1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

war beim Arzt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Nina, 20. Juni 2002.

  1. Nina

    Nina Guest

    Hallo,

    erstmal danke für Eure Antworten.

    Ich bin vorgestern beim Arzt gewesen.
    Auch er hält eine Polyarthritis für sehr wahrscheinlich.
    Jetzt wird erstmal mein Blut untersucht und nächste Woche kann ich nachfragen wegen den Ergebnissen.
    Wie alt ward Ihr,als Ihr die Diagnose bekommen habt?
    Ich bin 21.

    Nochmal danke und ich würde mich freuen, nochmal von Euch zu hören.

    Nina
     
  2. Eva

    Eva Guest

    Hallo Nina,

    ich habe zwar keine Polyarthritis dafür aber Mischkollagenose (Sharp). Ich war 24 Jahre alt, als ich meine Diagnose bekommen habe. Inzwischen bin ich 29 und lebe immer noch - und das mit meinen Medis ganz gut.

    Alles Liebe

    Gruß Eva
     
  3. TINE

    TINE Guest

    Hi Nina
    Lass den Kopf nicht hängen es ist "nur" Rheuma. Ich bin auch erst 18 und hab eine spondlyathropathie, ist ne Vorstufe von Morbus Bechterew. ´Nachdem ich meine Diagnose bekommen habe, dacht ich mir auch erst toll 18 und nen Krüppel, aber wenn du die richtigen Medis bekommst etc. wirst du merken man kann mit Leben. Kannst dich gerne mal bei mir melden wenn du noch was wissen möchtest Julanda@gmx.de
    Grüße TINE
     
  4. Bo

    Bo Guest

    Hallo Nina,

    wir haben uns zwar noch nicht gehört oder voneinander gelesen, möchte dir trotzdem kurz schreiben: Meiner einer hat eine Psoriasis Arthritis (das ist einer Chronischen Polyarthritis recht ähnlich) seit dem 16. Lebensjahr. Inzwischen bin ich 28 Jahre alt und habe viele neue und nette Bekannte aus dem Kreise der Rheumakranken kennen gelernt. Ich treff mich sogar monatlich mit welchen, um über alles mögliche zu reden. Für den Fall, dass du noch irgend etwas wissen oder was auch immer möchtest...kannst ja mal durch mailen!

    Grüssle
    Bo
     
  5. Verena

    Verena Guest

    Hallo!

    Ich habe die Vaskulitis- und chron. Polyarthritis-Diagnose fast auf den Tag genau zu meinem 18. Geburtstag bekommen. Im Sommer werde ich 22. Mit den Medikamenten komme ich gut klar und auch sonst ist alles "under control". Nur nicht unterkriegen lassen.

    Viele Grüße, Verena
     
  6. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo, habe erfahren das ich SLE habe als ich 17 Jahre alt war, bin jetzt erst 18 und fühle mich aber (dank der Medis) recht gut. Hat ne zeit gebraucht des zu verkraften, aber ich denk ein bisschen positive grundeinstellung genügt schon um das einigermaßen zu meistern!

    liebe grüße
    Barbara
     
  7. Angie

    Angie Guest

    Hallo Nina,
    als ich meine vorläufig endgültige Diagnose erhalten habe, war ich 46. Denke cP ist altersunabhängig, das können schon Säuglinge kriegen.
    Sei froh, dass Du die Diagnose nicht schon vor 20 Jahren bekommen hast. Heute gibt es wirklich sehr wirksame Möglichkeiten, dieser Krankheit Herr zu werden.
    Alles Gute für Dich und liebe Grüße aus Tirol
    von Angie
     
  8. Hallo Nina,

    habe meine Diagnose cP mit 41 bekommen (hab die Krankheit aber schon neun Jahre). Aber ich habe noch eine ganze Weile damit gehadert - mein erster Gedanke war: Toll, ich junges Zeiserl mit einer Oma-Kranheit, kannichsein. Und damit hab ich wertvolle Zeit vertan, in der ich hätte mit entsprechenden Therapien einiges verhindern können. Nuja, dumm gelaufen.
    Ich lebe trotzdem noch besser als manch andere Betroffene mit cP - und ich habe mit rund 40 Jahren auch schon ein bißchen gelebt, möcht ich mal so sagen.
    Ich denke auch, daß cP altersunabhängig ist, jedenfalls nach allem, was ich mittlerweile so erfahren habe. Also: Kopf hoch! Es gibt ganz gute Medikamente und Physiotherapie, die einem trotz dieser blöden Krankheit das Leben erleichtern. Und es gibt Galgenhumor, der das Seine dazu beiträgt, die Gräten nicht hängen zu lassen.

    Liebe Grüße und Mut und Kraft
    Rufinella
     
  9. Corinne

    Corinne Guest

    Hallo Nina
    Mir gehts ähnlich wie dir. Ich bin 24 Jahre alt und habe vor 2 Monaten die Diagnose CP bekommen. Ich habs noch nicht ganz verarbeitet. Manchmal könnte ich verzweifeln, weil ich Angst vor der Zukunft habe. Natürlich kamen die Schmerzen nicht von einem Tag auf den anderen, sie kamen schleichend. So habe ich schon länger geahnt, das etwas nicht stimmt.
    Bitte verstehe mich nicht falsch, ich wünsche diese Krankheit niemandem. Aber es hat mir gut getan zu lesen, das auch andere junge Menschen diese Krankheit haben.
    Wir werden das schon packen! Gruss Corinne