1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was braucht ein Fahrrad wirklich?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von kleine Eule, 15. April 2018.

  1. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Goslar
    Hallo Lagune
    eigentlich hat Tusch alle wichtigen Infos zum e-bike schon geschrieben.
    Ich hatte auch damals nachrüsten überlegt, lohnt sich aber finanziell nicht.
    Vielleicht nimmt der Händler dein altes Rad in Zahlung?
    Auf jeden Fall Probe fahren...
    LG Sumsemann
     
  2. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hamburg
    Moin
    Aischa.. das tut mir sehr leid und ich kann gut nachvollziehen, wie traurig das ist.
    Ich musste gerade mein Motorrad (Baby genannt) verkaufen.
    Mir fehlt leider die Kraft, Kupplung und Bremse sicher zu bedienen und durch die medis bin ich oft müde und unkonzentriert. Das ist beim Motorrad fahren einfach zu gefährlich
    Ich hoffe nun, dass ich wenigstens mein Fahrrad noch lange fahren kann.

    Einen schönen Montag
    Tusch
     
  3. aischa

    aischa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    520
    .......dafür drücke ich dir die daumen und vielleicht wird dein e bike eines tages "dein neues baby" dass wünsche ich dir von herzen! :remybussi:
     
    Tusch gefällt das.
  4. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    62
    Ich fahre viel und täglich im flachen Münsterland. Habe kein E-Bike, weil ich es noch nicht brauch und die Bewegung mir besser gut tut.
    Mein Rad ist ein sog "Granny-Bike" - altdeutsch auch Hollandrad genannt :)
    Einen extra tiefen Einstieg hat es nicht, ist aber von den "normalen" am niedrigsten. Mir war wichtig, gerade zu sitzen - nicht die Touren- oder gar Rennrad-Haltung, die lange in war - bekommt meinem Rücken nicht.
    Ich habe vorne einen Korb, in dem ich meine Tasche oder auch kleine Einkäufe transportiere - immer zusätzlich gesichert, da hier auch gern mal an der Ampel oder so im Vorbeifahren in den Korb gegriffen wird. Mir gefällt, dass ich das dann im Blick habe.
    Bei größeren Einkäufen bevorzuge ich einen Rucksack, da das Rad instabil wird - mach ich aber selten, lieber jeden Tag ein bisschen.
    Das Rad hat 4 Gänge, die mir vollkommen ausreichen - den 4. brauche ich schon eher selten.
    Was ich vermisse, ist der 2-Bein-Ständer, da steht das Rad gerade und braucht nicht so viel Platz am Fahrradständer.
    Dazu habe ich mir noch eine stoffbezogene Kette gegönnt, damit man das Rad auch gut wo anschließen kann.
    Und ich habe einen richtigen Rockschutz - weil ich eben auch im Sommer mal mit Rock oder Kleid fahre. Und die sind echt nicht mehr üblich..
     
  5. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Moi,
    Hollandrad kling auch gut, gerade sitzen dürfte auch meinem Rücken besser gefallen. Und Rockschutz kriegt man ja wohl nur noch da, so wie ich es gesehen habe. Über einen Korb für vorne habe ich auch schon nachgedacht. Hab gesehen, dass es solche mit Klicksystem gibt. Aber das muss ich erst mal irgendwo testen. Denn ein Klicksystem, dass ich mit meinen Händen nicht aus- und eingeklickt bekomme, brauche ich dann auch nicht. Dann tut es auch ein festmontierter Korb.
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.125
    Zustimmungen:
    38
    Hallo kleine Eule
    Ist aber extrem schwer, über 20kg, das solltest Du dir gut überlegen
     
  7. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    37
    Stimmt, das ist ein Nachteil. Aber, ich muss sagen, die Citybikes, die ich hier angeschaut habe, waren auch erstaunlich schwer. Und die leichteren hatten keinen Rücktritt. Nächste Woche geht die Suche wo anders weiter.
     
  8. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hamburg
    Moin
    Zum Korb vorne: ich habe ein Klick Fix (sorry ein klein bisschen Werbung, aber ich kenne auch kein anderes) der Korb ist ganz einfach aus und ein zu hängen. Kannst du sicher beim Fahrradladen ausprobieren. Die Körbe sind leicht, aus wasserabweisenden Stoff, man kann sie oben mit einer Kordel zuziehen, so das keiner hinein greifen kann.

    Viel Erfolg beim Fahrrad Kauf.
    Tusch
     
  9. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    37
    Danke! Ich werde berichten.
     
  10. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Thüringen
    Hallo kleine Eule,

    Ich habe mir vor 2 Jahren ein gebrauchtes ebike gekauft. Wichtig war für mich tiefer Einstieg und Rückbremse.
    Ich wohne am Berg und liebe mein eBike, klar sind die etwas schwerer aber fast alle haben eine Schiebehilfe und das geht ganz gut.

    Einziger Nachteil bei mir das die Akkus schwächeln und neue Kosten sehr viel Geld. Auch hab ich noch den 12 V Akku diese halten nicht lange. Mir reichen die 15 km, mein Mann würde fern weiter fahren...
    Neuere Räder haben jetzt schon 24 oder gar 36 V Akkus und fahren auch länger...

    Von daher ist gebraucht zwar gut, meins hat 500 Euro gekostet, neu 999 bei real und ist von der Marke zündapp was zu Prophete wohl gehört...aber die Akkus können gebraucht schon ziemlich fertig sein wenn viel gefahren wurde. Bei mir war dafür ein zweiter Akku dabei und den nehme ich auch schon mal mit, wenn ich mal eine Radtour mache.

    Ach und du solltest auf eine bequeme sitzposition achten, ich wollte unbedingt einen leicht gebogenen Lenker, das fährt sich besser für mich als die Geraden Stangen. Ich sitze besser nicht so vorn über gebeugt und die lasst auf den Händen ist nicht so stark.
    Dann habe ich einen guten Gelsattel, alles in allem liebe ich mein eBike, wenn es gerade aus oder bergab geht dann ohne Unterstützung, bei Gegenwind und Steigung mit, das ist ein tolles fahrgefühl. Ach ich habe 7 Gang Drehschaltung und komme gut klar.

    Ich hoffe du findest das passende Rad für dich...
     
  11. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    37
    So, nun bin ich fündig geworden. War gar nicht so einfach, Ausstattung, Preis, Rahmengröße etc. unter einen Hut zu bringen. 6 Läden habe ich abgeklappert, bis ich ein passendes Rad gefunden hatte.
    Tiefste Variante des normalen Einstiegs, leicht gebogener Lenker, Rücktrittbremse, doppelte Handbremse, 7Gang-Schaltung zum Drehen (geht, hab es getestet), dazu gab es Einkaufskorb und Helm. Nur bei den Griffen muss ich noch mal schauen, kann sein, dass ich doch andere Griffe brauche.
    Die erste Runde hat gut geklappt, auch wenn ich langsam war und meine Kondition halt nicht so toll. Aber, wie sagt man so schön - Radfahren verlernt man nicht. Stimmt, kann ich bestätigen.
     
  12. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hamburg
    Moin kleine Eule.
    Da freue ich mich für dich und wünsche dir ganz viele, tolle und interessante Fahrradtouren.
    Immer schön langsam anfangen.

    LG
    Tusch
     
  13. Hai

    Hai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    O:kopfpatsch:Was braucht ein Fahrrad wirklich?

    Einen Rahmen, zwei Räder, ein Lenkrad, ein Sattel, eine Rücktrittbremse, eine Handbremse, Reflektoren, Vorne und Hinten Licht...

    Entschuldigung, ich bin als Scherzkeks bekannt und konnte mir das mal wieder nicht verkneifen.
    bitte nicht übel nehmen
     
  14. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    37
    @Hai OK, das hat es. Muss also ein Fahrrad sein ;)
     
  15. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hamburg
    :a smil08: Hai
    Ist wie beim Kuchen backen... ein Appelkuchen nach Omas Rezept braucht nur Eier Zucker Margarine Mehl Backpulver und Apfel (okay Vanille und Zimt macht ihn lecker) eine Sachatorte ist da schon eine andere Nummer :angel3:

    :1syellow1:Tusch
     
    moi66 gefällt das.
  16. Hai

    Hai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mir letztes Jahr ein Luxusrad gegönnt. Ich behaupte immer es währe ein Üei-bike. Drei Sachen auf einmal. 1. ein ganz normales Fahrrad, 2. ein eBike mit Ünterstützung und 3. ein Pedelec, das ohne Hilfe wie ein Mofa 20 km/h fährt.
    Ich bin ja schon 2. Mal am Rücken operiert worden und hatte davor immer heftige Probleme mit den Beinen. Ich habe deshalb immer etwas Angst irgendwo mit dem Rad hinzufahren und dann solche Schmerzen zu haben, das ich den Rückweg nicht schaffe.

    Jetzt merke ich, das ich ohne Bedenken einfach irgendwo hinfahre und je mehr und je öfter ich fahre, desto weniger brauche ich die Hilfe, aber die Möglichkeit gibt mir einfach den Rückhalt.

    Das ich wenige Zeit nach dem Kauf umziehe und dann das Rad zu schwer für die Kellertreppe ist wusste ich ja nicht. Jetzt steht das Auto auf der Straße und das Luxusfahrrad und ein zweites ganz einfaches für Besucher(Söhne) haben eine Garage
     
    Katjes gefällt das.