1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann spritzt Ihr Enbrel?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von mwoebke, 14. März 2010.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Ihr Lieben,

    bisweilen habe ich ein Rhytmus gehabt und spritzte Enbrel 25 mg immer Montags und Donnerstags.

    Aber mittlerweile ist mir der Zeitraum von Donnerstags bis Montags schon sehr lang. Soll ich das ändern und immer nach 3 Tagen spritzen?

    Was denkt Ihr?

    LG

    Michael
     
  2. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Ich habe im KH die 25mg Spritzen bekommen, für zu Hause sind es die 50mg für 1mal wöchentlich zum Spritzen.
    Montags spritze ich mein MTX und am Donnerstag das enbrel

    gruß Meerli
     
  3. bobo

    bobo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte nach einigem hin und her meinen Rhytmus mit Montags FRÜH und Donnerstags ABENDS ...,

    die Fertigspritzen mit 50mg waren nicht so der Hit für mich, fand die Nadeln stumpf:o:uhoh:

    lG, bobo
     
  4. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo Michael,

    was sagt denn Dein Arzt dazu?
    Vielleicht wäre es ja eine Idee, Dir nur einmal 50mg zu geben, das würde vielleicht auch vergleichsweise länger anhalten als 2 x 25. So läuft es bei mir auch in der Schmerztherapie, lieber einmal die Dosis deutlich erhöhen bei gleichbleibenden Intervallen als öfter eine eher geringe Dosis.
    Ich spritze jedenfalls 1 x in der Woche Enbrel 50 (und MTX dazu); habe das sogar auf einen Freitagabend gelegt, da es mir am Morgen und bis zu 24 Stunden nach der Spritze nicht so gut geht (extreme Morgensteifigkeit und leichte Übelkeit, Müdigkeit und so). Und das wäre mitten in der (Arbeits-) Woche halt doof.
    @bobo: Sag ich doch mit den stumpfen Nadeln, wenn man sie nicht in perfektem Winkel und mit Schmackes reinjagt ... ;-) Aber das hat ja kaum einer geglaubt.

    Grüße,
    kakamu
     
  5. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo zusammen.

    ich spritze auch 2x die woche 25mg enbrel,auch abends,weil ich am nächsten
    tag die gleichen probleme hab wie du,kakamo.
    das reicht aber nicht aus z zt. nehme ich noch diclo,sonst geht gar nichts
    :a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08:
    gruß wolkensturm
     
  6. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Ich spritze Dienstag und Donnerstag, jeweils kurz vor dem Zu Bett gehen. Hab auch immer etwas Übelkeit, so verschlafe ich das einfach.
     
  7. Gitte P.

    Gitte P. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Zuerst habe ich 2 mal wöchentlich 25 mg Engbrel gespritzt. Am Samstag und am Mittwoch. Es sollen IMMER mind. 3 Tage zwischen den Spitzen liegen. Da ich auch noch Lantarel MTX spritze erschienen mir diese Regelung das Beste.

    Dann hat mein Arzt hat mir geraten von 2 mal wöchentlich 25 mg umzustellen auf 1 mal wöchentlich 50 mg.

    Jetzt spritze ich Engbrel immer am Donnerstag kurz vor dem Zubettgehen. An diesem Tag ist mir schon vorher übel, wenn ich an die dicke Nadel denke. Das brennen nach der Spritze ist auch sehr unangenehm.

    Engbrel hat mir wirklich sehr geholfen. Ich habe wieder an Lebensqualität
    gewonnen :top: und die Begleiderscheinungen (Müdigkeit und Übelkeit) nehme ich knurrend in Kauf.

    Grüße an meine Leidensgenossen

    Gitte
     
  8. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    ich fand die nadel in der fertigspritze auch zu dick!
    jetzt habe ich wieder die durchstechflasche zum selbstanmixen.
    da ist die nadel dünner und es brennt nicht so.
    danach betupfe ich den einstich mit calendula,seitdem habe ich
    keinen bluterguß oder ähnliches mehr gehabt.
    :a_smil08::a_smil08::a_smil08::a_smil08:
    gruß wolkensturm
     
  9. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mit Arzt besprechen

    Hallo,
    wenn du deinen Rythmus ändern möchtest, solltest du das mit deinem Arzt besprechen.

    Ich hab Enbrel 1x wöchtentlich als Fertigspritze zu 50 mg. Manchmal brennt es - wenn es noch zu kalt ist oder ich eine ungünstige Stelle pieckse. Ansonsten geht´s mir damit prima.

    Liebe Grüße
    Pezzi
     
  10. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke für die Antworten.

    Moin Ihr Lieben,

    ich habe jetzt mit den Rheumaunterstützungsdienst( RUDI ) und danach mit meinen Doc gesprochen und wir sind gemeinsam zum Ziel gekommen das ich Montag´s Früh und Donnerstag´s Spät Spritzen werde.
    Ein Brennen kommt schon mal vor aber nur ganz kurz, ansonsten sind bei mir keine Nebenwirkungen aufgetreten. Ich warte immer 20 Minuten bevor ich Spritze.

    LG

    Michael