Wann welches Biologikum bei PsA?

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von lumpi64, 15. August 2015.

  1. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    So....es wird Cimzia.

    War heute zum Lunge, Hände und Füße röntgen. Das Thoraxbild sah gut aus, wird jedoch noch von einem 2. Kollegen aus der Praxis mit begutachtet (machen die wohl immer so). Leider konnten die heute in der Praxis diese besondere Blutuntersuchung nicht machen (Quantiferontest), weil das 24 h im Brutschrank (??) liegen muss. Bis die 24h um wären ist keiner mehr in der Praxis und dann ist Wochenende. Muss ich also nächste Woche noch nachholen und ein paar Tage später (übernächste Woche) gehts dann los.

    Jetzt hatte ich nach Absetzen vom Arava wieder einen kräftigen Schub, konnte mir glücklicherweise mit Cortison (diesemal musste es aber ne Anfangsdosis von 50 mg sein :eek:...bin jetzt bei 20 mg) und Arcoxia deutliche Linderung verschaffen. Jetzt habe ich total vergessen zu fragen, wie ich mir jetzt bis dahin weiterhelfen kann. Kann ich solang Cortison 20 mg nehmen?? Irgendwie komm ich nicht los davon. :unhappy: Na ja, muss ich morgen nochmal anrufen und nachfragen.
     
  2. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    15
    och Mensch, das ist aber doof.....

    da gehts Dir wie mir- zumindest ähnlich...

    ich hatte sogar schon das Cimzia-Rezept- habs aber nicht eingelöst, ich trau mich nicht- hol jetzt ne Zweitmeinung ein....

    vlg mni

    ....mit neuen Sehnenanatzentzündungen und größer werdender Verzweiflung!!
     
  3. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    Hallo Mni,

    ich hoff ja drauf. Letztendlich kann es bei jedem TNF-Alpha-Blocker zu NW kommen. Bin mit meinem Doc zufrieden und vertraue darauf, dass er das Richtige für mich rausgesucht hat. War ja mit dem Arava superglücklich.....das wärs gewesen. Schade, aber so was weiß ja niemand vorher. Und in der Nachschau waren meine Leberwerte auch unter MTX trotz guter subjektiver Verträglichkeit nie wirklich super. Und unter Arava wurds dann leider richtig schlecht......

    Jetzt wünsch ich mir, dass es mit Cimzia (übrigens hat mein HA mir das schon mal nahegelegt bzw. darüber berichtet) genauso gut klappt wie mit Arava und das meine Leber nicht weiterhin die Beleidigte spielt. Wäre so schön, wenn ich endlich wieder auf Cortison und NSAR verzichten könnte. :rolleyes:
     
  4. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    Bei mir ist es humira geworden, habe gestern die erste spritze gehabt und hoffe einfach das die vielen sehnenentzündungen sich verabschieden, die isg ruhe geben und ich von nebenwirkungen verschont bleibe.

    Mni irgendwie haben wir ja nur die wahl schmerzen oder das risiko von nebenwirkungen und bei mir waren 2 ärzte dafür und ich vertraue ihnen.

    Lumpi viel erfolg mit deiner neuen basis
     
  5. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    15
    Hi norchen und lumpi,

    wünsche Euch beiden von Herzen, dass Ihr das richtige findet- und mir auch!!

    Lasst uns doch hier weiter berichtenn, wär mir wirklich ne große Hilfe!!

    Und ich fühle mich dann nimmer gar so alleine....
     
  6. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    Werd ich tun:)
     
  7. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    Na klar ich auch.
    Mni was hast du denn derzeit für ne therapie und welche diagnose.
    Bei mir r.a wobei jetzt der verdacht sehr stark richtung psa trifftet, komisch da ganz am anfang bilderbuchmäßig beide hände bzw finger und beide füße betroffen waren, in den letzten jahren hat es sich stark verändert.
    2010 in ner reha hab ich immer gesagt ... rücken? Neeee ist nicht mein problem...hätte ich mal lieber meinen mund gehalten...nu ja es is wie es is...:rolleyes:
     
  8. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    Leichter Infekt vor Beginn mit Cimzia....

    Na klar, jetzt hat mich eine Erkältung erwischt. Mein Mann hats auch gehabt, war bei ihm aber nach 4 Tagen schon erledigt, er ist wieder fit. Er ist mir sozusagen einen Tag voraus. Ich selbst hab eine etwas belegte Stimme und minimalen (Reiz-)Husten. Ich bin voll leistungsfähig, hab auch kein Fieber und fühle mich nicht krank.

    Am Montag sollte ich die erste Spritze bekommen.....was mach ich denn jetzt?? Ich selbst würde das als ganz kleinen Infekt bezeichnen und denke, dass hat sich spätestens übermorgen alles erledigt.

    Hat jemand einen Rat für mich?? Ich wollte bis morgen abwarten und dann ggf. meinen Termin verschieben. Muss aber auch immer was sein:rolleyes:
     
  9. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    Lumpi das tut mir leid, aber ich würde den termin wenn erst am montag absagen. Dann weisst du genau wie es sich entwickelt.

    Ich hab ja vorige woche schon die erste spritze gehabt und hatte das gefühl das es mir schon besser geht. Wobei seit gestern ist es wieder schlimmer, aber längst nicht wie vorher und jaaaaa auch kein wunder denn hier liegt schnee und es schneit schon einige stunden. Anstatt weniger werden die flocken dicker.
    Zeit für kuscheldecke und tee:D wir leiten die winterzeit ein:rolleyes:
     
  10. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    Ich habe eben in der Praxis angerufen und mir wurde gesagt, dass ich das ruhig auch erst am Montag entscheiden kann bzw. mich kurzfristig melden soll. Weiterhin meinte die Dame am Telefon, wenn ich mich jetzt im Prinzip schon wg. dem Schnuppen besser bzw. mich auch sonst nicht krank fühle, sollte es Montag trotzdem möglich sein mit dem Cimzia zu starten. Nur wenn es schlimmer wird oder Fieber auftritt, dann geht das natürlich absolut nicht.

    Ja, dann warte ich mal ab....Stimme funktioniert schon wieder tadellos:top:. Muss mich halt ab und an vermehrt räuspern wg. leichter Verschleimung. Ansonsten soweit fit......Cortison sei Dank (was die PsA-Beschwerden angeht).

    @norchen.....wo wohnst du? Ich sollte jetzt doch mal über Winterreifen nachdenken.....
     
  11. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    Lumpi im thüringer flachland, also nicht wirklich im wintergebiet und jaaaa winterreifen wäre wohl auch für uns ne echte alternative:D
    Kommen wohl heut oder morgen drauf, zeit wird's wohl:o
     
  12. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    Die ersten beiden Cimzia-Spritzen hab ich mir gestern abgeholt bzw. mir selbst in der Rheumapraxis gespritzt. Wurde abgenickt :D von der med. FA (die aber wirklich sehr nett war).....mach das ja auch nicht erst seit gestern (selber spritzen). Musste noch ne 1/2 Stunde da bleiben zur "Beobachtung". Die nächsten spritz ich mir dann zu Haus, in 4 Wochen darf ich wieder antraben zur ersten Berichterstattung.

    Hab noch MTX dazubekommen.....hatte ja heimlich gehofft, ich könnte Cimzia als Monotherapie bekommen:o, dann hätte ich tatsächlich nur alle 2 Wochen spritzen müssen....wg. meiner AU-Gastritis hab ich MTX lieber als Spritze. Also dann doch jede Woche einmal pieksen und alle 2 Wochen sogar 2 x/Woche. Aber ich weiß, dass es in Kombi mit MTX besser ist.

    Gestern hatte ich spätnachmittags ganz kurz ein leicht schwindeliges Gefühl. War grad mit meinem Shetlandpony "Gassi". Aber mit zunehmender Laufstrecke hörte das auf und kam auch nicht wieder. Bisher keine Übelkeit, Kopfweh o.ä..

    Heute gehts mir seitens des Allgemeinbefindens gut. Mit sinkender Cortisondosis hatte sich die li. Hüfte, der re. Fuß und der re. Daumen wieder in Erinnerung gebracht. Saß also gestern mit geschwollenem Daumen vorm RheumaDoc. :rolleyes: Sonst merke ich die Hüfte heute bisher gar nicht, Fuß ebenfalls still, nur der Daumen hat noch Würstchenformat und zwickt ein wenig. Kollegin meinte, ich hätte die restlichen Finger der re. Hand ebenfalls etwas geschwollen. Sie hat mich drauf angesprochen.....wenn ich genau hingucke...stimmt durchaus.....ist aber schon länger so, hab mich dran gewöhnt. Nun ja, ich bin gespannt, wie sich das jetzt entwickelt. Mein Ziel: weg von Cortison und Schmerzmittel. Mit Arava hatte ich das Vergnügen schon mal. Übrigens waren die Leberwerte nach "Basisabstinenz" wieder normal:top:. Hoffe, das bleibt unter MTX 7,5 mg und Cimzia genauso. Und ich hoffe sehr, dass es hilft....ich find diese Wechsel immer sehr aufregend.
     
  13. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    Hallo lumpi,
    Ich hoffe das du recht schnell ne wirkung spürst;) und die nw nie zum vorschein treten.
    Ich selbst hab morgen die zweite spritze humira und werde erstmalig selbst tätig werden...mit mtx hab ich das vergnügen als tabletten, von daher mzsste ich mich noch nie spritzen.
    Von der wirkung bin ich begeistert, die sehnenschmerzen sind deutlich besser gewesen und auch die isg waren begeistert. Was ich bei mir feststellte waren nach ner woche krampfartige bauchschmerzen mit durchfall, was ich mit iberogast dann in den griff bekam, dann hatte ich ein bläschen an der zunge was nicht wie sonst schnell verschwand. Da bekam ich den tipp mit honig zu behandeln und siehe da auch das ist weg. Ich bin auch nicht sicher ob es wirklich nw waren:rolleyes:
    Deutlich spüre ich aber das seit sonntag die schmerzen wieder mehr werden und ich gehe davon aus das die wirkung in zukunft für die vollen 2 wochen ausreicht...ich bin gespannt, aber soweit mit dem ergebnis äußerst zufrieden.
    Euch allen wünsche ich einen schönen entspannten tag.:D
     
  14. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    Danke dir :)

    Werde weiter berichten....
     
  15. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    So wie ich versprochen habe berichte ich mal wieder...

    Die zweite humira spritze ist schon wieder über ne woche her und dieses mal war ich dann doch wieder auf den boden der tatsache angelangt.
    Die tolle erhoffte wirkung war nicht mehr da, im gegenteil ich bin dauermüde und habe seit samsatg zu den sehnenschmerzen auch noch ne art muskkater, was vom stehen auf der beerdigung kommen könnte.
    Die isg geben noch halb wegs ruhe, also so das ich noch bis halb 7 schlafen kann, aber die schmerzen in beiden füßen sind sogar schlimmer geworden.

    Kann das echt sein das schmerzen sich vermehren unter der humira-therapie oder ist es ein neuerlicher schub? Bin echt grad bissi ratlos.
    Kann es sein das die wirkung sich noch steigert? Hatte immer gelesen das es von anfang an super wirkt und das war natürlich auch meine hoffnung...die so ganz langsam stirbt.
    Kann mir bitte jemand berichten der oder die eine therapie mit humira hat, wie humira angeschlagen hat, bin ich zu ungeduldig?
    Dienstag muss ich zum rheumadoc und da werde ich sicher gefragt wie es mir geht und ob es besser ist...hoffe sie denkt dann nicht das ich undankbar bin wenn ich immer noch von schmerzen berichten muss:(
    Aber ich will es noch weiter probieren, nebenwirkungen verspüre ich derzeit bis auf dauermüde keine, wobei nach der ersten spritze war ich viel fitter und nicht mehr so müde....bin grad ganz traurig hatte mir mehr versprochen...
    In diesem sinne nen schönen tag und gute wirkungen mit euren medis
     
  16. lumpi64

    lumpi64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    45
    Ach Norchen, das tut mir leid....aber ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen.

    Mir selbst gehts ganz gut, habe aber erst die Anfangsdosis hinter mir, die nächste folgt in der kommenden Woche. Schmerzmäßig verspüre ich dezente Besserung, allerdings nicht in allen Bereichen. Dafür fühl ich mich recht fit. Hoffe, das bleibt so. Mein RheumaDoc hat gesagt, dass ich eigentlich erst nach 4 Wochen was dazu sagen könnte. Wir müssen uns leider in Geduld üben. Schwer, wenn man schon mal das eigentlich passende Medikament gefunden hatte (Arava).

    Kann verstehen, dass du deinem Rheumatologen nicht gerne über eine eher negative Wirkung berichten möchtest. Geht mir ähnlich, schließlich kostet das Zeugs richtig viel Geld......und dann spielt der Körper einfach nicht mit. Norchen, ich glaube, auch du musst Geduld haben....ich denke mindestens 3 Monate sollten wir uns schon geben, um zu sagen, ob es was bringt oder nicht.

    Drück die Daumen, dass Humira jetzt ganz schnell anfängt richtig zu wirken:)

    Grüßle Lumpi
     
  17. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    15

    sorry. habs erst jetzt nachgelesen...mir geht gar net gut und weiß nicht, ob ich wirklich mit dem Mtx anfangen soll. Hab seit Jahren dauernd sehr lang Sehnenansatzentzündungen, manchmal auch Bursitis , Gelenke sind o.k., Diagnose ist axiale und periphere Spondyloarthritis.

    Nehme Quensyl und Naproxen. hiilft aber nicht mehr....

    werde weiter hier mitlesen.

    Mein großes Problem ist halt, dass ich keinen Doc habe, von dem ich mich unterstützt fühle...keiner redet mit mir- wenn ich ne Puppe wär, wärs wohl grad so...fühle mich in jeder Hinsicht sehr alleine gelassen- nach jedem Arzttermin denke ich mmir, das hätt ich mir echt sparen können....und das geht nun schon 15 Jahre lang so...irgendwann reichts einfach....

    wünsche Euch hier, dass Ihr Erfolg in der Behandlung habt!!

    viele liebe Grüße von mni
     
  18. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    Lieben dank euch zwei für eure aufbauenden worte,

    Ach mni glaub mal nur mit mein rheumadoc ist auch hmmm nu ja find net die passenden worte, hört zu absolut aber gelenke mal genau anschauen oder ultraschall? Ne kenn ich da nicht...fühl dich mal gedrückt und lumpi auch:D

    Mtx fand ich net schlecht, bei mir machte aber die leber ab 10mg nicht mehr mit und lt meinem ortho helfen bei sakroiliitis eben nur biologica, von daher beachte arava auch nicht den erfolg...aber beides ist ein versuch wert liebe mni.

    Ich gedulde mich, wobei ich kaum weiss wie das wort geschrieben wird...:o
     
  19. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo norchen,
    ich kann dir nur berichten, wie es bei mir war...
    Ich hatte schon Stunden nach der ersten Spritze eine enorme Wirkung, viel weniger Schmerzen, und war viel wacher und fitter.
    Nach anderthalb Jahren ließ dann die Wirkung leider ziemlich abrupt nach. Als die Wirkung dann komplett weg war, hatte ich nach dem Spritzen sogar eine Verstärkung der Schmerzen.
    In den anderthalb Jahren war es so, dass ich zwar trotzdem Schübe hatte, aber die waren "milder" und schneller vorbei.
    Ich wünsch dir gute Besserung, und dass du mit deinem Doc bald ne Lösung findest!

    Liebe Grüße,
    Mona
     
    #39 29. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2015
  20. Granny

    Granny Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lumpi,
    nachdem ich etliche Medikamente bekommen habe ( die nicht mehr halfen oder eine allergische Reaktion hervorriefen) bin ich mit meiner PsA auf Enbrel eingestellt worden. Das Enbrel spritze ich nun sechs Monate. Mein Rheumatologe stellt mich nun auf Humira um da meine Schuppenflechte nicht weg geht.
    Ich habe mich unter Enbrel sehr gut gefühlt und kann sagen das es seit Jahren endlich besser war mit mir.
    Umgestellt werde ich mit der Begründung : wenn man schon so ein teures Medikament bekommt dann sollte es auch den größten Nutzen bringen.
    Humira wird wenn ich Glück habe auch gegen die Schuppenflechte sein.

    Ich wünsche dir viel Glück und viel Erfolg mit deiner eventuellen Umstellung auf ein Biologica

    Granny
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden