1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann mit der Basis beginnen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von biene2, 19. September 2014.

  1. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin zwar schon ein alter Hase in Sachen Rheuma, (9 Jahre) aber es gibt immer wieder was Neues dazu zu lernen...
    Also seit 2012 konnte ich meine Basis, das MTX weglassen, und war seit 17.01.14 ganz ohne Medikamente.
    Jetzt stecke ich seit 9 Tagen in einem Schub und nehme 40mg Cortison.

    Wann fängt man nun eigentlich mit einer zusätzlichen Basis wieder an?
    Sofort jetzt, oder wartet man erst ein paar Wochen?

    Danke euch schon mal für eure Antworten
    Biene2
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo biene,
    ich würde sagen, wenn eine Basis, dann gleich, da es ja wieder einige Zeit braucht, bis sie ihre Wirkung entfaltet hat - wenn der Schub nach 9 Tagen mit 40 mg Cortison sich nicht zurückgebildet hat.
    Dies ist aber nur meine Meinung als Laie. Ich empfehle dir, nichts ohne ärztlichen Rat zu machen. Was sagt denn dein Arzt dazu?
     
  3. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nachtigall,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Leider kann ich mich nämlich gar nicht mehr erinnern wann und wie ich damals zum MTX kam.
    Das war als es mit Rheuma los ging, aber wann genau weiß ich nicht mehr.

    Ich wohne ja nicht in D und hier bin ich bei einem Internisten in Behandlung, der nat Basis Wissen hat, aber eben Internist ist.
    Er meinte gestern, er würde bevor wir mit MTX wieder anfangen, erstmal den Schub unter Kontrolle haben wollen. Sprich meinen CPR Wert der aktuell bei 120 liegt, drücken.
    Ich fühle mich halt unsicher mit ihm deshalb wollte ich hier mal fragen.

    Lieben Dank
    Biene2
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Dann würde ich dir raten, es so zu machen, wie dein Arzt es vorgeschlagen hat.
    Hier kannst du zwar unsere Meinungen erfahren, aber wir haben weder ärztliches Wissen noch kennen wir dich und deinen Krankheitsverlauf, deshalb können und dürfen wir dir hier keine verbindliche Aussage machen. ;)
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hallo Biene,
    Ich hatte letztes Jahr auch ein tolles Jahr ohne MTX, Humira mit einer Einnahme von alle 6-8 Wochen 1xPen. Ende des Jahres kam dann ein Minischub und ich hab bis April versucht das allein mit Cort. Diclo und Humira dann alle 4 Wochen in den Griff zu bekommen.
    Bei der Kontrolle im Mai haben wir (Arzt+ich) beschlossen MTX wieder dazu zu nehmen(und Humira alle 2 Wochen). Seitdem geht es mir zunehmend wieder besser, aber noch nicht wieder so gut wie vorher. Nach wie vor nach Überlastung tun mir meine Handgelenke+Finger weh. Es zieht sich leider, aber ich weiß aus Erfahrung dass es dann irgendwann klappt, habe es so schon jetzt zum dritten oder vierten Mal durch. Immer wieder Remissionsphasen und dann zurück. Zum Glück funktioniert MTX nach wie vor.

    Also sprich nochmal mit deinem Arzt, ich denke mit der Erhöhung von Cortison allein ist es nicht getan. Ist zumindest meine Erfahrung.
    LG Kuki
     
  6. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kukana,

    ja, es war so schön mal wieder ganz "normal" leben zu dürfen :) Ich habe es auch aus vollen Zügen genossen.
    Jetzt wieder "back to the roots" ... Es macht Demütig finde ich. Verrutschte Werte kommen wieder in den Mittelpunkt... anderes Thema .
    In D behandelt mich ja eigentlich Dr. Langer. Ich habe ihn auch gestern schon dazu angemailt, nur klar, er ist nat wie die meisten von euch an diesem Wochenende ganz woanders mit dem Kopf :)
    Es kommt ja auch nicht auf einen Tag an. Ich konnte mich nur nicht mehr erinnern wie ich damals an das MTX kam und fragte mich, ob es wohl einen klaren Fahrplan unter Rheumatologen gibt wann und wie diese Basis Medikamente wieder hinzugenommen werden.
    Aber das scheint ja wohl nicht der Fall zu sein :)

    Erstmal danke für eure Antworten und geniest den Workshop und den Kongress in D`dorf. ich wäre gerne dabei gewesen!

    Liebe Grüße
    Biene2
     
    #6 20. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2014