Was hilft bei Heuschnupfen?

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von sarra, 26. März 2017.

  1. sarra

    sarra Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Dezember 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,



    ich habe ständig Heuschnupfen, besonders schlimm ist es um diese Jahreszeit. Hab mich gerade im Internet nach Mitteln umgesehen, die mir helfen können Heuschnupfen loszuwerden und konnte mich auf focus-medical.de über Schwarzkümmelöl informieren.

    Es soll bei Heuschnupfen sehr gut sein, möchte mir auch eine Flasche auf kraeuterland.de bestellen. Jetzt würde ich auch gerne Tipps aus persönlicher Erfahrung sammeln-hilft es wirklich bei Heuschnupfen, wer von euch kann mir mehr über das Öl sagen? Danke schon mal für eure Antworten

    Gruß

    Direktverlinkungen entfernt / Moderator
     
    #1 26. März 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. März 2017
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.428
    Zustimmungen:
    11.952
    Ort:
    Niedersachsen
    Mir ist nur bekannt, dass Schwarzkümmelöl bei Asthma hilfreich sein kann. Ausprobiert hab ich das aber bis jetzt noch nicht.
    Bei Pollenallergie gibt es meines Wissens nur die Möglichkeiten Allergietabletten und Desensibilisierung.
    Dann eben noch die Tipps wie tägliches Haare waschen, Fenster tagsüber geschlossen halten... Mehr fällt mir nicht ein.
     
  3. DieRingelblume

    DieRingelblume Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Mai 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geh zum Allergologen deines Vertrauens. Gegen manche Gräser und Pollen gibt es Hyposensibilisierungen, allerdings leider nicht gegen alles. Das Programm dauert auch 2 Jahre, bis man fertig ist. Aber so hat man immerhin die Möglichkeit, einige Ursachen aus dem Weg zu räumen.

    LG
    Karin
     
  4. ManuSkript

    ManuSkript Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    677
    Hallo Philipp

    Du fragst: Was hilft bei Heuschnupfen ..?

    Tja ... viel Geduld und eine Schlechtwetterfront ... :) ... meiner Erfahrung nach,
    neben zahlreicher lokaler Mittelchen, chemischer Natur und "im schweren Fall", Cortison.
    Wichtig ist natürlich auch eine genauere Abklärung bei einem Allergologen!

    Mit der Anwendung von (Speise-)ÖL habe ich nur insofern Erfahrung,
    dass ich es manchmal zur Blütezeit, vor dem ins Freie gehen, in die Nasenöffnung gebe.
    Sonnenbrille aufsetzen finde ich auch hilfreich sowie Antihistaminika in lokaler Form
    (Nasenspray, Salben, Augen-Tropfen, Tabletten)
    Doch leider reichen diese Mittelchen, als Mehrfach-Allergikerin, nicht immer
    und es bedarf der Anwendung von Cortison (Nasenspray, Salben, Dosier-Aerosole, Tabletten),
    denn meine Allergie-Saison dauert von Februar bis Oktober.
    Desensibilisierungen waren bei mir als Mehrfach-Allergikerin und Asthmatikerin (seit Kindheit), erfolglos,
    bzw. mussten die nach einigen Wiederholungen sogar abgebrochen werden,
    da ich während einer Desensibilisierungsphase so heftig allergisch reagierte,
    dass eine stationäre Überwachung erfolgte. Kommt für mich also nicht mehr in Frage!

    Generell muss ich sehr achtgeben bei so manchen Allergene betreffend Nahrungsmittel,
    da diese bereits eine akute Atem-Not-Situation auslösten,
    welche eine sofortige ärztliche Behandlung benötigten.

    Wünsch Dir eine erträgliche Frühlings- und Sommer-Blütezeit.

    MfG.
     
    #4 1. Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2017
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden