1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was koche ich morgen? - Familientaugliche Rezepte von und für Rheumapatienten

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Julia123, 28. März 2013.

  1. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo allerseits,
    geht es euch auch häufig so, dass ihr darüber nachdenkt, was ihr am nächsten Tag kochen sollt? Das Essen soll ja auch mehrere Bedingungen erfüllen:
    - es soll gesund sein
    - es soll abwechslungsreich sein
    - es soll den Bedürfnissen einen Rheumatikers entgegenkommen
    - es soll der ganzen Familie schmecken
    - die Zutaten sollen möglichst überall zu einfach her zubekommen sein
    - es soll schmecken
    - es soll möglichst kein Fleisch und keine Eier enthalten
    - es soll Seefisch enthalten oder vegetarisch sein

    Ich bin ja eine begeisterte Köchin und habe auch viele einschlägige Kochbücher und Ernährungsratgeber zu Hause, aber diese Bedingungen erfüllen die dort enthaltenen Rezepte eigentlich in der Regel nicht.

    Wie wäre es also, wenn wir hier eine R-O Rezeptesammlung mit schmackhaften und nicht zu komplizierten Rezepten für Rheumapatienten und ihre Familien zusammenstellen würden?

    Ich hoffe auf viele gute Kochideen!
    Und jetzt:
    Ran an die Kochtöpfe!
     
    #1 28. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2013
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Spaghetti mit roter Linsensauce

    Zutaten für 4 Personen:

    100 g rote Linsen
    1 Karotte
    1 Zwiebel
    1 rote Paprika
    2 Knoblauchzehen
    1 kleine Zuchini
    1Stange Bleichsellerie
    2 EL Tomatenmark
    1TL Curry
    Salz
    Pfeffer
    1/4 l Gemüsebrühe (instant)
    Sojasauce

    Parmesan

    Zubereitung:
    Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden und in eine tiefe Pfanne mit 1 EL Olivenöl geben.
    Restliches Gemüse fein würfeln.
    Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten, Linsen zugeben und etwa eine Minute lang mitdünsten.
    Mit Curry bestäuben, Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen.
    Mit Gemüsebrühe ablöschen.
    Restliches Gemüse zugeben und etwa 15 Minuten bei geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen. Bei Bedarf Wasser zugießen.
    Mit Salz und Pfeffer und einem Spritzer Sojasauce ablöschen.

    In der Zwischenzeit Spaghetti nach Packungsanweisung kochen und dann mit Sauce und viel Parmesan servieren.

    Guten Appetit!
     
    silchen1009 gefällt das.
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Bandnudeln mit Petersilinsalsa und Zuchini

    Zutaten für 4 Personen

    400g Bandnudeln
    1 mittelgroße Zuchini
    1 großes Bund Petersilie
    1 EL Kapern
    2 milde Pepperonis aus dem Glas
    3 Sardellenfilets
    10 Stiele Basilikum
    1 Zwiebel
    1 Zehe Knoblauch
    Salz, Pfeffer

    Petersilie grob hacken und mit Kapern und Sardellen und Pepperonis in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren.

    Zuchini in feine Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Basilikumblättchen von den Stielen zupfen.

    Nudeln nach Anweisung kochen.

    Zwiebel, Knoblauch und Zuchini in einer Pfanne dünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Eventuell etwas Nudelwasser zugeben und mit den gegarten Nudeln vemischen.
    Salsa hizugeben und unterheben.
    Zum Schluss die Basilikumblättchen kleinreißen (nicht schneiden) und auch hinzugeben.

    Mit Parmesan servieren.
     
    silchen1009 gefällt das.
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ..... mal hochschubs .....
     
  5. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Matjesfilet Hausfrauenart

    Hu hu Julia,

    ich habe mir gerade die Matjes zubereitet,

    Weil ich aber etwas faul bin gibt es Pellkartoffeln dazu bischen mit Butter übergossen und die Apfelscheibchen habe ich leider nicht drin weil vergessen Apfel zu kaufen:mad:.

    Also man nehme 2 bis 3 Pakete Matjesfilet ..kaufe ich beim A..i

    2 bis 3 Zwiebeln schälen und auf einem Hobel schöne dünne Scheiben hobeln, dann sind sie ganz fein.
    ebenso die Gurken eingelegte Gewürzgurken so je nach Geschmack 3 bis 4 Stück,
    wenn man einen Apfel zur hand hat werden die Apfelspalten auch gehobelt, ich schäle den Apfel auch man muss aber nicht

    je nach dem nehme ich 3 Teile saure Sahne 1Teil süße Sahne, jenach dem wie viel Soße man mag oder wie flüssig es werden soll
    Pfeffer dazu und eine kleinen schuß von dem Gurkensaft.


    Ferdischhhhhhhhhh,

    ca 2 bis 3 Stunden ziehen lassen.

    Aber am besten schmekt es wenn das einen Tag vorher gemacht wurde.

    Salzkartoffeln dazu etwas braungebrannte Butter je nach dem wie man es mag über die Kartoffeln und dann Petersilie auf die Kartoffeln streuen

    na Julia ist das ein gesundes Rheumagericht:D:D:D
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ arabeske
    wo liegen die matjesfilet bei A...?
    im tiefkühlbereich, in der kühltheke, wieviele filets sind in einer packung, sind die frisch, sind die bereits entgrätet?
    ich habe solch einen "hunger" auf matjes, doch wo kriege ich die her?
    daher jetzt meine fragen, denn bei A... habe ich die bislang noch nie gesehen.
    lg
     
  7. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Grie Soß'

    Jetzt fängt wieder die Saison meiner geliebten Frankfurter Grüne Soße an:

    Entweder man kriegt die fertigen Pakete hier in Hessen im Supermarkt oder als Tiefkühlware schon fix und fertig sauber und gehackt; es sind sieben Kräuter (Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch), die Mengen variieren nach Wetter und Preis.

    Die frischen Kräuter werden geputzt, gewaschen und fein gewiegt; man kann sie aber auch in den Mixer tun, dann geht es schneller.

    Dazu kommen saure Sahne, Quark, Schmand, Joghurt, je nach Geschmack und Kalorienzählerei (oder eben auch nicht!), evtl etwas Mayonnaise. Gewürzt wird mit Senf, Salz und Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft.

    Serviert werden dazu Pellkartoffeln; wenn man mag, gekochte Eier und/oder gekochtes Rindfleisch (Tafelspitz), das muß aber nicht sein, finde ich, schmeckt auch ohne super und ist auch noch gesund, so als Nebeneffekt!
     
  8. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    liebe bise

    hu hu liebe Bise,

    die Heringfilets beim A..i

    sind in der Kühltheke und zwar in dem berreich Lachs Krabben meistens ganz oben daneben sind meistens die gerächerten Forellefilets.

    Aber in manchen der Filialen sind sie in der nähe von der Milch.

    Ich weis nicht sind bei dir die Filialen Nord oder Süd, aber es ist auch egal.

    Nur Mut beim nächsten mal bitte einfach den Verkäufer oder einen Kunden dir diese Fillets runter zuhohlen, ich weis ja das du ja nicht mehr so hoch greifen kannst.

    Ach ja es gibt die Matjes nach Hausfrauen Art auch dort zu kaufen schon fertig zubereitet.

    Jetzt zu den Heringsfilets, sie sind gesalzen und in Öl eingelegt ca 250 gr. da drin sind dann 2 bis 2 1/2 Filets.

    Ich hoffe das ich dir mit meiner Information helfen konnte.

    [​IMG]
    Ostern - Bilder von hd-gbpics.de
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    DANKE für die info.
    ich werde welche nächste woche besorgen.
    lg
     
  10. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Lachs - Spinat - Lasagne

    Zutaten für 4 - 6 Personen

    Für die Bechamelsauce
    60g Mehl
    60g Margarine oder Butter
    500ml Milch
    500ml Gemüsebrühe (instant)
    2 Zwiebeln
    200g geriebener Gauda
    Muskat
    Pfeffer
    Salz

    Für den Belag
    Lasagneplatten (die, die man nicht vorkochen muss)
    1 Packung Tiefkühlspinat
    300g Räucherlachs in Scheiben

    Zwiebeln fein würfeln.
    Fett in einem Topf erwärmen und Zwiebeln glasig dünsten.
    Mehl unter Rühren hinzugeben und anschwitzen.
    Milch und Brühe zugeben.
    Unter Rühren 3 Minuten kochen.
    Geriebenen Käse hinzugeben und in der Sauce schmelzen. Dabei weiter rühren.

    In der Zwischenzeit Spinat in der Mikrowelle oder auf dem Herd auftauen.

    Nun die Zutaten beginnend mit einer Schicht Sauce in eine feuerfeste Form schichten. Dabei darauf achten, dass die Nudelplatten immer auf einer Schicht Sauce oder Spinat zu liegen kommen: Sauce, Nudeln, Spinat, Nudeln, Lachs, Sauce, Nudeln, Spinat, Nudeln, Lachs, Sauce, Nudeln, Sauce.
    Mit einer Schicht Sauce beenden.

    Lasagne im vorgeheizten Ofen bei 180-200 Grad 20-25 Minuten backen.

    Dazu schmeckt ein knackiger Blattsalat.
     
  11. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.797
    Zustimmungen:
    0
    Das Rezept ist vegan, kann aber leicht aif "normal" umgemünzt werden.

    Spinat Blätterteigtarte


    250 g TK Blattspinat aufgetaut
    150 g Seitan
    1 Zwiebel
    2Knoblauchzehen
    80 g grüne Oliven
    10 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
    2 EL Sonnenblumenöl
    80ml Hafermilch
    2 TL Agavendicksaft
    je 1 Tl gemahlener Kreuzkümmel, Koriander und edelsüßes Paprikapulver
    Salz Pfeffer
    4 Scheiben veganer Blätterteig
    8 ein gelegte milde Peperonischoten

    1. Spinat in ein Soeb geben und etwas ausdrücken. Seitan würfeln und zerbröckeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel fein würfeln. Tomaten abtropfen lassen und grob würfeln.

    2. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen, Öl in einer Pfanne erhitzem, Zwiebel und Seitan kräftig anbraten. Spinat dazu geben, Knoblauch dazupressen und andünsten. Tomaten , Hafesahne, Agavendicksaft und Gewürze unterrühren, kurz köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.

    3. Teigplatten nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Peperoni und Oliven belegen. Im heißen Ofen 15-17 Min backen.
     
  12. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Schwarzer Reis mit Gemüse aus dem Wok

    Zutaten für 4 Personen

    1 große Tasse schwarzer Reis (ich nehme immer so ein Kaffeehaferl voll), es geht aber auc jede andere Reissorte. Den schwarzen Reis gibt es bei Rewe. Er ist besonders mineralhaltig und hat einen angenehm nussigen Geschmack.

    1 Große Karotte
    1 kleine Zuchini
    2 Zwiebeln
    1 Zehe Knoblauch
    je eine rote, gelbe und grüne Paprika
    250g Champignons
    Olivenöl
    Sojasauce
    250ml Gemüsebrühe
    Salz Pfeffer

    1 Zwiebel klein würfeln und in einem Topf andünsten. Reis zugeben und unter Rühren anschwitzen. Wasser und Salz zugeben und den Reis kochen. Schwarzer Reis muss mindestens 45 Minuten kochen bis er gar ist. Immer wieder Wasser zugeben und gegen Ende der Garzeit komplett verdunsten lassen.

    Das restliche Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke nicht zu klein schneiden.
    Gemüse im Wok mit etwas Olivenöl dünsten, Gemüsebrühe zugeben und am Schluss mit Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen. Fertig.
     
    silchen1009 gefällt das.
  13. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Hallo Julia,

    ich hoffe, dass ich hier auch Fragen stellen darf. Der Reis, lässt der den Blutzucker auch so in die Höhe schießen wie der weiße? Ich weiß, dass es da Unterschiede gibt, weiß aber nicht welche.
    Sorry, wenn ich störe
     
  14. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Natürlich dürfen heir auch Fragen gestellt werden!

    also soweit ich informiert bin, ist schwarzer Reis ja eine Art Vollkornreis. Und der wirkt sich nicht so verheerend auf den Blutzuckerspiegel aus wie der weiße, polierte Reis. Ich habe auch schon gelesen, dass vollkornreis einer diabetes entgegen wirken kann. Sehr gut soll hier auch der rote Reis aus der Camarque sein .....

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  15. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Danke Julia, roten Reis kenne ich ja nun gar nicht, muss ich mal testen.
     
  16. rechel

    rechel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergen, Niedersachsen
    Forelle in Alufolie

    wir haben gestern Forelle in Alufolie im Backofen gemacht. Mein Mann angelt selber aber ich denke das kann man auch mit gekauften Forellen machen. TK Forellen vorher auftrauen.

    Wir würzen die ca. 1 Stunde vorher schon und wickeln sie dann in Alufolie ein.

    Gewürze: Zietronensaft ( Extract aus der Flasche)
    Kräutersalz, weißen Pfeffer, Knoblauchpulver wer mag, Petersilie

    Die Fische schieben wir dann nach ca. 1 Stunde in den Backofen bei 200 Grad Heißluft 15 Minuten von jeder Seite. Ich drehe die Fische nach 15 Minuten. Die Fische haben ein Gewicht von ca. 600 gr.

    Dazu essen wir dann Käuterbagett. Kartoffeln und grüner Salat sind auch lecker dazu.

    Viel Spaß
     
  17. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
  18. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Kartoffelpizza

    Zutaten:

    Zutaten für den Pizzateig (ausreichend für 1 Backblech):350 g Mehl
    1/3 Würfel Frischhefe
    1-2 EL Olivenöl
    1 TL Salz
    ca. 150 ml Wasser oder Milch
    Mehl zum Ausrollen Wer keine Zeit zur Zubereitung des Teiges hat, kann auch fertigen Pizzateig aus dem Kühlregal nehmen.750 g Kartoffeln
    1 Gemüsezwiebel oder 2 normale Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen (Wer keinen Knoblauch mag kann ihn auch weglassen)
    Olivenöl
    1 TL Salz
    Pfeffer
    Rosmarin, Thymian200 g geriebener Käse

    Zubereitung des Teiges:
    Mehl in einer Schüssel mit dem Salz vermengen.
    In einem separaten Gefäß die Hefe im lauwarmen Wasser oder Milch auflösen und 1-2 Esslöffel Olivenöl hinzugeben und verrühren.

    Mit dem elektrischen Handrührer (Knethaken) die Flüssigkeit nach und nach unterkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Der Teig sollte nun glatt und ziemlich weich sein, jedoch nicht an den Händen kleben.

    Die Teigschüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und ca. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

    Die Fingerprobe: Leicht mit dem Finger auf den frisch gekneteten Teig drücken, die Delle sollte annähernd wieder hochkommen. Das Ergebnis ist ein gut aufgegangener und elastischer Teig, der ohne Schwierigkeiten zu verarbeiten ist.
    Darauf achten, dass der Teig genügend Feuchtigkeit hat, er sollte aber nicht beim Kneten an den Fingern kleben.

    Hefe: unbedingt lauwarmes Wasser verwenden, keinesfalls heißes Wasser (zerstört die Hefepilze). Das Salz nicht mit dem Wasser und der Hefe zusammen anrühren. Das Salz bitte mit dem Mehl verrühren und erst dann die angesetzte Flüssigkeit dazugeben.

    :top: Hefeteig geht auch im Backofen sehr schön auf. Die mit einem feuchten Tuch abgedeckte Teigschüssel auf den Rost in das untere Drittel des Backofens stellen. Den Backofen auf 50 °C aufheizen, und nach 5 Minuten ausschalten. Teig 20 Minuten mit einem Tuch abgedeckt im Ofen gehen lassen.

    Zubereitung des Belags:
    In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und mit dem Gurkenhobel in feine Scheibchen hobeln.
    Die Zwiebel halbieren und ebenfalls in feine Scheiben schneiden.
    Knoblauch fein würfeln.

    Aus einigen Esslöffeln Olivenöl, Salz. Pfeffer, Gewürzen und Knoblauch eine Marinade zubereiten und mit den Kartoffelscheibchen und der Zwiebel in einer Schüssel mischen.
    Einige Minuten ziehen lassen.

    Pizzateig auf einem Blech ausrollen. Kartoffelmasse gleichmäßig darauf verteilen, mit Käse bestreuen und ca. 20 Minuten auf 200 Grad im vorgeheizten Ofen backen.

    Dieses Rezept schmeckt übrigens auch ohne Käse.
     
    #18 1. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2013
  19. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Griechische Linsensuppe

    Zutaten

    300g rote Linsen
    2 Tomaten
    1 Karotte
    ½ Stange Lauch
    1 Zwiebel
    3-4 Knoblauchzehen
    2 EL Olivenöl
    1 EL Zitronensaft
    Meersalz und frischer Pfeffer zum Abschmecken
    1 Lorbeerblatt
    ½ TL Oregano
    frische Kräuter je nach Geschmack

    Tomaten, Karotte, Lauch, Zwiebeln und Knoblauch sehr fein würfeln.
    Zwiebeln im Olivenöl in einem Topf glasig dünsten. Linsen zugeben und anschwitzen.
    Tomaten, Karotte, Lauch und Knoblauch zugeben, anschwitzen und mit 1 Liter Wasser ablöschen. Lorbeerblatt und Oregano
    5 Minuten bei starker Hitze kochen lassen, dann 30 Minuten bei schwacher Hitze simmern lassen. Bei Bedarf Wasser zugeben.

    Mit Salz Pfeffer und Zitronensaft würzen.

    Frische Kräuter der Saison hacken und zugeben. Fertig.

    Die Fleischesser können sich in Scheiben geschnittene Rindfleischwurst aus dem türkischen Laden dazu in der Pfanne anbraten, mit Zitronensaft ablöschen und dazu essen.
     
  20. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ..... mal hochschubs .....