Was ist sensetiver MRT oder Szintigraphie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von dolorfree, 15. Oktober 2013.

  1. hyggelig

    hyggelig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Hihi Frau Meier ... Richtig.. Hab mich nur vertippt sollte Huddel heißen. Aber ich komm aus Rheinland-Pfalz :rolleyes:

    @ dolorfee: mein ASL liegt momentan bei 461. leider ist es so das sie den Herd der strepptokokken bei mir nicht finden. Der Wert war letztes Jahr schon der Grund warum ich die Mandeln rausgeholt bekommen hab. Und die nach ops auch. Aber der Wert geht einfach nicht runter.... Steigt sogar teilweise. AB wollte meine Hno nicht , sie meint wir müssen dringend den Herd finden und schließt deshalb bei mir auch eine reaktive Arthritis nicht aus. Ich hab halt mehrere " Baustellen " in Homburg soll jetzt ne Biopsie der mundschleimgaut gemacht werden ( Diagnose Sjögren) und diese stelle im Hals die mich stört ( ständiges fremdkörpergefühl im Hals rechts) untersucht werden. Der Doc der das macht hat auch rheumatologisches hintergrundwissen.
    Ich Leg meine Hoffnung jetzt mal darein.

    gruss hyggelig
     
  2. dolorfree

    dolorfree Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schöne Allgäu
    Frau Meier! Danke schön!
    So lernt man saarländisch:top:
     
  3. dolorfree

    dolorfree Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schöne Allgäu
    Hallo hyggelig!

    Ich drucke dir die Daumen, dass die Ärzte endlich entzündete Stelle in deinem Körper finden.
    Und was ist mit Antibiotika, hast du keine bekommen?
    Gehe gleich ins Internet, mache mich schlau, was Sjörgen betrifft...

    Was ist mit Kampfkueken?

    Gruß

    Dolorfree
     
  4. Kampfkueken

    Kampfkueken Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Kampfkueken ist wieder daheim.

    Ich war heute bei meinem behandelnden Orthopäde. Ich bin nun weiter krankgeschrieben und morgen ist ja mein großer Tag. Termin bei der intern. Rheumatologin.
    Ich hatte ja die ganze letzte Woche ziemliche Schmerzen. Konnte den Kopf nicht richtig drehen und hatte verhärtete Muskeln in der Nackenpartie. Stechende Schmerzen in der Nähe der BWS. Schmerzen beim 15 minütigen Gehen in der LWS.

    Heute geht es etwas besser, und ich meine, es fühlte sich wie ein Schub an.

    Dann drückt mir mal die Daumen für morgen, daß ich kein Rheuma hab.
     
  5. Kampfkueken

    Kampfkueken Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Tag,

    da bin ich wieder. War ja heute bei der intern. Rheumatologin. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

    Erstmal war sie unfreundlich und ich hatte das Gefühl, sie ist nur freundlich zu Patienten, die bereits Rheuma haben.
    Tja, Blutentnahme und eine Miniuntersuchuing. Ich hätte keinen Morbus Bechterew. Sie glaubt auch nicht an Rheuma.

    Mir wurde ja 2011 ein Beckenschiefstand diagnostiziert und nun musste ich mir diese Diagnose wieder sagen lassen. Sie haben einen Beckenschiefstand und das geht eh nicht mehr weg.

    Da ich meinen Kopf gut nach rechts und links drehen konnte und ich keine Beschwerden beim Vorbeugen hatte, war das für sie erledigt.

    Ich bin echt mal wieder enttäuscht.:(
     
  6. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Zu wenig

    @kampfkücken
    Das ist schlichtweg zu wenig um einen MB oder RA auszuschließen. Bei meinem ersten Besuch bei einem Rheumadoc erging es mir ähnlich ... am besten nur Patienten die bilderbuchmäßig an Rheuma litten und wo das Krankheitsbild schön voll ausgebildet ist.
    Wenn sie glaubt das es kein Rheuma ist, dann sollte sie am Besten in die Kirche gehen. Da kann sie glauben... In deinem Fall sollte sie es aber wissen!
    Meinen Kopf kann ich auch nach rechts und links drehen, obwohl ich MB habe. Ich denke mal, da wird ein neuer Anlauf nötig werden um hier Gewissheit zu bekommen.

    LG
    Waldi
     
  7. dolorfree

    dolorfree Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schöne Allgäu
    Hallo Kampfkueken!
    Da erzählst du mir meine Geschichte... Ich laufe vom Arzt zur Arzt seit 2008. Im Juni 2008 hatte schlimme Schmerzen, Durchfall,Muskelschwäche, nach Magenuntersuchung 39 Fieber-keine Diagnose...Dann kommt Psychiater ich komme aus dem Krankenhaus noch kränker mit
    Diagnose: funktionelle Schluckstörungen und beginnende Psychose. Meine Vorgesetzte, die Gottseidank, zu mir steht, war geschockt. Weil so eine Diagnose wird nicht so schnell gestellt...
    Auf jeden Fall, ich habe sehr starke Medikamente bekommen, die aber keine Schmerzen weg genommen haben...
    An dieser Zeit kann ich nur mit Schreck denken...
    Gib nicht auf, gehe zur anderen Arzt/Ärztin, bis du den richtigen findest. Wir passen halt in Rheumaschema nicht.
    Ich komme, glaube, nach acht Jahren näher zur eine Diagnose.

    Gruß
    Dolofree
     
  8. hyggelig

    hyggelig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Hi .
    ich bin bei 3 Rheumatologen ( eine internistische, ein orthopädischer und eine im Kkh) und keiner sagte mir was. Keiner hilft mir. Keiner weiß was zu tun ist. Ich weiß ja nicht ob es so ist das sich schmerzen erst manifestieren müssen um krank genug zu sein . Die pos. Werte hab ich ja nunmal . Die sind auf Papier und nicht zu leugnen.
     
  9. dolorfree

    dolorfree Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schöne Allgäu
    Hallo hyggelig!

    Stellst du keine direkte Fragen:" Warum sind bestimmte Blutparameter hoch, was bedeutet das?" Ich weiss das es schwierig ist, weil viel von uns einfach keine Ahnung haben. ASL-sind Antistreptokokken-Antikörper. RF, CCP- sind Antikörper, die für Rheuma spezifisch sind. Du muss Druck machen! Ist dein Hausarzt ok?
    Wo wohst du? Stell im Forum frage ob einer dir einen guten Rheumadok empfehlen kann. Viele im Forum haben mehrere Doktoren "gewechselt"!
    Ich habe gar nichts im Blut, daher sitze ich still im Arztzimmer und warte auf ein "Urteil";).

    LG
    dolofree
     
  10. hyggelig

    hyggelig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich stelle ich Fragen. Ich glaub ich weiß mittlerweile ( dank diesem Forum fast mehr über meine " Krankheit ") als mancher Doktor :p
    es wird aber immer alles abgetan.
    " Werte sind nicht hoch genug" " hlab27 kann man auch ohne rheuma pos haben " ( ist nicht so als wenn meine Mama das auch hat ich also vorbelastet bin)
    " es könnte sich was am entwickeln sein"
    " nehmen sie erstmal einfach ibu. Wenn das nicht hilft diclac"
    " arcoxia bei Bedarf"
    " CCP ist negativ dann sagt der RF nichts aus der kann auch so erhöht sein"
    " dickes Gelenk was sie nicht bewegen können? Haben sie sich gestoßen?"
    " CRP erhöht . Kann ein Infekt sein"
    " Gelenke auf szinti entzündet dargestellt. Müssen wir einspritzen " ... Der andere Arzt dann " nein vom einspritzen halte ich nix ist ein inpingement Syndrom"
    " morbus raynaud? ( ich habe sogar Fotos gezeigt) ... Gehen sie mal zum neurochirurg" Zitat neurochirurg " hören sie mal auf zu Rauchen und kommen sie in 4 Wochen wieder!" ( dann keinen Termin mehr bekommen.....

    diese liste könnte ich unendlich fortführen.ich soll Ende Januar nochmal zur Kontrolle kommen.
     
  11. Kampfkueken

    Kampfkueken Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Dann frage ich mal ganz unverschämt, wofür brauchen wir dann die Ärzte? *duckundweg*
    :p
    Ja, das geht mir auch so, daß ich fast schon mehr weiß, seitdem ich hier fleissig lese. Besonders wenn man vorbelastet ist. Ich hab ja mal beim Arzt gearbeitet.
    Das Tolle gestern war ja noch, als sie fragte, ihr Vater hatte Weichteilrheuma? Ja, hatte er und er war sogar bei ihnen in Behandlung. Um genau zu sein, das letzte Mal vor 5 Jahren.

    Gut, das hat die liebe Dame auch nicht interessiert. Naja, bin gespannt auf die Blutwerte.
     
  12. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    1.148
  13. Kampfkueken

    Kampfkueken Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Morgen,

    das kann ich dir gar nicht so genau sagen Lagune. Er hatte Probleme etwas in den Händen zu halten und überall im Körper Schmerzen. Starke Müdigkeit und Depressionen. Damals hatte ich mich mit der Krankheit noch nicht so intensiv beschäftigt, wie heute.
    Die Ärztin hat ihn nur weiterbehandelt. Die Erkrankung festgestellt, hatte damals ein anderer Arzt. Sie hatte meinem Vater immer nur Cortison verschrieben und weiter nix gemacht. Jetzt wundere ich mich auch darüber.

    Ich hab heute tierische Schmerzen. Hatte ich schon im Bett. Die LWS schmerzt stark. Hab Beeinträchtigungen beim Laufen, zieht bis in den Oberschenkel und die Hüften. Werde auch gleich zu meinem Ortho fahren.
     
  14. hyggelig

    hyggelig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Oh je gute Besserung .:top:
     
  15. Kampfkueken

    Kampfkueken Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Danke hyggelig,

    bin grad zurückgekommen. Ich muß sagen, daß ich mich bei meinem behandelnden Ortho total gut aufgehoben fühle. Naja, mittlerweile gehöre ich ja auch zum Inventar.:D

    Ich hab ihm alles haarklein erzählt. Was ich für Schmerzen hatte und immer wieder hab. Hab ihn gefragt, ob es von meinem Beckenschiefstand kommt und er meinte, nein. Der ist nicht so groß. Außerdem hab ich ihm ganz genau beschrieben, wie es bei der intern. Rheumatologin abgelaufen ist, und daß ich sie bei Jameda bewertet hab.
    Ich hab ihm auch erklärt, daß sie mich hätte aufklären müssen und nach weiteren Symtomen fragen müssen. Es kommen ja immer wieder die Empfehlungen, einen intern. Rheumatologen aufzusuchen, weil sie sich besser auskennen. Das kann wohl sein aber man muß dann auch entsprechend weiter behandelt werden.

    Folgender Plan wird nun verfolgt. Weiteres Training wie bisher. Einnahme von Schmerztabletten wenn es zu arg wird und nun kümmert er sich um die Reha.
    Sollte das nicht fruchten, sorgt er dafür, daß ich in eine Rheumaklinik komme.

    Ich finde es auch gut, daß er sich wenigstens die Zeit für mich nimmt.:top:
     
  16. hyggelig

    hyggelig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    :top::top::top: So nen Arzt will ich bitte auch haben. Wobei mein Hausarzt echt der ist ( mittlerweile auch meine Hno ) der mich ernst nimmt und mir bisher auch ohne weiteres alles aufgeschrieben hat was ich wollte.
    Wünschte nur meine beiden rheumatologinnen wären auch so.

    weiter gute Besserung und wenig Schmerzen
     
  17. hyggelig

    hyggelig Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    1
    Guckt mal hab mal 2 Bilder von meinem "raynaud"
    und auf den Bildern ist es nur der Zeigefinger . Meist sind es die 3 mittleren Finger .
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden