1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

War beim Rheumatologen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mag, 8. März 2007.

  1. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich war gestern beim Rheumatologen und hab mich eigentlich ganz gut
    aufgehoben gefühlt. Nun soll ich noch zum CT vom ISG und zum Hautarzt.
    Dazu hätte ich nun einige Fragen. Vielleicht kann mir jemand etwas weiterhelfen.
    Bei mir lösten sich ja beide Nägel an den großen Zehen und sind nun auch
    nachgewachsen. Sie sind etwas wellig und verdickt mit einigen tieferen
    Quereinschnitten. An drei Zehenzwischenräumen sind kleine offene Stellen,
    aber ich bezweifle, daß der Hautarzt sich wegen ein paar so kleinen Sachen auf Psoriasis festlegen wird.
    An den Fußsohlen, Fersen und unter den Zehen habe ich eigentlich schon
    Jahre lang eine tiefe Hornhautschicht, die des öfteren rissig wird und dann
    auch schmerzt. Würde das vielleich auch dazupassen?
    Letztes Jahr im Sommer hatte ich eine Sehnenscheidenentzündung am
    Ellbogen und dabei ist mir die Hornhaut auch dort aufgefallen - sah aus
    als hätte ich dort noch nie Seife abbekommen. Ich hab geschrubbt und
    gecremt - jezt ist nichts mehr zu sehen.
    Könnte das zusammenhängen?
    Ich habe wirklich Angst, daß nichts dabei herauskommt und die Diagnose
    dann Poly-Athrose heißen könnte. Gibts denn da dann eine wirksame
    Behandlungsmöglichkeit?
    Ich ging hier mal die Tests auf MB und auch die Fragen nach PSA
    für mich selbst durch und mußte fast alle Fragen mit ja beantworten,
    daher glaube ich doch, daß es entzündliches Rheuma ist.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Mag
     
  2. krokus

    krokus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    hallo!

    sind bei dir mal borrelien und co untersucht ??

    ciao krokus
     
  3. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi Krokus

    Hatte letztes Jahr eine Rückenmarkspunktion wegen Doppelbilder und hoffe doch die haben dabei alles abgecheckt - genau weiß ich es nicht.

    Mag
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo mag,

    mein mann hat die diagnose psa.
    bei ihm sind einzig und alleine die nägel an händen und füßen betroffen, nennt sich "tüpfelnägel". diese veränderungen sind aber so unauffällig, dass ich es nie gesehen hätte..... aber der arzt hat es schon gesehen- gott sei dank :D .

    eine verdickung der hornhaut (ellbogen, knie, fersen usw.) und ablösen der nägel kommt bei psa vor....ebenfalls unauffällige ekzeme in ohren oder kopfhaut können durch eine pso entstehen. der ha muss deinen ganzen körper ganz genau ansehen...

    lies mal hier:

    http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_allgemeinmedizin_aktuell_psoriasis_1171626687.htm?n=1
     
  5. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Danke Lilly

    Hab mir den Link angesehen, da könnte ja wirklich passen.
    Tüpfelchen sehe ich jedoch auch keine.
    Hoffentlich hab ich diesmal Glück und es geht endlich etwas weiter.

    Mag
     
  6. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Hallo Mag

    Deine Probleme hören sich wie eine PSA an.
    Auch Entzündungen im ISG gehören dazu.
    Ich habe letzte Woche Bilder von meinen Zehennägeln gemacht,weiß nur nicht wie ich sie reinstellen kann.
    Ablösungen,Dellen und richtige >Löcher habe ich auch.Die Nagelhaut erneuert sich sehr schnell.
    Psoriasis kann wirklich an allen möglichen Stellen auftreten.Habe z.Zt Probs.
    im Ohr und über dem Steißbein.

    Alles Liebe

    Kiki 2:)
     
  7. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kiki

    Ja jetzt heißt es wieder mal abwarten und schauen, was rauskommt.
    PSA war ja auch dein erster Verdacht, darauf wäre ich selbst nie
    gekommen.

    Gruß Mag
     
  8. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Möchte mich mal wieder melden.
    Mein Computer funktionierte leider nicht richtig.
    War jetzt beim Hautarzt - "Begutachtung" aus mind. 1 m Entfernung - nach 3 Minuten war ich fertig. Keine Anzeichen einer PSA.
    Hab das dem Rheumadoc gesagt und bekam vorläufig die befürchtete Diagnose Polyarthrose. Er sagte, wenigstens ist es kein Bechterew, PSA konnte er nicht ganz ausschließen.
    Ich soll in einem Jahr wiederkommen - außer im Notfall.
    Als Behandlung hat er im Befund geschrieben: Analgetika, NSAR, Physikotherapie und ein Mittel zum Knorpelaufbau, das von der Krankenkasse nicht bezahlt wird.
    Ehrlich gesagt, bin ich mit diesen Aussagen nicht ganz zufrieden, weiß aber auch nicht, was ich weiter machen soll.
    Wieder mal abwarten?

    Liebe Grüße Mag
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo mag,

    was ist eigendlich für ein befund vom ct des isg heraus gekommen?
     
  10. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly!

    Beim ISG-CT ist eigentlich nur eine leichte beids. Arthrose - keine Entzündungszeichen - gesehen worden. Daher meinte der Arzt, daß ich zumindest froh sein kann - ein Bechterew wäre wesentlich schlimmer.
    Der frühere Verdacht hat sich nicht bestätigt.

    Was mich sehr wundert, ist die wirklich nur sehr oberflächliche
    Untersuchung beim Hautarzt. Der hat nur von weitem meine Füsse
    angesehen und mich gefragt ob ich vielleicht im Herbst wandern war und
    dabei meine Zehennägel verletzt hätte. Wandern war ich wirklich aber
    verletzt habe ich mich dabei sicher nicht. Ist ja fast schon zum lachen.

    Von der vom Rheumadoc verlangten akribischen Untersuchung war nichts zu merken. Das hab ich ihm auch gesagt.

    Nun kann ich - bei Auftreten irgenwelcher Hautsymtome als Notfall
    wieder zum Hautarzt pilgern. Dann aber sicher zu einem Anderen.

    Liebe Grüße

    Mag
     
  11. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    also,ich hab morgen mal wieder einen Hautarzttermin.Muß vielleicht ein bißchen ausholen.
    Bei mir ging das vor ca. 15Jahren los,das ich mir ne riesen Blase unter dem Fuß holte.Naja,dachte ich war zu viel gelaufen.Fast Zeitgleich bekam ich noch mehr ISG Schmerzen.Die Blase ging auf,war aber alles etwas eigenartig.Kurze Zeit später am anderen Fuß das selbe Spiel.So ging das über Jahre.Bloß wer geht mit ner Blase am Fuß zum Doc?Zwischenzeitlich bekam ich am Haaransatz ganz fürchterliche Schuppen,Frau kratzt ja auch und das entzündet sich.Im Ohr hatte ich trockene Stellen und in der Nase war alles kaputt,richtig schorf.Mit der bin ich auch mal beim HNO gewesen,weil das wehtat.Diagnose:irgendein Exzem!Vor ca 3 Jahren fing dann mein Fuß wieder an.Blase und die Haut pellte sich dann über die gesamte Fußsohle.Dann Hautarzt,Diagnose:Fußpilz!Fast 2 Jahre geschmiert,gekremt und alles an Cremes versucht.Hautarzt gewechselt,der meinte irgendwann ist Neurodermitits und halt Schwitzefuß.Ich schwitze nie!!! an den Füßen!Neuer Hautarzt,der nahm ne Probe,Fußpilz!Aber komisch fand sie es schon,das die Abschuppcreme,die sie verschrieben hatte(tippte zunächst auf Psoriasis)half.Also wieder Fußpilzcreme in Begleitung von Abschuppcreme,tja,momentan sieht der Fuß wie Geschnetzeltes aus!
    Dank ner Stoßtherapie mit Cortison ist mein Kopf am Ansatz aber ziemlich heile.
    Nun streiten sich die Gelehrten sicher morgen weiter was ich habe.Ach so,die Fuß und Fingernägel sind bei mir auch komisch gerillt,werden Knochenhart und pingen dann einfach ab,außerdem sind da so komische Erhebungen.
    Übrigens steht immernoch die Diagnose Neurodermitis(hab davon nicht eine typische Stelle).Auch komisch,das mir Cortison den Tag verschönt,jedenfalls in Dosen über 20mg.
    Du siehst,das man lange suchen muß,ehe man was erfährt und manchmal sucht man immer.
    .
    Lieben Gruß
    Jula
     
  12. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jula!

    Da hast du je schon ganz schön viel hinter dir. Hat schon mal einer von PSA gesprochen? Oder was hast du für eine Diagnose?
    Bestimmt bist du ziemlich genervt von all diesen Behandlungsversuchen.
    Ich wünsche dir viel Glück bei den weiteren Untersuchungen.
    Das ist alles gar nicht so einfach, wie ich mir das als Laie vorstelle und ich denke auch die Ärzte wissen nicht alles über die verschiedenen Rheumaarten.

    Liebe Grüße

    Mag
     
  13. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Mag,
    bei mir lautet seit einiger Zeit die Diagnose PSA wegen der Hautveränderungen.Vorher war es MB,da ich auch HLAB27 positiv bin und erblich vorbelastet(6 oder 7 Personen aus der Familie sind erkrankt,außerdem hat Muttern Morbus Peghet).War heute bei der Hautärztin,die ist etwas rat und hilflos.Nochmal Probe genommen,ob das doch Pilz ist.Da aber nur ein Fuß betroffen ist und auch die anderren Symptome nicht zum Pilz passen,naja,abwarten.
    Vor 2 1/5 Jahren waren wir in Bad Bentheim,mein Mann hat auch PSA,auch nur an den Füssen und eine kleine Stelle am Arm und die sagten ihm,das halt fast immer ein Pilz mit im Spiel ist,weil die Haut halt offen und empfindlich ist.Weiß nicht,warum die Dottores hier nicht weiter wissen(der Gute war vor Diagnose auch 3 Jahre auf Pilz behandelt worden,mit Tabletten und alles andere).
    Gut,nun ists spät,lieben Gruß Jula
     
  14. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich war heute beim HA um mir die vom Rheumatologen empfohlenen
    Medikamente abzuholen.
    Er meinte , ich solle es am Anfang mal mit NSAR probieren, sollte das
    nichts bringen könne man es auch mit Cortison versuchen. Auf meine
    Frage, ob man vom pos. Erfolg eines Cortisonversuchs auf eine
    entzündliche Erkrankung schließen könne, sagte er so generell ist
    das nicht zu beantworten, aber einen Versuch ist es wert.
    Jetzt habe ich mal Schmerzmedikamente, Magenschutz und 3 verschiedene NSAR, die ich die nächste Woche jeweils drei Tage lang
    probieren soll. Was dann am besten anschlägt, wird er mir weiter
    verschreiben.
    Ich bin ja wirklich froh, das er mir alles so super erklärt hat und er auch
    einem Versuch mit Cortison positiv gegenübersteht.
    Mittlerweile sind bei mir alle Fingerend- und Mittelgelenke (auch Daumen)
    und 2 Fingergrundgelenke betroffen. Zu den Zehen- und Sprunggelenk-
    schmerzen sind jetzt seit einer Woche noch Schmerzen in beiden Knien
    dazugekommen.
    Hoffentlich geht das nicht so weiter und die NSAR wirken bald.

    Mag
     
  15. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo mag,

    ich hoffe es auch für dich, und drücke dir ganz fest die daumen....

    ich kann es immer noch nicht verstehen, dass man dich zu keiner mrt untersuchung schickt...

    ein kleines beispiel: mein mann hat psa. vor ca. 3 jahren sah man im mrt im isg entzündungen und veränderungen.
    vor einer woche hatte er ein normales röntgen- auf dem bild sah man rein garnichts....was zeigt, dass röntgen nicht besonders aussagekräftig ist,- im bezug auf entzündl. rheumatische erkrankungen...
     
  16. Mag

    Mag Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lilly!

    Ich war ja jetzt beim Ct vom ISG. Meinst du beim MR würde man mehr sehen?
    Außerdem wurde im Jänner ein MR vom Kopf gemacht wegen meiner
    chron. Myelitis. Da konnte man aber auch vor meinen OPs nichts am Knochen erkennen obwohl dieser nur noch Matsch war. Jetzt ist auch nur eine Schwellung der umgebenden Weichteile zu sehen. Um Gewißheit zu haben müßte man wieder reinschneiden. Aber die Schmerzen sind enorm - viel stärker als in den geschwollenen Gelenken.
    Vielleicht habe ich auch deshalb wegen den Gelenken nicht gleich was unternommen - weil die Dauerschmerzen im Gesicht einfach zum Schreien sind.
    Der Rheumatologe meinte Ursache der Polyarthrose könne eine chron. Myelitis nicht sein, diese aber verstärken.

    Mag
     
  17. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ja, mrt mit kontrastmittel ist das beste bildgebende verfahren.... es können sogar entzündungen und weichteilschwellungen bildhaft dargestellt werden.
    nur ist eine mrt leider teurer wie eine ct oder rö.....
     
  18. krokus

    krokus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Hallo Mag!

    Lass bei dir unbedingt das Blut auf Elisa + Westernblotbanden testen. Chlamydien wären auch nicht schlecht Die beschwerden könnten von beiden stammen. Bis das getan ist bitte kein Cortison das ist kontraproduktiv. Lass dir immer die Befunde in Kopie geben da fällt dir ein Arztwechsel leichter und du kannst in Ruhe die Befunde sichten. Es sind hald keine Götter die dich behandeln.

    ciao

    Krokus