Wann was einnehmen? / Novalgin, PPI, IBU , Cortison

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Katy80, 7. Juni 2017.

  1. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Ich nehme seit 1 Woche 40 mg Cortison gegen 6 oder 7 Uhr morgens. Es wirkt nach 5 Std für ca 12 bis 15 Std. D.h. nachts werde ich nach dem Tiefschlaf gegen 3 oder 4 Uhr durch die Schmerzen geweckt
    Nun soll ich ab Freitag nur noch 20 mg Cortison nehmen. Das hatte ich mal an einem Tag, wirkte nur halb so wie die 40 mg und die wirken schon nicht sooooo gut wie erhofft. Nachts zwischen 4 und 9 oder 10 Uhr sind die Schmerzen vor allem in den Füßen bis zu den Knien am schlimmsten, jede Bewegung im Bett und auch wenn ich nichts bewege ....Es schmerzt...

    Nun habe ich noch Novalgin Tropfen erhalten , 3 x täglich (ich glaube 20 Tropfen).

    Im Prinzip brauche ich die für die 2. Nachthälfte und den Morgen, bis das Cortison wirkt.

    Einen Magenschutz hab ich auch, ihn aber noch nicht genommen.

    Hat jemand eine Idee, wann ich was am besten nehme?
    Magenschutz immer zuerst?? Dann Novalgin, wenn ich vor Schmerzen wach werde und dann Cortison oder umgekehrt oder das Novalgin, wenn ich schlafen gehe?

    Was haltet ihr überhaupt von Novalgin? Wäre Ibu 600 nicht besser ? Mein Arzt sagt Novalgin wäre verträglicher.
     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.461
    Zustimmungen:
    1.140
    Novalgin bzw. der Wirkstoff Metamizol ist zumindest allgemein magenfreundlicher als IBU und CO ! Demnach stimme ich deinem Arzt da zu ! Mein Bedarfsschmerzmittel ist seit vielen Jahren Novalgin/Novaminsulvon oder/bzw. der Wirkstoff Metamizol, eben da es viel magenverträglicher ist als Ibu und Co. Dein Arzt wird sicher seine Gründe haben, warum er dir gerade das Mittel empfiehlt. Meine Ärzte, Rheumatologe und Nephrologe haben da zumindest ihre Gründe, warum für mich eben Novalgin/Metamizol die besssere Variante ist als Ibu und Co und ich kann es nachvollziehen warum das für mich besser ist.
     
    #2 8. Juni 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2017
  3. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    493
    Hallo Katy,

    mir wurde geraten den Magenschutz vor dem Schlafengehen zu nehmen und dann morgens gleich das Cortison. Sonst müsste ich nach dem Magenschutz eine Stunde warten, bis ich Cortison nehmen könnte.

    Viele Grüße von der kleinen Eule
     
  4. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.461
    Zustimmungen:
    1.140
    Wieviel mg Cortison nimmst du denn ? Wegen einer Cortisoneinnahme allein, zumindest wenn sie nicht recht hoch ist muss nämlich kein Protonenpumpenhemmer (Umgangssprachlich Magenschutz) genommen werden, da Cortison dann alleinig genommen, ohne Verbindung mit entzündungshemmenden Schmerzmittel gar nicht auf den Magen geht !
     
  5. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Allgemein wird auch bei Cortisoneinnahme vor Magen-/Darmproblemen gewarnt:

    "Da die Produktion des Magenschleims im Zuge einer Cortison- Therapie eingeschränkt wird, kommt es häufig zur Entstehung von Magenschmerzen und Entzündungen der Magenschleimhaut."
     
  6. kleine Eule

    kleine Eule Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    493
    Den Magenschutz brauche ich nicht fürs Cortison (low-dose), sondern immer dann, wenn ich zusätzlich Cox2-Hemmer brauche. Aber wenn ich morgens das Corti eine Stunde später nehmen müsste, dann geriete mein ganzer Zeitplan durcheinander und ich müsste mit noch mehr Morgensteife zur Arbeit als eh schon. Cox2-Hemmer gibt es dann zusammen mit dem Frühstück.
     
  7. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.461
    Zustimmungen:
    1.140
    Eve, hier bei rheuma-online und anderorts gibt es Artikel von Ärzten geschrieben, die das anders darstellen, in etwa so wie ich das beschrieb, müsste erst nach den Artikeln suchen, Cortison im Alleingang braucht bei niedriger Dosierung jedenfalls keinen Protonenpupenhemmer, auch wenn das bei "Hinz und Kunz" irgendwo im Internet steht, denn da steht nämlich viel und nicht alles davon stimmt! Es wird sogar von der Rheumatologie geraten das man Cortison bei heftigen morgendlichen Schmerzproblemen entzündlicher Natur zeitigst in früher Morgenstunde 4 bis 6 Uhr auf nüchternen Magen nehmen kann ohne "Magenschutz", natürlich nicht gleichzeitig in Verbindung mit Ibu und Co . Nehme es auch nüchtern. Das nur noch auf die Schnelle, hab hier grad eines meiner erwachsener Kinder, das urplötzlich jetzt knapp 40 Grad Fieber hat und muss mich da jetzt erst mal drum kümmern. Melde mich bei Bedarf später wieder.
     
  8. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Danke erstmal für eure Antworten. Also bisher nehme ich seit genau 7 Tagen 40 mg Cortison morgens gegen 6. Und weil ich gegen 4 oder 5 von höllischen Schmerzen in Füßen und Knien geweckt werde und das Cortison mir diese Schmerzen erst gegen 9 oder 10 Uhr beginnt, einigermaßen zu nehmen , soll ich zusätzlich Novalgin nehmen ab morgen. Morgen wird das Cortison auch von 40 mg auf 20 reduziert.

    Am liebsten würde ich den Magenschutz weglassen. In der Apotheke sagte man mir bei Cortison u n d Novalgin auf jeden Fall Magenschutz.....hm...Bisher drückt mein Bauch nur hin und wieder etwas. Esse aber auch Brötchen mit Nutella und Kakao usw und Krieg nicht viel Trinken runter.
     
  9. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Gute Besserung für das fiebernde "Kind"
     
  10. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    5.986
    Zustimmungen:
    1.202
    Ort:
    Herne
    hm, ich habe jahrelang mein Cortison nachts zwischen 2 und 3 Uhr genommen, auf Rat des Arztes. War super, einmal des Nachts wach wurde ich schon immer und morgens die Schmerzen waren sehr stark reduziert. Später bekam und bekomme ich Lodotra, die nehme ich abends beim zu Bett gehen. Frag doch einmal danach.
     
  11. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Ja davon habe ich hier auch schon gelesen.

    Hm, also denke ich lasse den Magenschutz weg, nehme entweder um 5 Novalgin und um 5:30 oder 6 das Cortison oder umgekehrt. Wichtig ist mir,dass die Schmerzen in den Füßen und bis zu den Knien, die mich wecken, so schnell es geht verschwinden und nicht erst Stunden nach dem Cortison und nach ewigem schmerzerfüllten durch die Wohnung schleichen....

    Ich frage mich jeden Morgen aufs neue, schaffe ich es aus dem Sitzen vom Bett aufzustehen? Was wenn nicht (und dann mein 2 jähriger Sohn durch die Wohnung flitzt und wer weiß was anstellt, während ich mich nicht rühren kann ):(
     
  12. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.461
    Zustimmungen:
    1.140
    Hallo Katy,

    hat dir denn dein Arzt, der dir die Medikamente verordnet hat keine Anleitung, Plan gegeben oder gesagt wie und wann du die Medikamente nehmen sollst ? Meine Ärzte sagen mir das immer.

    Würde den Arzt dazu nochmal befragen, wenn er dir das nicht gesagt haben sollte.

    Mit einem Kleinkind ist es nicht einfach, kann mich noch gut daran erinnern, als mein Rheuma heftig ausbrach war mein jüngstes Kind noch ein Baby. Vielleicht kann dir überbrückend jemand bei der Betreuung des Kindes helfen, Oma, Opa, Freundin, Nachbarn usw.?
     
  13. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Lagune, auch hier kann man nicht DIE allgemeingültige Antwort geben. Und es wird überall auf Magen-Darm-Probleme unter Cortison hingewiesen.

    Ich habe mir durch Cortison eine chronische Gastritis geholt; mir war zudem ständig übel. Natürlich ist es nicht schön, das Zeugs nehmen zu müssen. Aber manchmal geht es nicht anders. Und ich würde auf gar keinen Fall ohne ärztlichen Rat entscheiden, den Magenschutz wegzulassen.

    Ich hoffe, Deinem Kind geht es schon besser!
     
  14. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.461
    Zustimmungen:
    1.140
    Nein würde ich jetzt auch nicht im Alleingang machen.;) Zumal es sich wohl um eine höhere Dosis Cortison handelt, 40 mg ist dann doch was anderes als niedrige Erhaltungsdosen.

    Unser Hausarzt kam dann gestern Abend noch zu uns, soll ein Magen Darm Infekt sein. Hoffentlich habe ich mich nicht angesteckt.
     
  15. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Also mein Hausarzt hat mir das Cortison verschrieben und das nehme ich wie verordnet. Den Magenschutz gab's vorher wegen dem Ibuprofen. Dass ich Magenschutz zum Cortison nehmen soll,sagte er nicht. In der Apotheke sagten sie aber, wenn noch Novalgin dazu kommt dann Magenschutz.

    Ich habe mich heUte morgen nicht getraut , das Novalgin zu nehmen, nachdem ich einen Artikel vom Stern las. Und dass es in England, Usa, Kanada, Holland usw nicht erlaubt ist. Ich bin kein ängstlicher Mensch aber lag da alleine im Bett, mein 2 jähriger daneben und hab dann erstmal um 5 das Cortison genommen. Heute 20 mg anstatt 40. Darum heute eigenetlich zusätzlich Novalgin. Bis 6 habe ich mit mir gehadert und mich nicht getraut aus Angst, dass was lebensgefährliches passiert. Solche Ängste kenne ich von mir nicht aber ich bin alleinerziehend ohne große Hilfe (außer Babysitter), Familie wohnt woanders, nur meine Mutter ist in der Nähe (24 km)aber berufstätig. Lange Rede kurzer Sinn:
    Hab mir ewig eingeredet dass ich es schon schaffe mit nur 20 mg Cortison (kraft der gedanken ) und es wirkt bisher fast wie 40.
     
  16. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Ich wollte nochmal eure Meinung hören

    Nehme das Novalgin bisher nicht und Cortison 20 mg nehme ich um 5 uhr ein und es wirkt so nach 5 Std. Nachts wache ich auf wegen den Schmerzen um 3 oder 4.*
    Könnte da das Novalgin nehmen. Schaffe es aber irgendwie auch ohne. Tagsüber würde ich mit Novalgin sicher besser und flotter durch den Tag kommen aber am Tag sind die Schmerzen durch das Cortison nur schwach. Also zumindest wenn ich nicht Treppen laufe oder generell wenig laufe und mich nicht ständig setzen muss und wieder aufstehen und ich nichts tragen muss).*

    Und bei solchen schwachen Schmerzen sich Novalgin reinhauen? Geht mir irgendwie durch den Strich. Würd da lieber mal ne Ibu nehmen aber mein Arzt meinte Novalgin wäre besser (verträglich)...hm...

    Mich hat die 10 Tropfen Testdosis total müde bzw sogar leicht benommen gemacht (wenn ich mir letzteres nicht nur eingebildet habe aus Schiss vor den Tropfen).

    Also meine Frage, Novalgin ist doch eher für starke Schmerzen gedacht und nicht damit man von einigermaßen schmerzfrei zu komplett schmerzfrei kommt..... oder?
     
  17. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.203
    Zustimmungen:
    5.381
    @Katy80

    Fragen der Schmerzmedikation würde ich Dir raten, mit Deinem Arzt und nicht mit anderen Betroffenen (die weder Dich noch Deine persönlichen Bedingungen kennen) zu besprechen.
    Abgesehen davon bestimmst immer Du selbst, was Du wann und wieviel davon nimmst - also auch, ob Du zusätzlich Novalgin brauchst oder nicht.

    Alles Gute!
     
  18. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    13
    von Novalgin wurde ich auch anfangs gaga, aber nach ner Weile hab ichs echt gut vertragen und bin trotzdem klar im Kopf...

    sprich, wie schon geraten wurde, mit Deinem Arzt!
     
  19. Katy80

    Katy80 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    6
    Ja ihr habt schon recht :)
    Für mich ist das alles noch ganz neu.(4 Wochen) und es wächst mir etwas über den Kopf.
    Am Dienstag werde ich aber auf jeden Fall mit meinem Arzt sprechen. Ich finde aber ,dass auch wenn er Arzt ist, viele Leute hier sicher genauso gute Ratschläge erteilen können (aus Betroffenensicht).
     
  20. Töns

    Töns Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    OWL
    Moin Moin

    Ich hab da mal eine Frage: Wenn du nachts um 3 Uhr vor Schmerzen nicht mehr schlafen kannst ,warum nimmst du das Cortison nicht dann.

    Mein Rheuma Doc hat mir das mal geraten.Soll heißen,ich werde nachts um 2 wach und habe Schmerzen dann nehme ich das Cortison und nach ca. einer Stunde schlafe ich wieder ein. Am Morgen ist alles wieder gut.

    Das die Wirkung bei dir erst nach 5 Stunden einsetzt finde ich etwas kommisch,aber das wird sich bestimmt noch bessern.
    Frag mal deinen Doc ,ob du das Cortison nicht so einnehmen kannst.(kann dir auch der Hausarzt sagen).


    Gruß Töns
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden