1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was hat mein Kind?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ratlose, 10. Mai 2015.

  1. Ratlose

    Ratlose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Mitleser, ich - Mama von 3 kids - kenne mich mit Rheuma nicht besonders gut aus. Im Moment bin ich voller Sorge, da meine Jüngste (4 Jahre) erhöhte ANA-Titer hat (1:400) und einen CK-Wert, der ebenfalls doppelt so hoch wie die Norm ist. Die Kinderärztin kann die Werte nicht interpretieren und seit Tagen warten wir darauf, dass die Rheumatologin des Krankenhauses sich meldet.

    Meine Tochter leidet seit sie 1,5 Jahre alt ist unter massiven Beinschmerzen - aber nur nachts. Die Attacken waren sehr heftig, so dass sie richtiggehend hysterisch wurde, nicht mehr stehen konnte, nicht allein zur Toilette gehen etc. Mit Nurofensaft ließen die Schmerzen nach - ohne ging es nicht. Diese Beschwerden hatte sie durchschnittlich 3-4 Nächte die Woche.

    Tagsüber ist sie das fidelste Kind auf der Welt. Keine Schmerzen, total mobil, weit entwickelt, sportlich und bewegungsfreudig.

    Vor 1,5 Jahren waren ihre Werte alle unauffällig und man hat uns aus dem KH entlassen mit den Worten: "Wir sind sicher, ihr Kind hat nichts Schlimmes, machen Sie sich keine Sorgen." Wachstumsschmerzen - wenngleich dafür auch sehr heftig und häufig.

    Nun haben wir die og Blutergebnisse und ich habe schreckliche Angst um mein Kind. Das Komische ist, dass ich dachte, alles sei in Ordnung - sie hat nämlich seit 4 Wochen keinerlei Schmerzen mehr und ihr geht es so richtig gut.

    Könnt ihr mir vielleicht was dazu sagen? Kann es sein, dass sie trotz erhöhter ANA-Titer gesund ist? Und was soll ich von diesem CK-Werte halten - der ja eigentlich Verdacht auf muskuläre Erkrankungen gibt, was ja noch schlimmer als alles andere wäre. Ich wäre froh über jeden Input, jeden Ratschlag und jede persönliche Erfahrung - da ich wirklich rat- und hilflos bin.

    Vielen Dank.

     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo.

    eine Freundin von mir liegt zur Zeit
    in einer Klinik in Göttingen.

    sie hat starke Schmerzen und ihr ck
    Wert ist wahnsinnig erhöht. die Ärzte
    in einer normalen RheumaKlinik kamen
    nicht weiter. und haben sie nach Göttingen
    geschickt. die sollen da Spezialisten sein,
    auf dem Gebiet. ich weiß nicht, wie der
    FachAusdruck ist. aber der ck Wert sagt
    irgendwas über Muskeln aus. bei Interesse
    frage ich nach der Klinik.
     
  3. Ratlose

    Ratlose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke Puffelhexe,
    ja, der CK-Wert hat mit muskulären Erkrankungen zu tun. Ich hoffe und bete, dass dies bei meinem Kind nicht der Fall ist... Trotzdem schonmal danke für den Tipp mit der Klinik...

    Hat deine Freundin auch erhöhte ANA-Titer? Ich bin total ratlos, weil ich diese Kombination so merkwürdig finde. Genauso wie die Tatsache, dass es meiner Tochter ENDLICH gut geht und sie keine Schmerzen mehr hat und dann kommen auf einmal solche Blutergebnisse :-(
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    das mit den ana Werten weiß
    ich nicht.
     
  5. Ratlose

    Ratlose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke Puffelhexe... Vielleicht gibt es ja noch den ein oder anderen hier, der ähnliche Befunde hat und mir mehr verraten kann. Es ist alles schwierig...
     
  6. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Ratlose

    Zuallererst begrüße ich Dich herzlich von mir zu Dir ;)

    Ich möchte gerne an Dich appellieren, nicht panisch zu werden und auch nicht planlos herumzurätseln. Deine Sorge kann ich gut verstehen, aber ich finde, dass die auch Dein Kind spürt und vielleicht unnötige Ängste entwickeln könnte.

    Soviel von mir (meine ganz persönliche Einschätzung) zu den Werten:

    Ja, es gibt Erkrankungen mit Erhöhungen von CK UND ANA. Und es gibt Erkrankungen mit Erhöhungen von je einem oder gar keinem.
    Ich finde immer die Faustregel gut: einmal ist keinmal. Will sagen: sucht nach dem Wochenende euren Kinderarzt auf, besprecht das in Ruhe und er wird vermutlich den Wert noch einmal bestimmen.
    Danach wird man sehen :)

    Ich drücke der Kleinen und Dir die Daumen und denke an euch ;)
    Grüße, Frau Meier
     
  7. Ratlose

    Ratlose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke dir für deine lieben Worte. Ja, ich bin panisch, ganz ehrlich. Aber vor den Kindern lasse ich mir nichts anmerken. Wobei - gewisse Sensoren haben die ja - wie sonst wäre es zu erklären, dass ALLE 3 seit Tagen nur noch zauberhaft sind ;-)
    Ich würde auch gern die Werte nochmal bestimmen lassen, aber davon hat meine KÄ bislang nichts gesagt. Darauf werde ich sie ansprechen... Die Frage ist nur, wann macht die Wiederholung Sinn, wie schnell können sich ANA und CK verändern. Wären da 2 Wochen schon ein realistischer Zeitraum?
     
  8. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Ratlose

    Es gibt nichts, was es nicht gibt. Erhöhte ANA werden kaum innerhalb 2 Wochen normalisiert sein, wenn sie "korrekt" gemessen werden; andererseits sind sie alleine auch kein Beweis für etwas Pathologisches.
    Die CK kann (auch und vor Allem, wenn sie nichts Wesentliches zu bedeuten hat) schnell fallen; es gibt so viele Gründe, warum die erhöht sein kann.....

    Versuch, die Ruhe zu bewahren und hör auch ein wenig auf Dein Bauchgefühl (auch wenn das nicht alle Fragen beantworten kann) ;):)