1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was kann ich persönlich tun?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von casy, 16. Februar 2008.

  1. casy

    casy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moin, mein Name ist Casy, bin 35 Jahre und Student. Seit drei Wochen habe ich Schmerzen in den Fuß,-Knie,-Hüft,-Schulter,- Ellenbogen und Handgelenken. Nachts wache ich regelmäßig auf, wenn ich mich umdrehen muß und morgens komme ich erst langsam in Tritt. Komme mir vor wie ein 75-jähriger. Hinzu kommt das ich an Schuppenflechten leide und nach Internetrecherche könnte es sich um [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif,sans-serif][SIZE=-1]Psoriasis-Arthritis handeln. Leider bin ich momentan ohne Krankenversicherung, weil mit mir eine renomierte KK ein schlechtes Spiel gespielt hat(ist aber ein Thema für ein anders Forum). Deshalb kann ich nicht zum Arzt gehen und bin auf Eigenmaßnahmen angewiesen. Habe als erste Maßnahme mit einer Fastkur begonnen und hoffe dadurch einen Erfolg zu erzielen. Wer hat noch andere Tipps für mich? Was kann ich noch tun, damit die Krankheit nicht mein Leben bestimmt.[/SIZE][/FONT]
     
  2. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Casy!

    Habe auch erst vor kurzem gehört, dass sich die Entzündungen durch das Fasten zwar zunächst verbessern, aber oft hinterher ein starker Schub folgt.

    Die Ernährung umzustellen ist allerdings eine gute Idee.
    Vielleicht findest du hier ein paar interessante Infos:
    http://www.ernaehrung.de/tipps/rheuma/
    http://www.rheumawelt.de/rheuma/rhe/rat_und_hilfe/tipps_bei_rheuma/DisplayContent-0,102899.do
    http://www.swr.de/grossmutter/gesundheit-ernaehrung/2002/10/20/index.html

    Ich hoffe, dass die Probleme mit der KK bald gelöst sind und du dich ärztlich beraten lassen kannst!

    Gute Besserung! :)

    Sassi
     
  3. Widder44

    Widder44 Flieger

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo casy

    Ein Rheumatologe wäre schon gut kläre schnell Deine Krankenkassen Geschichte.Es ist Deine Gesundheit wenn es Psoriasisarthr.ist,dann ist nicht zu spaßen.Ich habe diese Krankheit auch jetzt meine Anfangstips von vor 4 Jahren Entzündungshemmer aus Apotheke Diclofenag oder Iboprofen und vor dem aus dem Bett richtig strecken beine durchdrücken und den Po anspannen und wie gesagt schnellstens zum Artzt.

    Viele Grüße Jürgen
     
  4. erika08

    erika08 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo casy,

    hoffe die Sache mit der KK löst schnell zu deinen Gunsten auf.

    Falls du mit deinem Verdacht richtig liegst, könnte dir die bechterew Seite auch weiterhelfen.
    Dort im Forum sind viele Tipps zu erfahren. Auch die richtige Bewegung ist nicht zu unterschätzen.

    Auch die Rheumawelt Seiten bieten viele Informationen.


    Liebe Grüße

    erika08
     
  5. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi casy,

    Ernährung umstellen finde ich auch wichtig. Genauso wichtig ist es, viel zu trinken (macht man beim Fasten ja eh, oder?).

    Kohlblätter sollen auch gut helfen. Die Kohlblätter werden mit einem Nudelholz zerquetscht und dann um die schmerzenden Gelenke gewickelt. Die genaue Anleitung findet man auch im Internet. Ich habe nur nicht immer die Zeit dazu, das zu machen. Heilerde ist auch gut, aber bei vielen Gelenken dann eventuell doch zu teuer.

    Ich mache öfters ein Fußbad mit Salzwasser. Lt. Heilpraktikerin ist das genauso gut wie ein Basenbad zum entsäuern. Nur mit deiner Haut solltest du vielleicht vorsichtig sein, ob du das verträgst.

    Ansonsten kenne ich zum Gifteausleiten nur noch die Ölspülung (finde ich persönlich eklig), viele Leute schwören aber drauf. (Dauert halt bis sich Erfolge einstellen können).

    Wahrscheinlich wirst du mit den Methoden die Schmerzen nicht komplett wegbekommen, aber sie können bestimmt auch lindern und den Körper unterstützen.

    LG und gute Besserung

    Bebsi