bekam ich wieder einen Schub nachdem ich viel Stress in der Uni hatte und einen weiteren Job wg der Studiengebühren annehmen musste. Meine Ergotherapeutin hat gesagt, es wäre egal ob es positiver stress oder negativer stress, beides kann schübe auslösen. ich kann es allerdings für mich nur für negativen stress sagen. außerdem lösen jetzt erkältungen und so was bei mir schübe aus. dumm nur das ich seit ich mtx nehme eigentlich immer erkältet bin. also passt auf euer immunsystem auf;).
    LG Katharina
     
  6. CaDoh

    CaDoh Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wo ich glücklich bin
    Zu deiner Frage kann ich leider nichts beitragen, aber ich würde mich mal mit einer Frage bei euch anschließen, was ist eigentlich ein Schub und wie äußert er sich, wann merke ich das ich einen Schub habe?(ich hoffe die Fragen sind nicht dumm, aber ich habe seid drei Jahren rA und habe eigentlich ständig Schmerzen)

    Lg CaDoh
     
  7. KarinH

    KarinH Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kriftel
    Hallo,

    ich merke seit ca 5 Wochen, dass die Schmerzen wieder schlimmer geworden sind. Allerdings habe ich zur Zeit einen unheimlichen Druck in der Firma und mache zwischen 15 und 25 Überstunden pro Monat. Allein das reicht schon wieder aus, dass die Schmerzen schlimmer sind.

    Heute spüre ich auch mal wieder meine Fingergelenke mehr, das regnerisches Wetter aufgekommen ist.

    Ich vermute mal, dass die Schmerzen durch Ernährung, Stress, unzureichender Schlaf, Alkohol usw. ausgelöst werden.

    @CaDoh
    Sind deine Schmerzen gleichbleibend oder auch mal stärker? Also ich habe für mich rausgefunden, dass ein Schub immer mit stärkeren Schmerzen und Schwellungen der Gelenke verbunden ist.

    Hoffe es hilft dir etwas weiter...... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
  8. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Cadoh, also wenn ich einen richtigen Schub bekomme, dann aüßert sich das im Vorfeld immer so, dass ich mich einfach schlecht fühle. Ich bin immer extrem müde und Lustlos und launisch, außerdem bekomme ich Fieber (habe Morbus Still). Dann schwellen meine Gelenke an und werden heiß und rot und die Morgensteifigkeit wird extrem schlimm. So sind halt bei mir aber nur sehr schlimme Schübe. Im linken Handgelenk habe eigentlich immer Schmerzen. Das war bei mir schon immer am schwersten betroffen. Außerhalb eines Schubes habe ich außer im linken Handgelenk meistens keine anderen Probleme, nur eine Bakerzyste im linken Knie die ab und zu zwickt.

    Der letzte schwere Schub ist bei mir schon 4 Monate her. Das MTX wirkt gut. Hoffe mal das bleibt so.

    LG Katharina
     
  9. CaDoh

    CaDoh Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wo ich glücklich bin
    Danke

    Ihr seid lieb!
    @ KatrinH
    Die Schmerzen sind nicht gleichbleibend, am schlimmsten ist das re Schultergelenk und meine Finger, und da ich das Raymaund-Syndrom habe, habe ich auch ständig kalte Finger. Schwellungen habe ich eigentlich nur morgends, Hände, Füße und Gesicht. Ja, und bei Nebel und Regen ist es wie bei Dir.
    Wünsche Dir das es Dir bald wieder besser geht. Was arbeitest Du?

    Lg CaDoh
     
  10. KarinH

    KarinH Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kriftel
    @ CaDoh

    Ich bin bei einer Finanzierungsbank für die Liquiditätsbeurteilung unserer Händler zuständig. D.h. Bilanzauswertungen am laufenden Band. Zudem bin ich auch noch für das Berichtswesen Intern und nach Frankreich verantwortlich. Naja, kann mich über Arbeitsmangel nicht beschweren. Mache im Moment gerade Mittagspause und versuche meinen Kopf mal von Zahlen zu befreien..... :rolleyes::rolleyes:
     
  11. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hi Michael,

    ich kann von mir aus berichten, das es auch mit Streß zu tun hat. Wenn ich
    nämlich z.B. im Urlaub bin und Abstand von allen Dingen habe und mich einfach nur auf mich und mein Privatleben konzentrieren kann, geht es mir
    fast perfekt....Ganz egal, ob Sommer- oder Winterurlaub. Wetter spielt dabei
    keine Rolle.

    Auch die typischen Adrelaninstöße helfen ungemein.
    Kleines Beispiel: Ich habe eine Faible für das Rennbob fahren :top:
    Es gab mal einen Tag, da kam ich morgens kaum aus dem Bett und
    dachte mir gleich, das ich die geplanten Fahrten mit dem Bob an dem
    Tag vergessen kann. Habe mich dennoch zur Bobbahn gequält und als
    ich den Bob sah, waren alle Schmerzen weg.....:D:D:D

    LG
    Cava
     
  12. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Für mich ist Stress auch der Schubauslöser Nr. 1
    Irgendwie reagier ich sehr stark auf emotionalen Stress :sniff:
    Stress durch körperliche Belastung/Arbeitsbelastung löst bei mir keinen Schub aus. Ich arbeite als Grafikerin und hab eigentlich recht oft Termindruck etc. aber das schaff ich alles bestens.

    Oh und wenn ich lange in der Sonne war kann das auch einen Schub auslösen .. :sniff:
     
  13. Icy

    Icy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Die Sache mit dem Stress kann ich nur bestätigen. Hab juvenile Arthritis seit ich 8 bin und meine Mutter meint, dass ich immer in Umstellsituationen einen Schub bekomme (hat sie beobachtet), z.b. Abiprüfung, Ausbildung... weitere Schübe stehen evtl. bei mir auch im Zusammenhang mit Impfungen.