1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von gisipb, 1. April 2007.

  1. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Lieben,

    meine gr. Tochter braucht Euren Rat.



    Mein 2tes Sorgenkind und ich weiß nicht weiter, die kl. Tochter hat MabThera bekommen für den Lupus und es geht ihr gut.

    Schönen Sonntag wünscht Gisi
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Gisi,

    helfen kann ich ihr auch nicht so richtig... ich würde mich zum Facharzt für Herz, Lunge und Bronchen überweisen lassen. Da wäre sie meines Erachtens richtig aufgehoben.... Vielleicht habt ihr ja so einen in der näheren Umgebung. Ansonsten ab zum Internisten, damit der weiterschaut...

    Habt ihr einen Paryboy zum Inhalieren? Das würde ich mir auch noch verschreiben lassen und dann 3 x am Tag inhalieren mit den dementsprechenden Medikamenten...

    Gute Besserung an Deine Tochter und Euch allen noch einen schönen Tag...
    Viele Grüße
    Colana
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo gisi,

    also ich würde den arzt ja mal zwingend bitten, nach so langer, offenbar erfolgloser therapie, eine probe des auswurfs ins labor zu schicken um herauszufinden um was für einen erreger es sich da handelt, ggf. können auch gleich eventuelle antibiotikaresistenzen mitgetestet werden, so es sich denn um ein bakterium handelt.
    acc ist gut, alternativ dazu könnte man nochmal mucosolvan probieren und, wie colana schon schreibt, inhalation, am besten eben mit pari-boy.
    wichtiger für den moment fände ich aber eben erst einmal die ursache des dauerhustens/auswurfs herauszukriegen.

    lieben gruß und gute besserung an deine tochter (lasst mal hören, was draus geworden ist)
    lexxus
     
  4. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    danke

    Hallo ihr Beide,

    vielen Dank eine gute Idee, doch bei einem Fachdoc muß sie 2 Monate auf einen Termin warten.

    In Siegen gibt nicht so viele Lungenfach Doc , ich habe ihr den Tip gegeben sich als Schmerzpatientin anmelden.

    Oder sich ins Krankenhaus einweisen zulassen.

    Den vor paar Wochen kam auch das mit der Überfunktion der Schilddrüse dazu
    dafür nimmt sie auch Medi. kann das auch was damit zu tun haben?

    Das nasse Haus am Berg macht alle da krank, das Amt war draußen und hat 99 % Wasserfeuchtigkeit festgestellt.

    Mein Enkel muß auch innerlieren und das mit 5 Jahren, ich denke sie müssen das Haus verkaufen oder komplett sanieren.

    Was meint Ihr?


    LG Gisi
     

    Anhänge:

  5. hsaytana

    hsaytana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd-Hessen
    Hallo Gisi,

    oh je, das hört sich nicht gut an, erinnert mich an mein Jahr 2006. Habe da, wie du weist, auch einige Erfahrungen mit meiner Lunge gemacht.
    Eine Probe des Auswurfs einzusenden wäre sicher gut. Anhand der Blutwerte liese sich unter Umständen auch Rückschlüsse auf den Erreger (sofern einer da ist) schließen. Auch allgemeiner Zustand gibt Rückschlüsse. BEi meiner ersten Rippenfellentzündung hatte ich Fieber, hohes CRP, Senkung etc..., da waren es Bakterien, eine sogenannte typische Lungenentzündung laut Arzt. Bei der zweiten Lungeentzündung und dritten hatte ich nur geringe Entzündungszeichen, kaum Fieber und hatte mich bis auf die Lungezeichen eigentlich halbbwegs gut gefühlt (aber man gewöhnt sich an vieles...), da wurde auf Chlamydien, LEgionellen, Mykoplasten und Pilze getestet. War aber laut Arzt ein Virus, wie aber später festgestellt eigentlich mehrere Lungeneembolien. Aber wenn du von einem feuchten GEbäude sprichts, sind Pilze vielleicht nicht ganz abwegig??

    Ja, deine Tochter soll sich als Schmerzpatiet anmelden, denn es hat ja auch keinen Sinn, wenn sie vielleicht einen seltenen Erreger hat, dass sie deinen Enkel und andere vielleicht ansteckt. Zudem nimmt die Lunge auch irgenwann Schaden und es kann dauern bis sich das wieder gibt. (Bei mir dauert es immer noch an).

    Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr schnell wisst was Ursache der BEschwerden ist und es eine gute und schnelle Hilfe gibt!

    (Wie geht eurem Pferdchen? Wir haben mit der Ausbildung angefangen, klappt ziemlich gut, hoffe dies bleibt so!)

    Alles LIebe

    shaytana