1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

War heute beim Rheumadoc

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von knapsel, 5. September 2007.

  1. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hi ihr Alle,

    ich hatte heute meinen Termin bei einem neuen Rheumadoc. Und bin jetzt sehr gespannt, was dabei rauskommen wird. Zumindest war diese Praxis und auch der Arzt positiv. Ich habe dieses Mal keine Fragebögen bekommen, die ich erstmal stundenlang ausfüllen musste. Stattdessen ein sehr ausführliches Gespräch mit dem Arzt und auch eine gründliche körperliche Untersuchung.

    Er hat sich meine Symptome (geschwollene Hände und Füsse, Raynaud-Symptomatik, trockenen Mund, tränende Augen, Übelkeit usw.) in Ruhe angehört. Ich hatte auch die Laborwerte meiner Hausärztin dabei, hier waren die roten Blutkörperchen vermindert, das Cholesterin zu hoch und im Urin waren rote Blutkörperchen.

    Er meinte, es könnte alles eine vegetative Störung sein (das hören wir wohl immer ;) ), aber es könnte natürlich auch eine rheumatische (systemische???) Erkrankung sein, dass würden wir ja dann im Blut sehen. Er denkt es aber eher nicht, weil beim Blutabnehmen bei der Hausärztin die BSG bei 10 war, also normal.

    Die haben mir dann 8 Röhrchen Blut abgezapft, die Sprechstundenhilfe meinte, es müsse ja so Einiges untersucht werden, also werden die wohl auch gründlich gucken.

    Er scheint auch bereit zu sein, wenn nichts im Blut gefunden wird, mal mit Cortison anzutesten, wie ich dann reagieren würde. Nur sagt er auch "naja, wenn wir aber mit Cortison testen und es wirkt, wie behandeln wir dann weiter, wenn wir vom Blut her keine Diagnose haben. Aber das besprechen wir dann, wenn die Blutwerte da sind". Er hat es also nicht gänzlich abgetan.

    Und jetzt heißt es abwarten. Ihr kennt das ja sicherlich auch zur Genüge: Natürlich will ich keine Rheumadiagnose haben, aber natürlich will ich auch endlich geholfen bekommen und wäre über eine entsprechende Diagnose fast schon froh. Wie pervers, oder?

    LG, Andrea
     
  2. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Knapsel,

    na, das hört sich doch schon mal gut an. Gründliche Untersuchung und Gespräch, das ist viel besser als die blöden Fragebögen.
    Hatte letztens auch so einen Fragebogen ausgefüllt und mir schien es so, als ob alle Fragen dort nur auf Gelenkprobleme ausgerichtet sind. Nun ja, nicht verwunderlich bei Rheumatologen aber nix für Leutchen mit Kollagenosen....:D .

    Dann hoffe ich doch mal sehr da bei der umfangreichen Blutuntersuchung etwas richtigsweisendes herauskommt. Das sind ja dann Untersuchungen die bestimmt noch nie gemacht wurden.

    Ich finde das was dieser Doc sagt klingt gut. Immerhin zieht er die Möglichkeit in Betracht das doch etwas enzündliches vorliegen kann wenn Kortison anschlägt, auch wenn nix im Blut zu sehen ist. Guter Doc!!!:)
    Viel Glück!
    Liebe grüsse
    Monalie
     
  3. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hi Andrea!

    Ich kenn das sehr gut, dass man sich eine Diagnose wünscht..
    Also, dann bin ich auch pervers..;):D:)

    Schön, dass Du einen Arzt gefunden hast, der sich Zeit genommen
    hat! Ich drück Dir die Daumen, dass er Dir gut helfen kann und Du
    bald weißt, woran Du bist!!!

    Liebe Grüße, Wanda
     
  4. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Die Beschreibung liest sich gut. Scheint, dass Du den richtigen Arzt gefunden hast.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  5. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    huhu knapsel:)

    super, dass du heute so positive erfahrungen mit dem neuen rheumadoc gemacht hast...ich hoffe er wird dir auch in zukunft helfen.daumen sind gedrückt:D


    wünsche dir alles gute
     
  6. Season

    Season Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube die meisten verstehen das, daß man ja eigentlich vor einer genauen Diagnose Angst hat, jedoch auch endlich weiß, was mit einem los ist.

    Wichtig ist, das Du ein gutes Gefühl bei der Praxis und dem Doc hattest. Weiterhin alles Gute !!!
     
  7. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Danke euch Allen fürs "Zuhören" und Mut machen. Ich werde weiter berichten. Freitag nächster Woche ruft der Arzt bei mir an, dann besprechen wir, was im Blut zu sehen ist oder auch nicht :rolleyes: Und auch, wie wir weiter vorgehen.

    Ich mach mich schon wieder verrückt, ob er mir auch wirklich hilft, auch wenn im Blut wieder nix zu finden sein sollte.

    LG, Andrea