1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

was bedeutet / welche Rolle spielt die Druckempfindlichkeit an Gelenken?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von finn1207, 28. Dezember 2012.

  1. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin noch Neuling, bedeutet ich hab meine Diagnose erst seit einer Weile, nachdem ich jahrelang von Arzt zu Arzt gerannt bin.

    Mein Rheumatologe hat in seinem Arzt die Druckempfindlichkeit verschiedener Gelenke genannt und aufgezählt.

    Mich interessiert nun was das denn bedeutet und wie ich das deuten muss.

    Vielen lieben Dank für eure Informationen
     
  2. francop

    francop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    der Test auf Druckempfindlichkeit hilft dem Arzt bei seiner Diagnose um sicherzustellen, welche Gelenke nun betroffen sind, oder ob zumindest teilweise auch Gelenke von anderen Erkrankungen betroffen sind. (Einer von vielen Test)

    Im Verlauf läßt sich auch sehen, in wie weit die Krankheitsaktivität fortschreitet, oder Medikamente wirken.

    Grüße

    Francop
     
  3. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @finn1207

    Es könnte sich hier um eine Erfassung der druckschmerzhaften (und parallel auch der objektiv mit Erguss behafteten) Gelenke im Rahmen eines Aktivitätsscores handeln.

    Beispielsweise dient der so genannte DAS 28 der Einschätzung der Aktivität bei rheumatoider Arthritis (kann durchaus auch bei peripherer Psoriasisarthritis angewendet werden); er umfasst die "Zählung" der druckschmerzhaften (tender joints) und objektiv fühlbar entzündeten (swollen joints)
    Gelenke (28 an der Zahl, daher die Benennung als disease activity score 28).

    Im Einzelnen sind dies: Schultern (2), Ellenbogen (2), Handgelenke (2), Fingergrundgelenke (10), Fingermittelgelenke (10), Kniegelenke (2), Summe = 28
    Hinzu kommen die Erfassung des ersten Wertes der Blutsenkungsgeschwindigkeit (BSG) und der Wert für die Schmerzstärke von 1-10 bzw. gemessen 1-100 mm (VAS)
    Daraus errechnet sich ein Wert für die ungefähre Aktivität der Erkrankung; dieser zeigt auch im Verlauf die Wirksamkeit (oder den zunehmenden Wirkverlust) begonnener Behandlungen.

    Sorry für die lange Erklärung - vielleicht verstehen es so noch ein paar Andere, wozu die Aufzählung der einzelnen Gelenke gut ist ;)

    Liebe Grüße, die Frau Meier
     
  4. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    jetzt muss ich schonmal blöd fragen........obwohls da schon von euch steht.........sind die gelenke, die druckempfindlich sind, alle betroffen?????????? das wären dann nämlich bei mir: kostosternalgelenke ( oder so), ISG-fugen, beide schultern, oberschenkelaussenseite, handgelenk, beide kniee, burstbeingelenke, alle zehengelenke auf der einen seite, grosszehengrundgelenk auf der anderen seite sowie 6 gelenke an den fingerknöcheln, mittelfuss,.....:eek:....allerdings gottseidank alles nur mit "mäßiger " aktivität :)
     
  5. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo finn1207,

    Das ist doch keine blöde frage!!!;) ;) ;).

    Es wäre ja nur dann blöd, wer nicht nachgefragt hat.

    Mir Persönlich ist es lieber, wenn Patienten/in, lieber mehr fragen stellen als zu wenig.

    Ich sage mal so, um Fehlern zu vermeiden.

    Oder von Patienten/in zu lernen ( Das Wissen von Krankheiten ) mehr zu erfahren;):top:

    Dazu kann ich sagen, ja und nein.

    PS: Ich werde in 2013, in mein Blog über einige Themas zuschreiben, und zu Informieren.

    Weil ich festgestellt habe das einige Infos wo auch hier geschrieben worden ist, leider auch Falsch sind :mad: :mad:.

    MLG wessi
     
    #5 31. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2012