1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wärmegefühl in den Sprunggelenken/Unterärmen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Termi, 23. Mai 2011.

  1. Termi

    Termi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rheumacommunity

    Ich bin momentan etwas in Sorge. Seit zwei Wochen habe ich ein warmes Gefühl in den Sprunggelenken und im Schienbein (das Schienbein könnte wohl von einer Reizung der Achillessehne herrühren, Fersenbein ist zumindest gerötet). Ich verspüre keine Schmerzen (auch nicht im Schienbein); leichtes Bewegen vermindert die Symptome, aber Belastung ist mühsamer (Sprunggelenk/Schienbein fühlt sich erschöpft an). Was ich mir persönlich als Ursache vorstellen könnte, wäre ein etwas zu häufiges Laufen auf dem Vorfuss (wollte meine Fussmuskeln etwas trainieren, habe einen Knicksenkfuss), aber ich bin mir da eben nicht so sicher.

    Mittlerweile habe ich dieses Wärmegefühl auch schwach an den Unterärmen und etwas im Handgelenk. Evtl ja nur ein dummer Zufall, dass auch hier grade zur selben Zeit wie im Fussgelenk sich Sehnen entzünden.

    Ich war letzte Woche beim Arzt (da waren nur die Füsse betroffen), der dachte anhand der Symptome eher an ne Gelenkentzündung (also ne Arthritis) als an ne Sehnen(scheiden)entzündung. Er wollte mich deswegen an nen Orthopäden weiterleiten (dessen Termin noch aussteht; Experten dauern ja bekanntlich).

    Ich weiss, es spricht eigentlich vieles gegen Rheuma (keine Gelenksteifigkeit, keine sichtbare Schwellung, dazu nichts in der Verwandtschaft sowie jung/männlich), aber man hat ja trotzdem Symptome, welche drauf hinweisen. Ich denke manchmal selber, dass ich das einfach zu ernst nehme. Soll ich jetzt etwa unverzüglich zu einem Rheumatologen rennen? Ich hoffe sehr, dass jemand von euch mir evtl. etwas die Sorgen nehmen könnte.
    Ich danke natürlich für jede Antwort im Voraus.
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Termi!
    Ich würde mir einen Termin beim internistischen Rheumatologen holen!
    Die Achillessehnenentzündung ist z.B. ein Symptom für eine rheum. Erkrankung, dann das Wärmegefühl in diversen Gelenken.
    und was noch dafür spricht, internistischen Rheumatologen haben leider sehr lange Wartezeiten, mit bis zu 6 Monaten muß man schon rechnen, deshalb würde ich mir jetzt einen Termin holen.
    Wurden auch Blutwerte abgenommen, Entzündungszeichen, Rheumafaktoren, HLA B27?
    Ich muß gleich dazu sagen, daß selbst bei keinen erhöhten Rheuafaktoren/HLA B27 nicht heißt, daß Du kein Rheuma hast, es ist alles nicht sehr einfach einzuschätzen, deshalb ist der int. Rheumatologe, der richtige Ansprechpartner!
     
  3. Termi

    Termi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Blut oder ähnliches wurden nicht abgenommen, offenbar rechnet mein Arzt nicht damit (vertraue ihm grundsätzlich, er weiss wohl selber aber nicht so genau, was es sein könnte, deswegen der Orthopäde).
    Werde wohl mal bei einem Rheumatologen anrufen, auch wenn der Rheumatologenmangel hier in der Schweiz scheinbar nicht so extrem ist. Der kann mir ja dann sagen, ob eine Untersuchung sofort angezeigt ist. :)
    Über die typischen Symptome bin ich mittlerweile recht gut im Bilde. Aber Rheuma soll ja bei jedem individuell verlaufen, von daher sollte mans wenigstens früh genug ausschliessen/diagnostizieren.

    Danke Dir Josie und einen schönen (und wohl hoffentlich möglichst beschwerdefreien) Abend
     
  4. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hoi Termi,
    ich würde direkt zum Rheumatologen. Der Orthopäde wird Dich wahrscheinlich eh dorthin schicken.
    Das Blut könnte Dir der Hausarzt auch schonmal abnehmen. Sowieso jetzt wo Du das Gefühl hast dass sich mehr entzündet hat. Dann hast Du auch Vergleichsmöglichkeiten.

    Hast Du evtl. jemanden in der Verwandschaft der Psoriasis hat? Schuppenflechte
    kann diese Symptome machen. Aber dann wird man wahrscheinlich keine Rheumawerte im Blut feststellen.
    Bei mir hat es auch so angefangen. Der Hausarzt hat im Blut keinen Rheumawert gefunden und so war die Sache für ihn, trotz Schuppenflechte, gegessen.
    Ich hatte ca. 10 Jahre diese Schmerzen und heissen Gelenke und Sehnen bis ich einen Arzt gefunden habe der das ernst genommen hat.
    Jetzt mit den Rheumamedikamenten geht es mir viel besser, aber dafür hat es an ein paar Gelenken schmerzhafte Arthrose.

    Du kannst versuchen mit Ibuprofen, in der Drogerie z.B. als Saridon erhältlich,
    der Entzündung beizukommen. Blöd ist nur, dass wenn Du im Moment schmerzfrei bist wenn Du zum Rheumatologen gehst, und keine Rheumawerte angezeigt werden, es sein kann dass das dann gar nichts bringt.

    Von den Rötungen machst Du am Besten Bilder, dann hast Du etwas in der Hand.

    Es muss ja nicht sein, aber abklären würde ich das schon mit dem Rheumatologen.
    Lieber Gruss
    Arielle
     
  5. Termi

    Termi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Arielle; schon mal Danke für deine Gedanken.

    War heute nochmals beim Arzt, der sollte mich in den nächsten Tagen überweisen (oder evtl selber nen Bluttest machen und den einsenden). Dann heissts auf den Termin warten (heute morgen mal in einer Rheuma-Praxis angerufen, mit 1,5-2 Monaten Wartezeit ist auch hier zu rechnen, ausser wohl Notfallstation, aber das kostet halt).
    Heute ist mir nur besonders aufgefallen, dass sich zeitweise ein roter Streifen zwischen dem linken Handgelenk und Anfang Ringfinger gebildet hat, ging aber auch wieder weg; war aber ne Sehne nach dem Gefühl.

    Nein, in meiner Verwandtschaft hat niemand die Schuppenflechte (selber auch nichts Sichtbares oder Auffälliges) oder Rheuma; von den Symptomen her wäre PsA offenbar schon denkbarer. Ich selber halte es schlussendlich auch eher für ein untypisches Krankheitsbild für die rheumatoide Arthritis - keine Gelenksteife, Beginn beim Sprunggelenk (und nichts an den Zehen/Fingern), keine Schmerzen, kein allgemeines Krankheitsgefühl, aber halt etwas seltsam viele Sehnen betroffen; wenn ich lese, mit welchen Problemen hier viele angefangen haben (und leider vielfach wenig Besserung erfahren haben), scheint es irgendwie doch nicht so ganz zu passen; und trotzdem sprechen halt gewisse Dinge dafür. Ach, Ungewissheit ist schon was Mühsames ;).

    Hab vom Arzt schon mal Ecofenac 50 (entspricht wohl dem deutschen Diclofenac) bekommen, aber wegen Magenproblemen wieder abgesetzt (und momentan dementsprechend medikamentenfrei).
    Ist Ibuprofen auch problematisch wegen dem Magen? Bin da etwas empfindlicher.
     
  6. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hm.. ja, manche sagen dass Ibuprofen auch auf den Magen schlägt. Hm.. Spiralgin ist auch noch Entzündungshemmend...oder einfach mal mit Aspirin versuchen.
    Für den Magen ist Pantoprazol auch sehr gut, bekommt man auch beim Arzt.
    Oder Du nimmst Morgens auf nüchternen Magen einen Joghurt, hat mir mal eine Nachbarin empfohlen und es hilft wirklich :)

    Was mir noch in den Sinn kommt... hattest Du evtl. einmal eine Zecke die Dich gebissen hat? Da kann es auch ähnliche Symptome geben. Das kann der Arzt auch
    im Blut testen. Wenn der Test positiv ist, wird Dir wahrscheinlich eine Antibiotikakur guttun. Schau doch einmal im Borrelioseforum vorbei, vielleicht hilft es Dir weiter.
    Viel Erfolg
    Arielle