1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Toadie, 8. März 2007.

  1. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal!
    Ich habe mich schon fleissig durch Euer Forum gelesen und wollte jetzt auch mal schildern, was mich zu Euch führt:
    angefangen hat es Mitte 2006 mit Schmerzen im Unterschenkel-/Kniebereich. Es folgten verschiedene Untersuchungen (Röntgen, Venenarzt, MRT Knie), die nur eine Myopathie des Unterschenkelmuskels diagnostizierten. Mein Orthopäde hat mich daraufhin zum Drei-Phasen-Skelettszintigramm geschickt. Hier der Befund und die Beurteilung des Arztes:
    "Inhomogene Nuklidbelegung der WS ohne umschriebene Mehranreicherungen, intensive Nuklidbelegung beider ISG-Gelenke. - Die frühstatischen Mehranreicherungen der ISG-Gelenke und die auffälligen Os sacrum/ISG-Quotienten sprechen für das Vorliegen einer Spondylitis ankylosans. Eine weitere serologische Differenzierung ist jedoch erforderlich. Die weiteren beschriebenen Auffälligkeiten sind degenerativ-arthrotischer Genese."
    Mein Hausarzt hat mir Blut abgenommen und mir gestern telefonisch mitgeteilt, dass die Werte alle negativ seien. Er will sich jetzt mit meinem Orthopäden absprechen, was weiter getan wird. Er meinte, wahrscheinlich solle ich zum Rheumatologen. Seit letzter Woche bekomme ich auch Krankengymnastik.
    Ich bin nun total verunsichert. Zum einen, was ich habe, zum anderen, was auf mich zukommt. Dachte ja "nur", dass ich was am Knie habe. Ich muss dazu sagen, dass ich schon ab und an Kreuzschmerzen habe (Ischias), aber deswegen noch nie beim Arzt war, weil "so was hat man halt", wenn man seit 20 Jahren am Rechner arbeitet. Durch die Krankengymnastik habe ich jetzt noch mehr Schmerzen, auch wenn sie mir im Nachhinein doch gut tut.
    Vielleicht könnt Ihr mir etwas aus meiner Verunsicherheit heraushelfen?! :confused:
    Toadie

    PS. bin übrigens w und 39 Jahre alt
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Toadie und ein herzliches Willkommen hier auf R-O...

    Ich habe mal gegoogelt was überhaupt spondylitis ankylosans bedeutet und das hier gefunden:

    http://www.medizinfo.de/rheuma/arthritis/spondylitis_ankylosans.htm

    Dein Arzt hat den Verdacht auf Morbus Bechterew und ich denke, dass Du Dir einen Termin beim internistischen Rheumatologen geben lässt.

    Es gibt viele Rheuma-Formen, die durchaus seronegativ, d. h. keine Blut-Ergebnisse vorhanden sind.... daher brauchst Du Dich im Augenblick nicht über das Fehlen von Laborwerten zu wundern....

    Hier haben einige diese Erkrankung und können Dir mit Sicherheit mit Rat und Tat zur Seite stehen.... Und im Augenblick kann ich Dir nur raten, Dich nicht verrückt zu machen... Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan. Auch ich kenne sich verrücktmachen, davon können hier einige ein Lied von singen (;) :D ), aber hier kannst Du wirklich alles loswerden, was Du an Sorgen, Fragen und Problemen hast....

    Ich wünsche Dir eine gute Besserung
    Viele Grüße aus dem Norden
    Colana
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo Toadie,

    und herzlich willkommen im forum :).

    spondylitis ankylosans (morbus bechterew) ist eine entzündl. rheumatische erkrankung aus der gruppe der seroneg. spondarthriden.

    hier kannst du alles über das krankheitsbild und die therapie nachlesen:

    m. bechterew

    wenn du fragen dazu hast, nur heraus damit ;)