Wandern mit dem Bein? / Arthritis?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Christi, 10. August 2018.

  1. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo,

    melde mich seit langem auch mal wieder. Vor 3 Wochen habe ich laut meinen Rheumatologen das Cortison von 5 auf 2,5 mg. reduziert. Seither ist folgendes passiert:

    lt. heutiger Info meines Hausarztes CRP auf 74 (bis 5)
    Seit ca. gut 2 wochen sieht mein linkes Bein aus wie auf nachfolgendem Foto.

    Nächste Woche gehen wir in Urlaub zum Wandern..........wie soll das gehen....
    Beim Hausarzt habe ich erst wieder einen termin am montag bekommen. Frage mich jetzt, soll ich Cortison auf eigene Faust wieder erhöhen und wenn ja wie weit? habe auch schon eine anfrage per mail an meinen rheumadoc geschickt. weiss allerdings nicht ob er freitag mittag noch antwortet.
    was meint ihr?

    liebe grüße
    christi SAM_3408.JPG SAM_3408.JPG
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    912
    Kannst du telefonisch nicht beim Rheumatologen nachfragen? Oder den Hausarzt telefonisch erreichen, denn CRP auf 74 hört sich nach einer Entzündung an und so siehts Bein auch aus. Wenn das Bein schon vorher so aussah, sollte doch ein Doc was dazu gesagt haben.
    Höher als 7,5 mg würde ich mich auf eigene Faust nicht getrauen.

    Aber da können die anderen dir bestimmt besser raten, denn ich bin Angsthäsin, was Medis anbelangt.
     
  3. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo chrissi,
    danke für deine antwort,
    habe e-mail aus meiner rheumatologiepraxis (d.h. mein doc war heut nicht im haus) bekommen. deren meinung wäre, es würde eher aussehen wie eine "windrose" und Kortison daher nicht zielführend. hoher crp-wert könnte auch auf eine infektion hindeuten, deshalb eher antbiotika, naja so ganz kann ich dies nicht glauben, da der knöchel ja immer so geschwollen ist und da ja schon eine bekannte entzündung (wurde schon cortison gespritzt) vorliegt, naja werde dann mal mit kühlkompressen und cortisonsalbe weitermachen übers wochenende, mal sehen was sich ergibt bis montag.................

    liebe grüße
    christi
     
  4. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    1.057
    Ort:
    Rheinland
    Christi, ich nehme an der Arzt meint eine Wundrose, die Windrose ist was meteorologisches.
    Bein hochlegen und kühlen ist auf jeden Fall gut.
    Die Aussage Deines Rheumatologen kann ich nachvollziehen, daher auf jeden Fall Montag den Arzt konsultieren. Sollte sich der Verdacht bestätigen ist eine Antibiose erforderlich!

    Drücke die Daumen für schnelle Besserung!
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    912
    Und warum lässt du nicht mal einen Doc draufschauen, der Bereitschaft hat? Tel. 116 117 , wenn kein Arzt zu erreichen ist.
    Wundrose ist ja nun keine Sache, die man mal so nebenbei ausheilen lassen kann, und der Entzündungswert ist ja ordentlich hoch.
    Hat dein Hausarzt auch eine Blutsenkung und Blutbild gemacht?
     
    Mara1963 gefällt das.
  6. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    2.432
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Stuttgart
    Für mich sieht das auch wie eine Infektion aus, denn es ist ja nicht nur der Knöchel geschwollen, sondern das ganze Bein (meines sah vor 35 Jahren genauso aus als ich einen infizierten Bienenstich zwischen den Zehen hatte). Ich würde auch nicht mehr das ganze Wochenende warten, sondern wie oben schon vorgeschlagen einen Bereitschaftsarzt drauf schauen lassen.

    Ich wünsche dir eine Gute Besserung!
     
  7. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    420
    Ort:
    Bayern
    Christi, dein Bein sind ganz schön arg und weh aus finde ich und würde damit auf keinen Fall Wandern gehen.
    Ich würde wie Chrissi vorschlägt sofort zum Bereitschaftsdienst gehen, denn wenns wirklich eine Wundrose ist wäre eine Behandlung je früher desto besser angesagt. Und dann lieber einen gemütlichen Urlaub machen bis sich das Bein erholt hat. Bei einer Wanderung wird es sich nicht erholen können, ich denke es braucht eher Ruhe.

    Darüber muss der Arzt aufklären, du weißt ja schließlich nicht was du tun kannst. Das Cortison einfach erhöhen würde ich nicht machen, wenns dann nichts bringt hast du vielleicht in die falsche Richtung agiert.

    Alles Gute wünsche ich und dass du an einen guten Arzt geraten wirst heute oder morgen, der dir wirklich weiterhelfen kann, sich auskennst und sich deiner annimmt.

    Mara
     
  8. allina

    allina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Berlin
    Also wandern würde ich mit dem Bein auch nicht. Ich schließe mich hier den anderen an, gehe zum Arzt!
     
  9. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Norddeutschland
    Ich frage mich, warum weder der Hausarzt noch der Rheumatologe heute eine Antibiose eingeleitet hat. Bei einem CRP von 74 und dem Bein besteht aus meiner Sicht akuter Handlungsbedarf.
     
  10. allina

    allina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Berlin
    Es ist nicht mmer leicht, einen geeigneten Arzt zu haben.
     
  11. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    308
    Hast Du denn auch Fieber?
    Bei dem Bein würde ich auch den Bereitsschaftsarzt anrufen.
    Ich wünsch Dir auf jeden Fall eine schnelle Heilung!
    Kati
     
  12. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.882
    Zustimmungen:
    172
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Bitte lass auch eine Thrombose ausschließen...
    Hattest du einen Insektenstich?
    Vor Abklärung würde ich vermutlich nicht wandern gehen...
    Das zeitliche Zusammentreffen mit der Cortisonreduktion könnte ja schon auf was Rheumatologisches schließen lassen... aber man kann ja verschiedene Probleme gleichzeitig haben...
    Gute Besserung!!!
     
  13. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo,

    danke für eure zahlreichen antworten. gestern abend hat mich noch mein hausarzt angerufen. laut blutuntersuchung ist eine bakterielle infektion auszuschließen. Sieht auch keinen Sinn in einer behandlung mit antibiotika. soll bis montag weiter kühlen und die cortisonsalbe verwenden.fieber habe ich keines, habe mit dem bein die probleme aber schon seit 2 wochen, bin erst diese woche mittwoch damit zum arzt gegangen, dachte vorher ich krieg das allein wieder hin mit ibu-gel, das ja auch entzündungshemmend wirkt........hat leider nicht funktioniert.......
    rein optisch gesehen ist heute eine kleine besserung eingetreten. aber das ganze schienbein schmerzt schon bei leichter berührung. ich vermute weiterhin eher etwas rheumatisches, etwa eine Psoriasis, der verdacht wurde ja schon vor jahren einmal geäußert, hautirritationen sind mir also nicht fremd, hatte damals auch einen ausschlag auf der kopfhaut, dieser ist heute auch wieder da und juckt und juckt. bin mal gespannt wie es weitergeht, habe ja noch ein paar tage zeit, wir fahren ja erst ende nächster woche, haben etwas verschoben.

    liebe grüße
    christi
     
  14. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    1.057
    Ort:
    Rheinland
    @Christi,
    nach einer Psoriasis sieht mir das auf dem Foto eigentlich nicht aus.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.986
    Zustimmungen:
    834
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Wenn so eine Schwellung nur einseitig auftritt, sollte man auch an ein Lymphödem denken. Hat mir der Therapeut im Januar im Krankenhaus erzählt, während meiner Lymphdrainage. An deiner Stelle würde ich akut noch nächste Woche zu einem Gefäßarzt gehen. Kompression ist im Moment was du übers Wochenende machen kannst.
     
  16. Mara1963

    Mara1963 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    420
    Ort:
    Bayern
    Christi, woher kommt denn dann der hohe CRP-Wert, wenn dein Hausarzt meint es wäre eine Entzündung ausgeschlossen?
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    9.457
    Zustimmungen:
    2.230
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde, das sieht nach Thrombose aus. Vielleicht hat der CRP auch gar nichts damit zu tun.
     
  18. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.229
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christi,

    einen Wanderurlaub mit dem Bein und dem hohen CRP würde ich jetzt nicht machen. Erst würde ich all das ärztlich abklären lassen und sehen wie man dem entgegen wirken kann. Wünsche dir gute Besserung.
     
  19. O-häsin

    O-häsin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    230
    Hi Christi,
    bei mir wurde vor Jahren ein Erysipel (Wundrose) diagnostiziert und rasch Pennicillin gespritzt. Alles richtig gemacht, doch dann war es doch "nur" eine Thrombose. Die macht sich nach meiner Erfahrung aber meist durch einen geröteten, erwärmten, etwas erhabenen Strang eines Blutgefäßes bemerkbar.
    Alles Gute Dir.
    o-häsin
     
  20. Christi

    Christi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo,

    danke für eure antworten,

    im moment sieht es doch schon etwas besser aus, dank kühlen und vor allem bein hochlegen und ausruhen. hoffe mal, dass das auch so bleibt wenn ich mich morgen wieder mehr bewege. schmerzen sind auch etwas besser.
    eine thrombose kann ich mir nicht vorstellen, bin doch eigentlich viel in bewegung.

    @Mara. mein hausarzt hat nicht eine entzündung ausgeschlossen sondern eine bakterielle infektion somit wohl auch eine wundrose.

    melde mich morgen wieder wenn ich bei meinen hausarzt war.

    liebe grüße und noch schönen sonntag
    christi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden