1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warnung an alle , die zur Kur fahren

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von merre, 27. April 2004.

  1. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Ja denn dort lauern die berühmten "KURSCHATTEN"

    Der Kurschatten

    Lou hatte 'ne Ballonfigur,
    der Onkel Doktor riet zur Kur;
    drum fuhr sie nach Bad Reichenhall,
    ihr Hüftspeck galt als Härtefall.
    Trotz Schonkost, Sauna, Kräuterpillen
    ließen die Pfunde sich nicht killen.

    Selbst Wassertreten half nicht viel,
    fern lag das angestrebte Ziel;
    beim Wandern ward die Luft ihr knapp,
    am Abend sank sie müd' und schlapp,
    total erledigt in die Kissen,
    und anderntags ging's ihr beschissen.

    Ein neuer Kurgast reiste an,
    Sepp Guglhupf aus Hohentann.
    Lou war entflammt, als sie ihn sah,
    fühlte sich schon dem Himmel nah';
    Sepp stand auf mollige Kaliber,
    spürte ein wohlbekanntes Fieber.

    Sie wärmte sich an Guglhupf,
    fand nächtens bei ihm Unterschlupf.
    Er mühte sich um jedes Pfund,
    zur Klage gab es keinen Grund;
    nichts brachte ihr die Kuranwendung:
    Hier in der Koje lief die Sendung.

    Man tuschelte im Kurhotel,
    denn Lou verlor die Kilos schnell;
    die Wände gaben manches preis,
    den Zimmernachbarn wurde heiß;
    meist konnten die es kaum erwarten,
    bis nebenan Sprungfedern knarrten.

    Und dann war Heimfahrt angesagt,
    den beiden hat's nicht recht behagt,
    doch wollte man sich wiederseh'n,
    ein Jahr würde ja schnell vergeh'n.
    Der Hausarzt hüstelte verlegen,
    dies Kurhaus sei ein wahrer Segen.

    Es lauerte der Kummerspeck;
    Lou mampfte für den guten Zweck,
    sehnte sich nach Bad Reichenhall,
    wurde allmählich wieder prall.
    Der Doktor zog die Stirn in Falten:
    Die Kur hat nicht lang' vorgehalten.

    So stieg sie freudig in den Zug,
    der sie zu neuer Hoffnung trug;
    doch Glück gab's nicht ein zweites Mal.
    Beim Abendbrot im Speisesaal
    war zwar Herr Guglhupf zur stelle:
    leider mit Gattin Arabelle.

    Ähnlichkeiten bzw. Vorfälle mit unseren Patieenten während der letzten Kuren sind rein zufällig............ """g"""
     
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Kurschatten

    Hallo Merre,

    ein lustiges Gedicht hast du da gefunden *g*

    Also kann man statt Kurschatten auch Sternschnuppe sagen kann:

    Lou war während der Kur für Herrn Guglhupf der "Stern", ja und hinterher war sie ihm "schnuppe". ;)

    Und zu allem Überfluss nimmt Herr Guglhupf im nächsten Jahr auch noch seinen "Kurpfuscher" mit. :D

    Spaß muss sein!!!!!!! ;) :D :rolleyes: :)

    pumuckl
     
  3. bibbi

    bibbi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    es kann auch anders kommen.....

    Kurschatten


    Müde schleich ich durch den Park
    geschwächt von Knäckebrot und Quark;
    die Füße sind so schwer wie Blei
    als ob ich schon 100 Jahre sei.

    Vor Wochen war ich noch ganz munter
    heut' rutschen mir die Hosen runter.
    Verschwunden ist die Lebenskraft
    alle Glieder sind erschlafft.​

    Und was sonst mein ganzer Stolz
    hängt an mir wie morsches Holz.
    Zaghaft tret ich hintern Baum
    ich trau meinen Augen kaum.

    Was einst in voller Blüte stand
    liegt nun wie tot in meiner Hand.
    Ich wage gar nicht daran zu denken
    mich irgend einer Frau zu schenken.

    Von Lust und Liebe keine Spur
    das sind die "Schatten" einer Kur!!!​

    Auch hier sind Ähnlichkeiten mir irgendwelchen Personen nur rein zufällig... :D :D :D

    Viel Spass bei der nächsten Kur
    bibbi
     
  4. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    GrÖhl !!

    Ich Lach mich schlapp :D :D :D


    Die sind Einfach genial !

    Schade das ich die nicht vor meiner Kur gekannt habe.

    das wäre der Brüller gewesen zum Vortragen im Kur-Raucherzimmer !!!!:p
     
  5. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    ich habe auch was gefunden

    Die Kur
    gedichtet von Willibald Sprinzel

    Für jeden Mensch ist eine Kur,
    mehr oder weniger Tortur.


    Ob Nierenleiden oder Gallenstein,
    man möchte sich vom Leid befrei'n.


    Hast du nun Asthma, Rheuma oder Gicht,
    hilfst du nicht mit, dann geht es nicht.


    Der Arzt bestimmt die Therapie
    und sage nicht, das schaff' ich nie.


    Ob Strahlmassage oder Diät,
    für Keinen ist es hier zu spät.


    Ein krankes Rückgrat haben auch,
    Leute, bei denen ist zu schwer der Bauch.


    Hart kommt auch das spärlich Essen,
    das kannst du glatt vergessen.


    Die Reduktion füllt nicht den Latz,
    was soll's, es ist doch für die Katz.


    Was soll man sich denn schonen,
    ich hol's mir halt mit „Infusionen“.


    Doch die Infusion aus Rebensaft,
    auch viele Kalorien macht.


    Steigst du auf die Waage dann,
    traust du deinen Augen nicht - oh Mann.


    Man siehts Gewicht und sagt besessen,
    wieso, ich hab doch nix gefressen.
     
  6. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    und noch was, mit breitem Grinsen

    Bierkur für __________________

    Drückt dich mal das Leben schwer,
    bist Du mutlos, innen leer,
    kein Appetit, kein Sinn zum Lachen,
    dann mußt Du eine Bierkur machen!

    Die Arznei, die siehst Du hier,
    17 Flaschen bestes Bier!

    Am frühen Morgen trink ganz wacker, erst mal ’ne Flasche Dinkelacker.Soll Dich dann Dein Frauchen reizen, greif' schnell zu Oberdorfer Weizen.Zum Gurgeln und zum Zähneputzen kannst Du Calwer Eck Bräu nutzen.Das Frühstück geht auch ohne Weck, nimmst Du ein Gläschen Pils von Beck.Nun stehe auf und lauf ein wenig, doch in der Hand ein Pils von König.Scheint vom Himmel hell die Sonne, ist Stuttgarter Hofbräu eine Wonne.Fällt vom Himmel Blitz und Regen, ist das Andechser ein Segen.Wenn’s dazu noch richtig kalt, trinke gleich ein Hannen Alt.Zum Mittagessen, glaube mir, schmeckt am besten Budweiser Bier.Tut Dich dann der Magen reizen, trinke Erdinger Kristallweizen.Suchst Du dann noch immer Trost, mach mit Alpirsbacher Prost.Zum Kaffee, zwischen drei und vier, gibt es Münchner Hofbräu Bier.Um sieben öffne heit’ren Sinnes die Flasche mit dem Namen Guinness.Schwabenbräu zum Abendmahl, das Echte ist die Erste Wahl.Wenn Dich die Liebe übermannt, reich Deiner Frau die rechte Hand, vergiß dabei nicht mit der Linken ein Gläschen Bitburger zu trinken.Will deine Frau dann mit Dir trinken, brauchst Du nicht gleich abzuwinken, entscheide Dich und handle schnell, für diesen Fall ist Pilsner Urquell.Dann als kühler Abendsegen, kurz vor dem zur Ruhe legen, mußt Du unbedingt genießen, Jever Pils, das Bier der Friesen.
    Diese Kur ist kurz und schön und man kann Erfolge sehn, denn befolgst Du sie genau. bist Du nachmittags schon blau!

     
  7. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Ich habe auch noch ein Gedicht gefunden:
    Der Kurschatten
    © Brigitte Obermaier, München, 09.11.1995


    Steht die Sonne hoch am Himmel.
    Die Schatten sich kürzer winden.
    Im Herbst ist der Natur bestreben.
    Die Schatten werden länger leben.

    So kann man es vergleichen
    Mal länger mal kürzer, wie man es nimmt.
    Die Gestalten werden nicht weichen.
    Man wird von der Realität überstimmte.

    Denn Abends, in Lokalen versteckt.
    Da werden die Kurschatten erweckt.
    Man denkt, oh das wäre schön.
    Eine Begleitung neben sich zu seh'n.

    Die Gedanken neu zu würzen.
    Mit einem Kurschatten die Zeit verkürzen.
    Man könnte sich anlehnen und träumen.
    Vielleicht ist es nur ein aufbäumen.

    Da versucht man in trauten Stunden.
    Den Lebensmut wieder neu zu erkunden.
    Beachte, es ist wie eine grüne Oase.
    Sie kann zerplatzten wie eine Seifenblase.
    [​IMG]