1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum Vitamin B6?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Susann2, 21. Juli 2013.

  1. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    wer von euch nimmt Vitamin B6 und warum?
    Ich soll tgl. 40mg Vitamin B6 nehmen und weiß einfach nicht warum:confused:.
    Immer noch eine Pille dazu.Einfach schlucken und gut ist?
    Hab irgendwo gelesen, dass ein zuviel an Vitamin B nicht gut sein soll.:o

    Im Beipackzettel steht:zur Vorbeugung und Behandlung von einer peripheren Neuropathie (Nervenentzündungen).Ich habe aber keine Nervenentzündungen.
    Was ich des öfteren habe,ist ein leichtes kribbeln in Mundnähe,was aber sicher keine Nervenentzündung sein kann.

    LG.Susann:)
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Susann,

    soviel ich weiß ist eine periphere Neuropathie keine Nervenentzündung. Nervenentzündung nennt sich Neuritis. Es könnte sein das dein Arzt dir das wegen dem kribbeln vorschlägt. Ich würde ihn fragen.
     
  3. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Danke sehr Lagune,für den schnellen Beitrag!:)
    Ich wundere mich nur...... weil der Vitamin B Wert bisher nicht bestimmt wurde.
    Also nur eine Vermutung?
    Der nächste Termin bei der Rheumatologin ist erst wieder im Oktober.:o

    LG.Susann
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Vielleicht kannst du deinen Rheumatologen anrufen bzw. in der Praxis um Rückruf bitten. Bei meinem Rheumatologen geht das zumindest, bekomme ihn dann zwar nicht sofort ans Telefon, aber so bald er Zeit hat ruft er mich zurück.

    Aber Vitamin B Werte kann dein Hausarzt wahrscheinlich auch kontrollieren.

    Es steht vorbeugend drin, bedeutet wohl man kann das auch nehmen, wenn noch gar keine Neuropathie da ist :confused:
     
  5. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    @Lagune

    Ja, mit dem Rückruf ist es solche Sache, wenn man auf Arbeit ist:o.
    Aber ich werde mal sehen ob ich es zu meinem HA schaffe.Vielleicht kann er mir ja was
    dazu erzählen.;)Ich wollte mir diesen Weg eigentl.vorerst ersparen.

    LG. Susann:)

    Einen schönen Sonntag noch!:daisy:
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Mein Rheumatologe ruft meist ab 17 bis 18:30 Uhr zurück. Macht er nicht in der Sprechstunde, sondern erst danach.
     
  7. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Susann,
    einen Vitamin B6-Mangel allein gibt es wohl nicht,denn alle Vitamin B hängen miteinander zusammen.
    Die Symptome können verschiedener Art sein,z.B. Magen-Darm-Probleme wie Durchfall,Veränderungen der Haut im Augen-,Nase-und Mundbereich,
    das Einreißen der Mundwinkel u.a.
    Es muß kein Hinweis auf eine Nervenentzündung sein.Beruhige dich bitte und erkundige dich in der Apotheke,wenn du deinen Arzt nicht ereichst bzw. er nicht zurückruft.Meistens hilft auch schon die Einnahme von Folsäure.
    Vielleicht kann dir auch dein HA weiterhelfen.
    LG took
     
  8. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Took,
    eigentl.bin ich ganz ruhig.;)
    Ich wollt nur nicht schon wieder die Ärzte nerven:rolleyes:.
    Das mit der Apothekenauskunft ist aber eine gute Idee:top:.
    Danke dir!


    Liebe Grüße, und einen schönen Sonntag noch.:sun1:

    Susann
     
  9. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Aber du nervst doch die Ärzte nicht, wenn du etwas nicht verstanden hast. Zumindest findet es mein Rheumatologe und auch meine anderen Ärzte-Hausarzt etc. gut, wenn ich frage, falls ich etwas nicht verstehe.
     
  10. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    @Lagune,
    naja....ich denke mal, dass es nicht so sehr wichtig ist,ob ich gleich oder später das Vitamin B nehme.Das kribbeln um den Mund hab ich ja nun schon ein paar Jahre, das wird mich nicht umbringen.Hoffe ich doch!:cool::DMeine Haut ist nicht die beste, aber damit lebe ich auch schon einige Jährchen.Vielleicht war es ja dafür gedacht.
    War erst Krankgemeldet, und während der AU des öfteren beim HA.Nun will ich nicht schon wieder dort anstehen, wegen solch einer....sagen wir mal Kleinigkeit.:o
    Ich denke die Apotheke kann mir auch helfen.


    LG.Susann
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Klar kannst du die Apotheker auch fragen, nur deine Vitamin B Werte können die nicht überprüfen.;) Und Auskunft darüber, warum der Rheumatologe meint das du das nehmen sollst können die auch nicht geben. Das meinte ich mit nachfragen und sich nicht scheuen, das ist kein Arzt nerven, wenn man was nicht verstanden hat und dann beim Arzt nochmal nachfragt..